wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Schnell noch schälen

Diesen Fehler machen Sie garantiert immer beim Spargelkochen

Von wize.life-Nutzer - Samstag, 11.04.2015 - 08:22 Uhr

Es ist wieder Spargelzeit. Und weil die nach ein paar Wochen schon wieder vorbei ist, wollen die Deutschen möglichst viel von ihrem Lieblingsgemüse haben. Viele Hobbyköche machen allerdings beim Zubereiten von Spargel einen entscheidenden Fehler.

Wie Sie es richtig machen:

Spargel enthält viele Vitamine um diese zu erhalten beim Kochen, den Spargel mit wenig Wasserwie Möglich kochen, der Spargel darf nur leicht bedeckt mit Wasser sein.

Mehr zum Thema

25 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich brate/dünste meinen Spargel auch nur noch in mundgerechten Stücken in etwas Kokosöl oder Butter, je nach Geschmack, mit ein wenig Salz, Zitronensaft und einer Prise Zucker gewürzt....hm lecker. Hollandaise kommt mir gar nicht ins Haus, dann schmeckt man ja nichts mehr vom Spargel!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
na ja diese Weisheit ist aber längst bekannt. Ein Hinweis darauf, das man aus den abgeschnittenen Enden und auch aus der abgeschälten Schale auch eine tolle Spargelcremsuppe machen kann, wäre auch nicht schlecht.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
@Doro - Klasse Tipp
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Für was verkaufen sie denn die hohen Spargeltöpfe + Sieb...???
Manfred
ich hatte auch einen
und schenkte ihn meiner Tochter(5Personen )
da ich den Eindruck habe ,
daß er für 2 Pers. zu groß ist !!!
Genau,,,mein Haushalt ist auch geschrumpft,mir reicht auch ein normaler.......werde ihn verschencken...
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Koche meinen Spargel im Thermomix (Varomaaufsatz), da wird er durch den Wasserdampf gar, schmeckt lecker.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
ich brate den Spargel auch gerne, roh in Öl mit einem Stich Butter, mit etwas Salz und Zucker gewürzt, er ist fertig wenn er glasig ist (nach ca.5 bis 10 min), das Aroma ist schön kräftig so da er auch zu herzhafteren Gerichten wie Bratkartoffeln, Nudeln und Salate passt, man kann Spargel auch pannieren, habs aber noch nicht ausprobiert
naja ich mag Panaden sowieso nicht
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Sachkunde zu Weißer Spargel

Zutaten: Pro Mund ein Pfund Spargel, Butter, Salz, Zucker

Einkauf: Am besten holt man den Spargel direkt beim Bauern. Falls gerade keiner greifbar ist, holt man ihn auf dem Markt, aber auch im Supermarkt gibt es mitunter wirklich frischen Spargel. Die Frische erkennt man daran, dass die untere Schnittstelle Flüssigkeit abgibt, wenn man sie mit dem Fingernagel einritzt. Deshalb wird Spargel im Supermarkt gerne so verpackt, dass man an die Schnittstelle nicht drankommt. Scheuen Sie sich nicht, die Verpackung zu öffnen. Außerdem müssen die Spargelstangen ein quietschendes Geräusch machen, wenn man sie aneinander reibt. Sind beide Kriterien erfüllt, ist der Spargel okay.

Aufbewahrung:
Bis zur Zubereitung bewahrt man den Spargel eingewickelt in feuchte Geschirrtücher im Gemüsefach des Kühlschranks auf. Aber nicht zu lange, denn je frischer, desto besser!

Zubereitung:
Den Spargel abspülen. Die unteren Enden so weit abschneiden, dass keine harten, holzigen Teile mehr bleiben. Dann den Spargel gründlich schälen. Die Schalen haben eine weniger durchscheinende Farbe als das zarte Innere, daran kann man gut erkennen, ob man genug abgeschält hat. Den geschälten Spargel danach wieder in die feuchten Tücher wickeln. Die Spargelabschnitte und die Schalen in einen großen Topf mit Wasser geben, aufkochen und eine halbe Stunde lang sieden lassen.

Dann alle Schalen und Abschnitte aus dem Wasser entfernen. Das Wasser salzen, etwas Zucker und einen guten Stich Butter hinzugeben. Die Spargelstangen in das siedende Wasser geben, die Hitze reduzieren, bis das Wasser nur noch leise köchelt. Etwa 15 Minuten köcheln lassen. Der Spargel soll beim Einstechen mit dem Messer butterweich nachgeben, aber noch nicht so weich sein, dass sich die Stange beim Anheben biegt.
Dankeschön Loey, das ist sehr gut, ich mache das auch so ähnlich und in die Suppe schneide ich oder püriere ein paar Spargel rein, je nach dem wie viel Spargel ich habe, und
dann ist es entw. eine normale Supe oder eine Spargelcreme-Supe !
Gerne für Genießer (innen) immer Guten Appetit
Danke, dir auch
habe direkt Appetit bekommen!
da habe ich aber jetzt Appetit bekommen ich liebe Spargel,ich gebe immer noch eine Scheibe Zitrone mit ins Kochwasser..LG
Auch nicht schlecht, hat etwas...
Zitrone und etwas Zucker verstärken das Aroma, aber nur ganz wenig davon.
Aus dem Buch Es wird gegessen, was auf den Tisch kommt! und nicht von der Seite
Nach so viel Experimentieren wird man schon satt.....
Spargel auf ital. Art in der Bratpfanne mit Parmesan schmeckt auch recht gut.
Hab Hunger auf Spargel..
Frank, das mache ich mit grünen Spargel !
Guten Morgen mein Scherzkeks Hansi !
Wie die meiste Männer, lieber essen als kochen
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren