wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Rotwein bei Zimmertemperatur?

Der VICAMPO-Weinkurs Teil 4: Zimmerwarm oder eisgekühlt? Weine und ihre Trinktemperatur

Von wize.life-Nutzer - Freitag, 19.06.2015 - 10:50 Uhr

Rotwein bei Zimmertemperatur und Weißwein eiskalt? Das ist nur die halbe Wahrheit. Hier ein paar nützliche Tipps zur Temperierung eurer Weine.

Zunächst ist wichtig zu wissen, dass für einen schönen Trinkgenuss die ideale Trinktemperatur sehr wichtig ist. Nur so kann der Wein seinen vollen Geschmack entfalten und je nach Weinsorte kann diese sehr unterschiedlich sein.

Die perfekte Trinktemperatur für Rotweine
An dieser Stell möchte ich mit einem häufigen Irrtum aufräumen: Rotwein - so sagt man - sollte immer bei Zimmertemperatur getrunken werden. Aber diese Regel geht noch auf eine Zeit zurück, in der unsere Häuser kühler und schlechter beheizt waren. Richtigerweise liegt die perfekte Trinktemperatur für fast alle Rotweine bei 15-18° C und nicht bei den 20-22° Celsius, die wir heute unter Zimmertemperatur verstehen. Denn solche Temperaturen sind für einen Rotwein in jedem Fall zu hoch.

Wenn ihr den Wein also bei Zimmertemperatur gelagert habt, solltet ihr ihn vor dem Trinken etwas herunterkühlen. Zu kalt darf der Rotwein dabei aber nicht werden, da sich sonst der charakteristische Geschmack des Weines nicht völlig entfalten kann. Falls ihr euren Wein sehr kühl, beispielsweise in einem kalten Keller gelagert habt, solltet ihr die Flasche bereits einige Stunden davor in die Wohnung holen. Tipp: Falls euer Rotwein nur leicht zu kühl ist, könnt ihr ihn auch einfach im Glas über die Körperwärme der Hand etwas anwärmen.

Die perfekte Trinktemperatur für Weißweine
Grundsätzlich solltet ihr Weißwein kühl trinken. Es gibt aber kleine Unterschiede: Trockene und Halbtrockene Weißweine lassen sich am besten bei 12-14° C genießen, während die perfekte Trinktemperatur für Süßweine bei 10-12° C liegt. Sehr jugendliche und frische Sorten schmecken am besten sogar bei kühlen bei 8-10° C.

Noch kälter solltet ihr Weißwein aber nicht trinken, da sonst der Geschmack untergeht. In der Wohnung gelagert ist Weißer daher meist zu warm. Falls es mal schnell gehen muss - sich kurzfristig Besuch angekündigt hat - und ihr einen sommerlichen Rosé schnell etwas runterkühlen wollt, ist hier ein guter Tipp: Legt den Wein in ein Becken mit Wasser, Eiswürfeln und Salz. Dreht die Flasche regelmäßig und nach nur ein paar Minuten solltet ihr eine angenehme Trinktemperatur haben.

Zubehör für den perfekten Trinkgenuss - mit dieses 4 Hilfsmitteln habt ihr die Temperaturen im Griff

1. Weinthermometer: Die Standard-Version wird direkt ins Glas gehalten und misst so die Temperatur des Weins. Das ist exakt und praktisch, geht aber leider nur bei geöffneter Flasche. Ein Manschetten-Weinthermometer dagegen könnt ihr um den Hals der Flasche legen und die Temperatur von außen messen. Sehr hilfreich, wenn die Flasche noch nicht geöffnet ist, aber nicht so genau.

2. Weinkühler und Eiskübel: Damit könnt ihr die Temperatur von Weiß- und Schaumweinen konstant niedrig halten. Weinkühler gibt es aus Ton und Edelstahl. Die Ton-Variante sollte vor dem Kühlen unter kaltes Wasser gehalten werden, während ihr Weinkühler aus Edelstahl direkt verwendet könnt. Falls ihr einen Eiskübel habt, füllt ihn zu etwa drei Viertel mit Eis und Wasser und gebt die Flasche hinein.

3. Eiswürfel: Mann kann nicht genug davon haben! Die alte Partyregel kann auch sehr hilfreich beim schnellen Kühlen von Weißweinen sein.

4. Kühlmanschetten: Ähnlich wie Eiswürfel kann man Kühlmanschetten für den Notfall im Eisfach lagern und bei Bedarf um die Flasche legen. So wird der Wein schnell kalt und bleibt es auch einige Zeit.

Falls ihr nun feststellen musstet, dass ihr euren Rotwein bisher zu warm getrunken haben - macht euch keinen Kopf! Noch ist kein Weinexperte vom Himmel gefallen. Und mit unseren Tipps und Tricks bringt ihr euren Wein beim nächsten Spontanbesuch im Nullkommanix auf die richtige Trinktemperatur.

Apropos Spontanbesuch: Welche Weine sollte man eurer Meinung nach immer im Haus haben? Kennt ihr "Universallwaffen", mit denen ihr (fast) immer ins Schwarze trefft ?

Eine gute Auswahl an Weinen für alle Temperaturen könnt ihr hier finden.

Euer
Carsten Stammen von VICAMPO

ÜBER DEN AUTOR


Nach einer gastronomischen Ausbildung, die mich an den Wein heranführte, studierte ich zunächst Tourismusbetriebswirtschaft und war danach über 15 Jahre in den Bereichen Kommunikation und Weiterbildung tätig. Parallel bildete ich mich nebenberuflich in Weinfachkunde und Sensorik fort und begann mit der professionellen Weinbeurteilung. Seit 2011 schreibe ich hauptberuflich über Wein und bin seit Ende 2014 Online-Redakteur und Verkoster bei VICAMPO in Mainz.

ÜBER VICAMPO


VICAMPO ist ein Marktplatz der Winzer. So erhältst du Zugriff auf eine Riesenauswahl von etwa 10.000 deutschen und internationalen Spitzen-Produkten – auch auf Weine, die es nicht im Handel gibt. Außerdem legen wir großen Wert auf unsere Kundenmeinung: Du kannst jeden gekauften Wein ganz ehrlich bewerten. VICAMPO wurde Ende 2014 von der Deutschen Gesellschaft für Verbraucherstudien und N24 zum Testsieger unter den 12 größten Online-Weinshops Deutschlands gewählt.

86 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich bin in der glücklichen Lage einen Keller zu habe der eine Temperatur von 14 Grad aufweißt und somit stellt sich bei mkir nur die Frage beim
Rotwein und somit werde ich den Rotwein bei Zeiten aus den Keller
holen, entkorge und einf in ine Ecke stellen wo er seinen Duft und sein
schmecken entfalten kann.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Und ich als Winzertochter geb gerne Tips für Spezials für den kleinen Hunger zwischen den Weinsorten.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das sind Beiträge,die sehr nützlich sind! Ich persönlich bin ja ein Kalttrinker, insbesondere Weiß-und Roseweine im Sommer abends auf der Terasse, ein gutes Buch oder mit Freunden oder nur mit meinem Schatz- einfac das ier und eute genießen. Wir haben beide schon öfter an die Himmelstür geklopft und genießen jetzt jeden gemeinsamen Tag zusammen und hoffen noc auf viele gemeinsame Jahre
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich darf aus gesundheitlichen Gründen (Medikamente ect. pp) keinen Alkohol trinken. Bei runden Geburtstagen wird nur kurz genippt, da ist mir egal ob der Wein richtig temperiert ist.
Wein ist Medizin. Von was stirbt man schneller, vom Erfolg der Medikamente oder vom Gläschen besten Wein pro Tag?
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Eine sehr umfangreiche Information. Vielen Dank dafür.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Jeder Wein hat eine eigene Trinktemperatur - und jeder Mensch desgleichen.
Regeln sind dazu da, um sie sinnvoll zu umgehen.
Ich habe schon spanische Gran Reservas probiert, die nur schmeckten, wenn sie pisswarm waren.
Und Weißweine, die kurz vor dem Erfrieren standen ...(z.B. Vinho Verde)
Nett, Deine Ausführungen. Ich werde sie geflissentlich ignorieren.

Wer aus dem Genuss des Weines eine Ideologie macht, verdient nur mein Mitleid.
Das kann ich mir gut vorstellen--- hast sicher keine große Ahnung vom Weintrinken bzw. bist keiner der so edle Tropfen genießt.
Schwachkopf.
Wer für 20 € einen guten Wein findet, hat nur einen teuren Weinhändler. Wer unter 5 € einen noch besseren findet, hat Geschmack, Wissen und das berühmte Händchen. Aber davon verstehst Du nix, nur die Kontoauszüge Deiner Bank.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich trinke den Weißwein gerne sehr kühl . Aber auch der Rotwein muß bei mir in den Kühlschrank. Zur Not tut´s auch ein Eiswürfel in´s Weinglas . Alles, aber nicht warm.
So halte ich es auch!
Wie kann man so gute Rotweine nur verderben, das gute Bukett kommt doch erst bei Zimmertemperstur zwischen 16 und 20 Grad zur entfalltung ja nach Sorte. Na ja jeder soll nach seiner Art glücklich werden
Das Glas Rotwein wird ja auch langsam genossen. Der letzte Schluck ist dann ja auch wärmer.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich trinke selten Wein, da ich mit manchen Säuren nicht zurecht komme, aber endlich hab ich die Bestätigung, dass ein Guter Rotwein auch etwas kühl sein darf und nicht die warme Zimmertemperatur haben muss
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
fachgerecht
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hallo Carsten, Da ist noch eine Frage die mich schon seit Jahren
quält. Es wurde im Bundestag mal eine neue Weinsorte vorgestellt.
Von allen Weinkennen und pseudo Fachleuten die Qualität als alsolut
hervorragend bezeichnet, man war sich sogar einig über Anbaugebiet
und Geschmacksrichtung.
Böse Zunge behauptenten später , der Wein wäre an keinen Rebstock
sondern bei BASF. im Labor entstanden.
Ist das überhaupt denkbar ???
ja,ds ist denkbar, da läßt sich viel zaubern
- heute ist alles möglich
Hallo Peter,

den beschriebenen Fall kenne ich selbst nicht, aber man kann sicherlich chemisch eine Flüssigkeit herstellen, die wie ein Wein riecht und schmeckt; im Zweifelsfall ist sie sogar genießbar.

Aber ein Wein wäre das nicht - weder gesetzlich noch faktisch. Ein Wein, der als solcher vermarktet werden darf, entsteht ausschließlich aus vergorenem Traubenmost, und für die Behandlung im Keller bestehen klare, verbindliche Richtlinien laut Weingesetz und gegebenenfalls zusätzlich durch die Vorgaben von Verbänden wie dem VDP oder Ecovin. Es sind auch noch gar nicht alle Aromen, die in einem echten Wein vorhanden sind, erforscht worden; wir reden da von mehreren hundert.

Das heißt: Denkbar wäre es, ein "weinähnliches" Getränk im Labor herzustellen, aber das wäre kein Wein und dürfte nicht als solcher angeboten werden. Auch industriell erzeugte Weine entstehen immer aus Trauben, da können wir alle sicher sein.

Viele Grüße!
Carsten
Danke Carsten für diese Antwort.
Das vom Gesetzgeber strikte Richtlienien darüber erlassen worden sind, was Wein ist und wie er hergestellt werden muss, war mir jederzeit bewusst.
Aber ich fühle auch hintergründig, dass auch Du als Experte
mit einer Antwort zögerst ob Du in der Lage bist zu sagen :
"Dieser Wein ist echt, dieser ist aus dem Labor " UAwG. Danke
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren