Quitte
QuitteFoto-Quelle: Eigen

Fast vergessen / Quitten: Die goldenen Herbstfrüchte

Beitrag von wize.life-Nutzer

7 Rezepte was man aus den heimischen Früchten außer Gelee noch machen kann

Die goldgelben, rundlichen Früchte, die wie eine Mischung aus Apfel und Birne aussehen, waren lange Zeit nicht sonderlich beliebt in unseren Küchen, da sie auch in reifem Zustand ziemlich hart und ungekocht zum Verzehr nicht geeignet sind.
Die Quitte ist eine umständliche Frucht, sie ist im rohen Zustand hart wie Stahl und hat eine so lange Garzeit, dass man in der Zwischenzeit von Berlin nach München fliegen könnte. Deshalb gehören Quitten nicht zum Sortiment eines gewöhnlichen Supermarkts.
Aber heute ist alles so einfach und schnell erreichbar, dass es doch rührend ist, wenn etwas zur Abwechslung mal kompliziert ist. Wie lange wird es so etwas noch geben?


Doch mehr und mehr wird die Quitte besonders in der ländlichen Küche wiederentdeckt, denn sie eignet sich wunderbar für feine Gelees, fruchtigen Saft oder würziges Chutney.

Geerntet werden die Quitten von Ende September bis Mitte Oktober. Unreife Früchte können auch noch einige Wochen im Haus nachreifen. Nährwerte: [/f]

100 g Quitten enthalten im Durchschnitt: 39 Kalorien (kcal), 85 g Wasser, 7,3 g Kohlehydrate, 0,5 g Fett, 200 mg Kalium, 10 mg Kalzium, 8 mg Magnesium, 20 mg Phosphor und 13 mg Vitamin C

Quitten-Apfel-Chutney

Man muss die Quitten für Chutney auch schälen, das ist allerdings vergleichsweise einfach. Dann wird das Gehäuse entfernt und das Fruchtfleisch in 1 cm große Würfel geschnitten. Diese mit den anderen Zutaten in einen Topf geben, die Flüssigkeit aufkochen lassen, alles bei mittlerer Hitze 1,5 bis 2 Stunden lang köcheln lassen.
Das Chutney sollte süßsauer, kräftig und fruchtig schmecken. Man kann zum Schluss nachsalzen, wenn man will. Heiß in ein ausgewaschenes Glas abfüllen. Dann hält sich das Chutney ein paar Wochen lang. Es passt sehr gut zu altem Hartkäse, zum Beispiel zu Cheddar, und zu Blauschimmelkäse wie Stilton.

Für 4 Portionen
2 Quitten
250 g Kochäpfel
400 g Zwiebeln
130 g Rosinen
1/2 Tl gemahlene Muskatblüte
1/2 Tl gemahlene Nelken
150 ml Apfelessig
175 g brauner Zucker
Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten
Garzeit: ca. 1 Stunde 30 Minuten

Quitten und Kochäpfel schälen, entkernen und in Würfel schneiden. Die Zwiebeln schälen und fein hacken. Die Zutaten mit den heiß gewaschenen Rosinen, den Gewürzen, Apfelessig und Zucker in einen Topf geben, aufkochen und etwa 1 Stunde 30 Minuten köcheln, bis die Masse andickt.
Tipp: Das fertige Chutney können Sie noch heiß in ausgespülte Gläser füllen und verschlossen bis zu 2 Jahre aufbewahren. Es schmeckt aber auch frisch zu Fleisch und Geflügel.

Quitten-Birnen- Chutney mit Chili

ZUTATEN für ca. 10 Gläser à 200 ml
* 1 kg Quitten (Fruchtfleisch)
* 250 g Birnen (Fruchtfleisch)
* 150 g Schalotten
* 2 rote Chilischoten
* 1 EL frischer Ingwer
* 125 ml naturtrüber Apfelsaft
* 125 ml Orangensaft
* 125 ml Apfelessig
* 1 Pck. Gelierzucker Extra (3:1 oder 2:1)
* 1 Zimtstange
* 2 EL Salz
ZUBEREITUNG 50 Min.
(1) 1 Mit einem Tuch gründlich den Flaum von den Quitten entfernen. Quitten schälen, Kerngehäuse entfernen, in kleine Würfel schneiden. Quittenwürfel mit allen Zutaten in einen Topf geben und unter Rühren bei starker Hitze zum Kochen bringen. Mindestens 5 Min. kochen lassen, dabei hin und wieder umrühren. Die Masse zwischendurch ggfs. abschäumen.
(2) 2 Zimtstange entfernen, Chutney noch einmal abschmecken. Das kochend heiße Chutney sofort randvoll in sterilisierte Gläser füllen. Mit Schraubdeckeln verschließen, umdrehen und etwa 5 Min. auf dem Deckel stehen lassen.
TIPP: Quittenchutney ergänzt Wild, Ente oder Rindfleisch ganz hervorragend.

Weinbrandquitten

etwa 6 Gläser je 500 ml (½ l)
2 kg Quitten
Für die Zuckerlösung:
500 g flüssiger Honig
500 g Zucker
etwa 4 EL Weißweinessig
700 ml Wasser
125 ml (⅛ l) Weinbrand (38 Vol.-%)
Zubereitungszeit: 50 Minuten, ohne Abkühlzeit
Durchziehzeit: etwa 1 Woche
Haltbarkeit: kühl und dunkel gestellt 4–6 Wochen

(1) Quitten mit einem Küchentuch abreiben, damit der etwas pelzige Flaum verschwindet. Quitten schälen, halbieren, entkernen und in Scheiben schneiden.
(2) Für die Zuckerlösung Honig mit Zucker, Essig und Wasser in einem Topf zum Kochen bringen und kurz aufkochen lassen, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat.
(3) Quittenscheiben hinzufügen, zum Kochen bringen und bei schwacher Hitze 20–30 Minuten ziehen lassen.
(4) Quittenscheiben mit einem Schaumlöffel herausnehmen, abtropfen lassen und in vorbereitete Gläser geben.
(5) Die Flüssigkeit wieder zum Kochen bringen, dicklich einkochen und anschließend erkalten lassen. Weinbrand unterrühren und über die Quittenscheiben geben.
(6) Die Gläser mit Twist-off-Deckeln® verschließen, kalt und dunkel aufbewahren.
Tipp: Noch würziger schmecken die Quitten mit 2 Sternanis und 1 Geriebene Zitronenschale.

Quittenlikör mit Zimt & Nelken

Zutaten: (für 4 Flaschen à 250 ml)
•1,5 kg Quitten
•300 g Zucker
•1 Zimtstange
•1 TL Gewürznelken
•500 ml Wodka
Zubereitung
(1) Die Quitten so lange mit einem trockenen Tuch abreiben, bis der Flaum so gut wie vollständig weg ist. Die Früchte klein schneiden und im Mixer fein zerkleinern.
(2) Die Fruchtmasse in ein reißfestes Safttuch geben und gut auspressen. Es sollten dabei 500 ml Saft entstehen.
(3) Den Saft mit dem Zucker, der Zimtstange und den Nelken mischen und 24 Stunden in einer Glas- oder Porzellanschüssel im Kühlschrank ziehen lassen (niemals Schüsseln aus Email oder Metall verwenden).
(4) Am nächsten Tag den Wodka dazu gießen, in ein oder mehrere gut verschließbare Gefäße füllen und 3 bis 4 Wochen an einem hellen, warmen Ort stehen lassen. Gelegentlich schütteln (Glasflaschen mit Schraubdeckel eignen sich dafür gut).
(5) Den fertigen Likör abfiltern, in sterile, heiß ausgespülte Flaschen füllen und gut verschließen

Quittengelee

Zutaten für 12 Gläser à ca. 200 g
• 2 l Quittensaft (ca. 4-5 kg Quitten)
• 1 kg Gelierzucker 2:1
• Saft von 2 Bio-Zitronen
• Schale von 1 Bio-Orange
• 1 Vanillestange
• 1 Zimtstange
Vorbereitung
Quitten sauber waschen, vierteln und mit dem Dampfentsafter entsaften. Den heißen Saft mit Vanille- und Zimtstange sowie der Orangenschale über Nacht zugedeckt kühl stellen. Sollten Sie keinen Dampfentsafter zur Hand haben, können Sie auch auf Säfte aus dem Lebensmittelhandel zurückgreifen.
Zubereitung
Am nächsten Tag den Quittensaft mit dem Gelierzucker bis zur Gelierprobe (s. → hier) einkochen (dauert 3 bis 5 Minuten). Zum Schluss den Zitronensaft einrühren und nochmals kurz aufkochen.
Gewürze entfernen, Marmelade sofort in Gläser füllen und verschließen.
Verschlossene Gläser in einen Topf mit wallendem (nicht kochendem!) Wasser stellen und ca. 20 Minuten pasteurisieren. Nach dem Pasteurisieren aus dem Topf nehmen und langsam abkühlen lassen.
Verwenden Sie Apfel- statt Birnenquitten. Diese sind aromatischer und an der „apfeligen" Form zuerkennen. Quitten sauber waschen und vom feinen Pelz befreien.

Quittengelee mit Basilikum Raffiniert

etwa 5 Gläser je 200 ml
2 kg reife Quitten
5 EL Zitronensaft
1 l Wasser
5 Stängel Basilikum
100 g brauner Zucker
300 g Zucker
1 Beutel Gelfix Extra 2:1 (25 g)
Außerdem:
1 Küchentuch (Mulltuch)
Zubereitungszeit: 60 Minuten
Haltbarkeit: kühl und dunkel gestellt 3–4 Monate

(1) Von den Quitten den Flaum mit einem trockenen Tuch abreiben. Quitten abspülen, abtropfen lassen, vierteln, Kerne und Blütenansätze entfernen. Quittenviertel in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden. Quittenscheiben mit Zitronensaft und Wasser in einem großen Kochtopf mischen, zum Kochen bringen und zugedeckt etwa 40 Minuten bei schwacher Hitze kochen lassen.
(2) Ein Sieb mit einem feuchten Küchentuch (Mulltuch) auslegen, Quittenscheiben mit dem Saft hineingeben, abtropfen lassen, dabei den Saft auffangen.
(3) Anschließend die Quittenscheiben mithilfe des Tuches ausdrücken und den Saft ebenfalls auffangen. 750 ml (¾ l) Saft abmessen.
(4) Basilikum abspülen und trocken tupfen. Die Blättchen von den Stängeln zupfen.
(5) Den abgemessenen Saft in einen großen Kochtopf geben. Beide Zuckersorten mit Gelfix Extra mischen und unter den Fruchtsaft rühren. Alles unter Rühren bei starker Hitze zum Kochen bringen. Unter ständigem Rühren mindestens 3 Minuten sprudelnd kochen lassen. Basilikumblättchen in Streifen schneiden.
(6) Den Topf von der Kochstelle nehmen. Das Kochgut eventuell abschäumen, Basilikumstreifen unterrühren.
(7) Das Kochgut sofort randvoll in vorbereitete Gläser füllen. Gläser mit Twist-off-Deckeln® verschließen, umdrehen und etwa 5 Minuten auf den Deckeln stehen lassen.
(8) Gläser während des Erkaltens gelegentlich umdrehen, damit sich die Basilikumstreifen besser verteilen.
Tipps: Das Gelee schmeckt gut zu Quark, Frischkäse oder Camembert. Etwas Gelee und einige rosa Pfefferbeeren in den Bratensaft von Rindersteaks gerührt, gibt dem Bratensaft eine leichte Bindung und einen fein würzigen Geschmack.

Quittengelee Royal

7–8 Gläser je 200 ml
1 ½ kg reife Quitten (vorbereitet gewogen)
1 ⅛ l Wasser
1 Beutel Gelfix Classic 1:1 (20 g)
1 kg Zucker
Außerdem:
1 Küchentuch (Mulltuch)
Zubereitungszeit: 60 Minuten
Haltbarkeit: kühl und dunkel gestellt etwa 1 Jahr

(1) Von den Quitten den Flaum mit einem trockenen Tuch abreiben. Quitten abspülen, abtropfen lassen, vierteln, Kerne und Blütenansätze entfernen. Quittenviertel in Stücke schneiden und 1 ½ kg abwiegen.
(2) Quittenstücke mit Wasser in einen großen Koch-topf geben, zum Kochen bringen und zugedeckt etwa 40 Minuten bei schwacher Hitze kochen lassen.
(3) Ein Sieb mit einem feuchten Küchentuch (Mulltuch) auslegen. Quittenstücke mit dem Saft hineingeben, abtropfen lassen, dabei den Saft auffangen und 850 ml abmessen. Fruchtsaft in einen großen Kochtopf geben. Gelfix Classic zuerst mit 2 Esslöffeln des Zuckers mischen, dann mit dem Fruchtsaft verrühren.
(4) Die Zutaten unter Rühren bei starker Hitze zum Kochen bringen. Sobald alles bei ständigem Rühren sprudelnd kocht, restlichen Zucker hinzufügen. Alles unter Rühren wieder zum Kochen bringen und unter ständigem Rühren mindestens 3 Minuten sprudelnd kochen lassen. Topf von der Kochstelle nehmen.
(5) Kochgut eventuell abschäumen und sofort randvoll in vorbereitete Gläser füllen. Gläser mit Twist-off-Deckeln® verschließen, umdrehen und etwa 5 Minuten auf den Deckeln stehen lassen.