wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Gebeizter Rehrücken in Rießling mit Pilzen und Kirschen
Gebeizter Rehrücken in Rießling mit Pilzen und KirschenFoto-Quelle: Wild anders von L.G. Kaiser

ÖSTERREICH: Gebeizter Rehrücken in Rießling mit Pilzen und Kirschen

Beitrag von wize.life-Nutzer

Zutaten für 6 Personen:
10 Pfefferkörner
4 Wacholderbeeren
1 Gewürznelke
1 kleines Stück Zimtstange
1 TL Korianderkörner
1 Lorbeerblatt
1 TL abgeriebene Zitronenschale
6 EL Öl
1 Rehrücken, küchenfertig und gehäutet
Salz und Pfeffer
3 EL Butter
250 g Wurzelgemüse (Möhre, Petersilienwurzel, Sellerie), in kleine Würfel geschnitten
1 Knoblauchzehe, gehackt
⅛ l Rießling
400 ml Wildfond
300 g gemischte Waldpilze (z.B. Egerlinge, Morcheln, Steinpilze), geputzt und klein geschnitten
200 g entsteinte Sauerkirschen
Marinieren: ca. 1 Stunde
Zubereitung: ca. 1 Stunde

(1) In einem Mörser die Gewürze zerstoßen. Zitronenschale, 1–2 Esslöffel Öl hinzufügen und zu einer Paste verrühren. Den Rehrücken auf der Oberseite damit einreiben. Mit Klarsichtfolie abdecken und ca. 1 Stunde bei Zimmertemperatur marinieren.
(2) Backofen auf 220 Grad vorheizen. Die Marinade vom Fleisch abstreifen. Rehrücken in einen Bräter legen, salzen, pfeffern und mit dem restlichen Öl bestreichen. 10 Minuten im heißen Ofen anbraten, dabei mehrmals mit dem Bratfett bestreichen. Temperatur auf 160 Grad reduzieren und weitere 15 Minuten braten. Die Temperatur auf 80 Grad senken. Fleisch auf ein Backblech legen, 20 Minuten im Ofen ruhen lassen.
(3) Überschüssiges Bratfett aus dem Bräter abgießen, 2 Esslöffel Butter darin erhitzen. Gemüse und Knoblauch darin andünsten. Mit Wein ablöschen und den Fond angießen. Auf die Hälfte einkochen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Kirschen in der Sauce erwärmen.
(4) Pilze mit der restlichen Butter dünsten. Fleisch auslösen, schräg in Scheiben schneiden und auf eine vorgewärmte Platte legen. Mit der Kirschsauce und den Pilzen servieren.


6 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Leider sind wir nur noch mit zwei Personen, uns ist die Menge zu gro !
Dann rechne die Menge runter. Ein Rehrücken hat immer ca. 1000 Gramm. Da wirst Du wohl nicht viel verändern können, obwohl auch hier die Hälfte ausreichen kann. 250 Gramm pro Person ist nicht zu viel.

Den Rest einfach so zurecht rechnen wie in der Schule gelernt (Dreisatz) Das schafftst Du schon.

Ich mache das bei allen Rezepten immer so.

Noch Fragen? Dann melde Dich nochmal auch über PN.

Viel Erfolg und guten Appetit
Herzlichen Dank, da wär ich nicht drauf gekommen
Das soll ich jetzt glauben?
Wir haben also doch den Humor nicht verloren ! !
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren