wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Christstollen
ChriststollenFoto-Quelle: Eigen

Christstollen und der Erzgebirgischer Weihnachtsstollen / Stollenkuchen

Beitrag von wize.life-Nutzer

Christstollen

2 Stollen (je 16 Stücke),
Zubereitung ca. 2 Stunden,
zum Rasten ca. 2 1/2 Stunden

Teig
• 100ml Milch
• 60 g Hefe
• 1 Pkg. Vanillezucker
• 500 g glattes Mehl
• 3 Dotter
• 20 g Staubzucker
• 5 g Salz
• 250 g Butter
Früchtemischung:
• 80 g Aranzini
• 80 g Zitronat
• 250 g Rosinen
• 120 g ganze Mandeln
• Schale von 1 Bio-Zitrone (abgerieben)
• 100ml Rum
• Zum Wälzen
• 100 g Butter (zerlassen)
• 200 g Staubzucker (gesiebt)
ZUBEREITUNG
(1) Aranzini und Zitronat klein schneiden, mit Rosinen, Mandeln, Zitronenschale und Rum vermischen. Früchte ca. 1 1/2 Stunden ziehen lassen.
(2) Für den Vorteig Milch auf ca. 40°( erwärmen, Hefe und Vanillezucker darin auflösen. Mit 100 g
(3) vom Mehl zu einem Brei rühren. Vorteig mit Mehl bestreuen und an einem warmen Ort ca. 20 Minuten aufgehen lassen; das Volumen muss sich dabei deutlich vergrößern.
(4) Dotter, Zucker und Salz verrühren. Übriges Mehl, Butter und Vorteig zugeben und glatt verkneten. Teig zudecken und ca. 1 Stunde rasten lassen.
(5) Backblech mit Backpapier belegen. Teig durchkneten, dabei die Früchte einarbeiten. Teig halbieren, zu Kugeln formen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen (ca. 25 x 20 cm). Teig seitlich ein wenig einschlagen, damit gerade Kanten entstehen.
(6) Teig glatt rollen. Oberes Teigdrittel zur Mitte hin ein-, unteres Drittel darüber schlagen und andrücken. Stollen an der Bugkante ein wenig flach drücken, auf das Blech legen und 1 Stunde gehen lassen.
(7) Rohr auf 160°( verheizen. Stollen im Rohr (mittlere Schiene) ca. 1 Stunde backen. Herausnehmen, noch heiß mit Butter bestreichen, im Zucker wenden und auskühlen lassen.

TIPPS

Warmer Ort für den Hefeteig
Das Elektro-Rohr ist der ideale Rastplatz für den Hefeteig. Rohr auf kleinster Stufe vor heizen. Teig hineinstellen (untere Schiene / Gitterrost) und bei offener Backrohrtür zugedeckt gehen lassen.
Kandierte Früchte schneiden:
Messerklinge zuvor mit wenig Mehl bestreuen. so bleiben die Früchte nicht daran kleben.
Variante mit Marzipanfülle:
90 g Rohmarzipan mit I EL Orangenlikör und 50 g Staubzucker verkneten. Aus der Masse zwei ca. 30 cm lange Rollen formen und vor dem Einschlagen in die Teigmitte legen.
Aufbewahren:
Stollen mit geschmolzener Butter Bestreichen, in Staubzucker wälzen, noch warm in Frischhaltefolie wickeln und sofort in den Kühlschrank geben.
So hält er bis zu 6 Wochen. Der Christstollen ist hübsch verpackt ganz sicher ein willkommenes Geschenk für Freunde und Bekannte.

Erzgebirgischer Weihnachtsstollen

Traditionell werden Christstollen erst am 25. Dezember angeschnitten.
Zutaten für 2 Stollen à ca. 26 Scheiben

1⁄4 l + 5 EL Milch
2 Würfel (à 42 g) frische Hefe
1 kg + etwas Mehl
500 g Rosinen
4 EL Rum
200 g Mandelkerne (ohne Haut)
150 g Zitronat
50 g Orangeat
200 g + 100 g + 100 g Zucker
3 TL Salz
abgeriebene Schale von 1 Bio-Zitrone
1⁄2 Fläschchen Bittermandelaroma
500 g weiche + 250 g Butter
75 g Puderzucker
Backpapier
ZUBEREITUNG
(1) 1 1⁄4 l Milch lauwarm erwärmen. Hefe hineinbröckeln und auflösen. 1 kg Mehl in eine große Schüssel geben, in die Mitte eine Mulde drücken. Hefemilch hineingießen und mit etwas Mehl vom Rand zu einem Vorteig verrühren. Zugedeckt am warmen Ort ca. 30 Minuten ruhen lassen.
(2) 2 Rosinen waschen, abtropfen lassen und mit Rum beträufeln. 5 EL Milch erwärmen. Mandeln grob hacken und in die warme Milch geben. Beides beiseite stellen.
(3) 3 Zitronat und Orangeat fein hacken. Mit Mandeln samt Milch, 200 g Zucker, Salz, Zitronenschale, Aroma und 500 g Butter in Flöckchen zum Vorteig geben. Alles zum glatten Teig verkneten (am besten mit der Küchenmaschine). Rosinen zuletzt mit den Händen unterkneten. Teig am warmen Ort zugedeckt ca. 2 Stunden gehen lassen.
(4) 4 Teig nochmals durchkneten. Stollenteig halbieren und zu 2 ovalen Laiben formen. Nebeneinander auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und längs einschneiden. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/Gas: s. Hersteller) ca. 1 Stunde backen.
(5) 5 250 g Butter schmelzen. Stollen sofort mit ca. 1⁄3 Butter bestreichen und mit 100 g Zucker bestreuen. Vorgang mit ca. 1⁄3 Butter und 100 g Zucker wiederholen. Rest Butter daraufstreichen und dick mit Puderzucker bestäuben. Auskühlen lassen. Vor dem Verzehr gut verpackt mind. 2 Wochen kühl und trocken durchziehen lassen.

Stollenkuchen

Gekochte und gestampfte Kartoffeln machen den Stollenteig extrasaftig
Zubereitungszeit ca. 40 Min.
Backzeit 20–25 Min.
Zutaten für ca. 12 Stücke

• 100 g Kartoffeln
• ca. 1⁄5 Stollenteig (vom Erzgebirgischer Weihnachtsstollen Rezept)
• etwas + 75 g Butter
• 100 g Zucker
ZUBEREITUNG
(1) 1 Kartoffeln waschen, ca 20 Minuten kochen. Abschrecken, schälen und auskühlen lassen.
(2) 2 Kartoffeln zerdrücken oder fein reiben. Unter den Stollenteig kneten. Eine Springform (26 cm Ø) fetten. Teig hineingeben und mit den Händen flach drücken. Butter schmelzen. Kuchen damit bestreichen und mit Zucker bestreuen. Im heißen Ofen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 175 °C/Gas: s. Hersteller) 20–25 Minuten backen.
(3) Auskühlen lassen.


Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren