wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Spargelsalat mit Limette und Apfel

Spargelsalat mit Limette und Apfel

Von wize.life-Nutzer - Freitag, 24.04.2015 - 09:19 Uhr

4 Portionen
Zubereitung ca. 40 Minuten
2 kleine feste Kopfsalate
500 g grüner Spargel
1 grüner Apfel
3 Radieschen
1 Navette (Mairübchen)
120 g Ziegenfrischkäse
50 g Wildkräuter (Kerbel, Gundelrebe, Pimpinelle, Schafgabe, Blüten) Gundelrebe, Schafgabe und Blüten müssen nicht sein.
Apfel-Limetten Dressing:
2 grüne Äpfel
1 Bio-Limette (Saft und Schale)
15 g Butter
1 TL Kristallzucker
100 ml Buttermilch
60 ml Olivenöl
ZUBEREITUNG
(1) Für das Dressing Äpfel halbieren, Kerngehäuse entfernen. Äpfel samt Schale klein schneiden, mit Limettensaft und -schale, Butter und Zucker in eine feste Plastiktüte füllen, gut verschließen, im Wasserdampf oder Dampfgarer weich dämpfen (ca. 10 Minuten). Äpfel durch ein feines Sieb passieren.
(2) Buttermilch aufkochen, bis sich Eiweiß und Molke trennen, kurz stehen lassen und durch ein feines Sieb gießen. Apfelpüree mit Molke, Limettensaft und Olivenöl verrühren, mit Limettensaft, Salz und Cayennepfeffer abschmecken.
(3) Spargel putzen, im unteren Drittel schälen. Spitzen auf ca. 4 cm Länge abschneiden, in Salzwasser kurz überkochen, abschrecken und abtropfen lassen.
(4) Häuptelsalate putzen, äußere Blätter entfernen, so dass alle anderen Blätter mit dem Strunk verbunden bleiben. Salate vierteln. Gemüse und Kräuter putzen. Kräuter zerzupfen.
(5) Spargelstangen, Apfel, Radieschen und Navette dünn hobeln. Frischkäse auf Teller setzen. Salatstücke leicht aufblättern, Apfel- und Gemüsescheiben zwischen die Blätter stecken, auf den Käse setzen. Spargelspitzen dazu anrichten, Kräuter und Dressing darüber geben.

6 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Gut ausgesucht. Toller Salat. Für 20 Esser lohnt sich der Aufwand
20 Esser??
Ja, 18 Kinder und 2 - 4 Erwachsene
Ich finde das Rezept wirklich cool, die Kinder werden es mögen. Klar, es gibt tausende coole Rezepte, aber ich bin jetzt auf dieses versessen, auch, weil es so appetitlich dargestellt ist. Da steckt Leidenschaft drin.
Die Wildkräuter lasse ich weg und Spargel reibe ich auch nicht - aber das Prinzip werde ich verwenden, allerdings mit Dill, Petersilie und wenig Knofi würzen und Honig statt Kristallzucker verwenden . . . . so ungefähr. Morgen, zur Pasta gebe ich das
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren