wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Luxus ist sehr individuell und offenbart sich nicht nur in materiellen Werte ...

Vom Neiden, Missgönnen, Protzen – alles Status?

Von wize.life-Nutzer - Montag, 01.06.2015 - 13:18 Uhr

Kauft sich Frau einen Wonderbra. Wunderbar. Lässt sich den Po polstern, den Bauch straffen, Gesicht liften, Lippen aufspritzen - Alles gut. Verschulden sich die Kids mit iPhone 6, Samsung Galaxy und Abercrombie - no prblem. Trägt Mann/Frau iWatch und Macbook Air – alles kein Status? Ja, man kann eine Swatch tragen und eine Pattek Philipe lieben. Aber wer braucht schon eine Armbanduhr, wenn das Handy in der Tasche steckt? Älterer Mann kann einen Sportwagen fahren, ohne Potenzprobleme zu haben oder Phallusschwäche attestiert zu bekommen.

Die Jünger des Verzichts


Reicht in Zeiten zunehmender Erwärmung nicht ein Wintermantel oder eine warme Jacke, zwei Paar Schuhe, drei Jeans etc, etc. Ja, warum eigentlich jeden Tag Fleisch und frisches Gemüse essen. Haferschleim soll auch gesund sein! Die Neidjünger gehen um und verkünden ihre Botschaft. Eine satte Prise Genderismus wird gerne untergemischt.

Ach, es ist ja so einfach, sich zu echauffieren, Statusdenken zu detektieren, vom Protzen und Fetisch zu reden. Ja, ein Carbon-Racer kostet auch fünf Mille und die Ideologie des Sharens hört spätestens dann auf, wenn Wochenendtouren zur Hütte in den Bergen anstehen. Ob dann das eigene Auto vor der Haustür nicht doch die bessere Lösung ist?

Kosten der individuellen Mobilität steigen


Jeder lebt seine eigene Mobilität. Und die Fülle der Warenwelt erlaubt nicht Allen sich alle Wünsche zu erfüllen. Als Jugendliche haben wir für das erste Moped oder die Vespa gespart und uns damit den Traum von Freiheit und Unabhängigkeit erfüllt. Später kam dann mit Omas Hilfe ein Gebrauchtwagen hinzu.

Jetzt, da die Einstiegspreise für die automobile Mobilität mit Führerschein-, Versicherungs- und Unterhaltskosten deutlich gestiegen sind und elektronische Statussymbole locken, tritt das eigene Auto in dieser Lebensphase in den Hintergrund. Das ist eine einfache Kalkulation. Der ideologische Überbau – Umwelt, Status, Protzerei etc hält die höheren Weihen der Rechtfertigung bereit, von Weltenerklärern zubereitet.

Alles zu seiner Zeit, alles zu meiner Zeit


Alles zu seiner Zeit, alles in meiner Zeit. Geselligkeit stirbt nicht dadurch aus, dass zunehmend Couch-Potatoes vor Bildschirmen sitzen. Das Briefeschreiben wird nicht am e-mail Verkehr zugrunde gehen. Wie das Erdölzeitalter nicht am Mangel an Erdöl zuende geht, genauso wenig die Steinzeit aus Mangel an Steinen. Und ist nicht die goldene Erbuhr vom Onkel Erwin ein schöner bleibender Wert, ein Luxus, der gefällt und den Einstieg in die Welt der Chronographen eröffnet?

Pfeifen aus den vermeintlichen Status


Auf den Status ist gepfiffen, Protzen nicht mein Ding und Neid der Nachbarn? Oh, Sie sind aber häufig verreist, schon wieder mit dem Wohnmobil unterwegs oder auf Kreuzfahrt? Sicher ein Vergnügen, dass wir hier uns jetzt, in dieser Lebensphase eher gönnen als iPad-verliebte-Share-Enthusiasten es tun.

He, ich glaube es ist eine typisch deutsche Mentalität, einem anderen etwas zu neiden, anstatt sich mit ihm zu freuen: „Wow, Sie tragen aber eine wunderschöne Uhr. Sie fahren einen tollen Wagen. Darf ich fragen, wie viel PS er hat?“

17 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ob Neid typisch deutsch ist, weiß ich nicht. Ich selbst bin glücklich, keinen Neid zu empfinden. Ich verdiene nicht weniger, wenn andere mehr verdienen. Ich bin nicht trauriger, wenn andere glücklicher sind.
Wer neidisch ist, macht sich klein. Und wenn jemand von irgendetwas mehr hat? Man muss auch gönnen können. Letztlich geht es darum, seine eigenen Ansprüche zufrieden zu stellen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Neid macht doch nur schlechte Gefühle und wer verstümmelt sich denn freiwillig schon, wenn er nicht gerade Pessimist ist? Geld allein macht doch nicht glücklich, ich kann mich an so vielen kleinen Dingen erfreuen, das zählt für mich mehr als Geld und Gut.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Seit ich auf Mallorca wohne merke ich ein klitzekleines bisschen davon.
Aber ich freu mich für dich. Genieße jeden Tag !
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Neid muss man sich erarbeiten , Mitleid bekommt man geschenkt ! In diesem Sinn ...... viel Spaß beim philosophieren........
Du hast so recht, dein Zitat war das erste was mir einfiel, als ich das Thema gelesen habe.

Der Deutsche (ich bin selbst eine, gehöre aber nicht dazu) neigt wie kaum ein anderer dazu, jedem alles zu missgönnen und neidisch auf Größeres, Besseres, Mehr zu sein.

Ich verstehe nicht, warum man sich nicht mitfreuen kann, wenn sich ein anderer einen langgehegten Wunsch erfüllt oder geschenkt bekommt. Im Freundskreis hat mal einer eine dreiviertel Million im Lotto gewonnen, ich habe mich unendlich für ihn gefreut, denn es traf einen der bis dahin nicht gerade vom Glück gesegnet war. Wie allerdings andere um ihn herum sich verhalten haben, kann man nur mit "pfui, schämt euch" kommentieren.
Meistens sind die neidisch, die sowieso schon alles haben. "Hast du was, bist du was.." íst für viele ein Leitspruch, die danach streben, noch mehr zu haben oder in Ämter oder Positionen wollen.
Das ist nicht mein Ding. Man muß mit seinem Einkommen ein Auskommen haben. Auch kleine Dinge machen Freude oder nette Begegnungen mit Menschen, anregende Diskussionen, in denen man vielleicht noch etwas dazu lernen kann, ein Marienkäfer, der sich ins Wohnzimmer verirrt hat, und den man wieder nach draußen bringt....Es gibt so viele schöne Dinge...man muß sie nur sehen oder das auch wieder lernen...
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Zitat: " Älterer Mann kann einen Sportwagen fahren, ohne Potenzprobleme zu haben oder Phallusschwäche attestiert zu bekommen."
Darf mann das mit Potenzproblemen nicht????????
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Was für ein Blödsinn. Wie üblich werden hier die beiden von einander völlig unabhängigen Fragen des persönlichen Neids sowie der Kritik an völlig ungerechten Verhältnissen unzulässig vermengt. Am Ende steht dann jemand, der eine Welt nicht will, in der 945 Personen die Hälfte des gesamten Reichtums der Welt besitzen, als charakterloser Neidhammel da. Das alles dient nur zur Stabilisierung ungerechter Verhältnisse, in denen es überhaupt keine wirkliche Chancengleichheit gibt. Wer reich erbt, kann ruhig doof sein, wessen Eltern arm sind, kann so klug sein, wie er will, es wird ihm (bis auf hochgejazzte Ausnahmen, was aber zum System dazugehört) nichts nützen.
Ungerecht wäre, wenn diese 945 mit ihrem Geld das kaufen könnten was wirklich wichtig im Leben ist, allem voran die Gesundheit !! Sie können vielleicht hochrangige Ärzte hinzuziehen oder im Krankenhaus im Einbett-Zimmer liegen, aber eine tödliche Krankheit bleibt eine tödliche Krankheit !

Ich persönlich neide diesen ihren Reichtum (ob selbst erarbeitet oder geerbt) nicht, ich bin im Besitz von
*************** Liebe, Treue, Freundschaft ***************
und bin glücklich und zufrieden damit. Ob die das von
sich auch behaupten können
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Es ist alles nur geliehen auf der Welt ,warum sich deen Kopf zerbrechen darüber.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
...damit habe ich gott sei dank keine probleme...und ich glaube auch nicht, daß neid etwas mit nationalität zu tun hat, es ist bei einigen nur rein "menschlich"....
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das ist die Wegwerf- Gesellschaft und regiert die Welt. Das nimmt entsprechend psychopathtische Formen an. Immer mehr im Habitus sein wollen- koste es was es will.
ups..meine natürlich: psychopathische Formen
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Dies kenne ich nicht--brauche ich nicht.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren