wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Châteaubriand mit Gewürztraminer-Tomaten-Hollandaise

Châteaubriand mit Gewürztraminer-Tomaten-Hollandaise

Von wize.life-Nutzer - Montag, 30.03.2015 - 18:26 Uhr

Zutaten für 4 Personen:
Für das Châteaubriand:

500 g Rinderfilet (gleichmäßig dickes Mittelstück)
Salz
frisch gemahlener Pfeffer
3 EL Olivenöl extra vergine
2 EL Sonnenblumenöl
50 g Butter
2 Zweige Rosmarin
3 Knoblauchzehen, geschält
Für die Hollandaise:
150 g Butter
40 g in Öl eingelegte, getrocknete Tomaten, gut abgetropft
20 g entsteinte schwarze Oliven
3 Eigelb
1 TL scharfer Senf
1 TL Honig
150 ml Gewürztraminer
1 EL frisch gepresster Zitronensaft
Salz
frisch gemahlener Pfeffer
2 EL gehackter Zitronenthymian
Zubereitung des Châteaubriand:
Das Rinderfilet mit Salz und Pfeffer bestreuen, mit dem Olivenöl einreiben, in eine Fettpfanne legen und im auf 80 °C vorgeheizten Backofen etwa 1 Stunde auf eine Kerntemperatur von 58 °C braten (Bratenthermometer).
Das Öl mit 50 g Butter in eine Pfanne geben, erwärmen und die Butter aufschäumen, dann den Rosmarin und die ganzen Knoblauchzehen hinzufügen.
Das Fleisch aus dem Ofen nehmen und darin von allen Seiten scharf anbraten.
Die Ofentemperatur auf 60 °C reduzieren und das Fleisch im Backofen mindestens 30 Minuten ruhen lassen.
Zubereitung der Gewürztraminer-Tomaten-Hollandaise:
(1) Für die Hollandaise 150 g Butter klein würfeln, in einen kleinen Topf geben und bei niedriger Temperatur vorsichtig erwärmen, bis sich das Milcheiweiß am Topf boden abgesetzt hat. Die flüssige Butter kurz abkühlen lassen, dann durch ein Tuch passieren.
(2) Die Tomaten und die Oliven fein hacken und beiseitestellen.
(3) Die Eigelb mit dem Senf und dem Honig in eine kleine Schüssel geben und über dem warmen Wasserbad mithilfe eines großen Schneebesens 2 bis Minuten gründlich aufschlagen.
(4) Den Gewürztraminer langsam in die Hollandaise rühren und schlagen, bis diese cremig wird. Die geklärte Butter erneut erwärmen und langsam in die Hollandaise rühren. Dann die gehackten Tomaten und Oliven unterheben. Die Hollandaise mit dem Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Schluss den Zitronenthymian in die Hollandaise rühren.
(5) Das Fleisch in fingerdicke Tranchen schneiden und mit der Hollandaise servieren.

Als Beilage passt Bohnengemüse.

Mehr zum Thema

2 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Igitt sieht das abscheulich aus und ist außerdem extrem ungesund. Die Hollandaise liest sich allerdings recht gut.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Auch das Rezept liest sich sehr gut und ich werde es testen...........nur mit der Hollondaise, das muss ich mir echt noch überlegen, denn ich liebe den Estragongeschmack im Original......aber mal sehen....auf ein Neues !!?
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren