wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Gebackene Sardinen mit Parmesankruste und Tomaten aus Italien
Gebackene Sardinen mit Parmesankruste und Tomaten aus ItalienFoto-Quelle: Eigen

Tag der Sardine: Gebackene Sardinen mit Parmesankruste und Tomaten aus Italien

Beitrag von wize.life-Nutzer

24. November 2014 in der Welt
Der Tag der Sardine wird veranstaltet am 24. November 2014. Die Sardine, auch Atlantische oder Europäische Sardine genannt, ist die einzige Art der Gattung Sardina in der Familie der Heringe. Sie ist ein bedeutender Speisefisch. Ihr Vorkommen erstreckt sich vom nordöstlichen Atlantik und der Nordsee bis zum Senegal. Im Mittelmeer ist sie im Westen häufiger als im Osten, Vorkommen finden sich ebenfalls im Marmarameer und im Schwarzen Meer.

Die Heringe sind eine Familie der Echten Knochenfische, die fast weltweit in allen Ozeanen zwischen 70° Nördlicher Breite und 60° Südlicher Breite, vor allem aber in den Tropen vorkommt. Etwa 57 Arten leben in Süßgewässern. Vor allem die Arten des Kaspischen Meeres sind anadrome Wanderfische und wechseln zwischen Süß- und Brackwasser. Bekannteste Arten sind der Atlantische Hering, der namengebend für die Familie ist, sowie die Sardine.

Sardinen sind Speisefische und werden mit Ringwaden und Treibnetzen gefangen. Das Fleisch hat einen Fettanteil von 5,2 Prozent. Die in Deutschland bekannteste Zubereitungsform ist das Einlegen in Öl. Die hierfür verwendeten Sardinen sind den Dosen entsprechend klein. In Portugal und Spanien wird die Zubereitung auf dem Grill bevorzugt.

Gebackene Sardinen mit Parmesankruste und Tomaten aus Italien

Zutaten für 4 Personen:
800 g frische Sardinen, küchenfertig
100 ml Olivenöl
Salz
frisch gemahlener Pfeffer
1 EL weißer Balsamico-Essig
4 Knoblauchzehen
4 Tomaten
75 g Semmelbrösel
75 g frisch geriebener Parmesan
1 TL getrockneter Oregano
1 EL fein gehackte Petersilie
Zubereitung: ca. 15 Minuten
Garen: ca. 20 Minuten

(1) Die Sardinen gründlich waschen und trockentupfen. Eine ofenfeste runde Form mit Olivenöl ausstreichen und die Fische kranzförmig hineinlegen. Mit Salz, Pfeffer und Essig würzen. Den Backofen auf 175 Grad vorheizen.
(2) Den Knoblauch schälen und fein hacken. Die Tomaten häuten, vierteln, entkernen und würfeln. Knoblauch und Tomaten über die Fische verteilen.
(3) Semmelbrösel und Parmesan mit den Kräutern mischen und auf die Sardinen verteilen. Mit dem restlichen Öl beträufeln und im heißen Ofen 15–20 Minuten überbacken.


3 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
hört sich lecker an,aber was gibt es als Beilage ?
Wie in Italien üblich passen als Beilage Salat und Brot.
danke !
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren