wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Grillgut richtig Marinieren TEIL 1 und 2 Marinaden

Von wize.life-Nutzer - Samstag, 01.08.2015 - 15:28 Uhr

Pute, Fleisch oder Hühnchen - Grillgut schmeckt mariniert einfach deutlich besser. Das richtige Marinieren will jedoch gelernt sein, denn neben dem Geschmack soll selbstverständlich auch der leckere Eigengeschmack des Grillgutes erhalten bleiben.

Warum soll man Marinieren?

Marinieren dient vor allem dem Konservieren, aber auch dem Verfeinern. Die Lebensmittel (hier das Grillfleisch) wird mit einer Mischung aus oft sauren Flüssigkeiten wie Essig oder Zitronensaft oder stark zuckerkaltigen Flüssigkeiten mit Honig und verschiedenen Kräutern, Gewürzen, Ölen für eine gewisse Zeit (mehrere Stunden bis sogar Tagen) eingelegt.

Die Marinade sollte stets frisch zubereitet werden, vor dem Auftragen etwas durchziehen zu lassen. Ebenfalls wichtig: nach dem Auftragen der Marinade ausreichend Zeit zum Einwirken geben. Je nach Marinade und Grillgut kann die Einwirkzeit zwischen wenigen Minuten und mehreren Stunden liegen. Je länger die Marinade einwirken kann, desto mehr entfaltet sich der Marinadengeschmack.

Verschiedene Arten des Marinierens:

1. Öl-Marinaden:
Öl-Marinaden werden mit Pflanzenöl und diversen Kräutern und Gewürzen zubereitet. Sie eignen sich hervorragend für rohes Grillgut, sowie zum Bestreichen während des Grillens.
2. Saure Marinaden:
Saure Marinaden bestehen aus einer Mischung aus etwas Öl und Weißwein oder Weinessig, sowie unterschiedlichen Kräutern und Gewürzen. Jede Essigart kann in sauren Marinaden verwendet werden. Saure Marinaden machen das Fleisch besonders zart, da durch die Säuren die Muskelverbindungen und Eiweise im Fleisch gelöst werden.
3. Gewürz- und Kräuterpasten:
Pasten werden wie Öl-Marinaden zubereitet. Mit einem geringeren Anteil an Öl wird aus der Marinade eine Paste, welche besser an der Fleischoberfläche haftet und nicht beim Grillen in die Glut tropft.
4. Trockenmarinaden:
Trockenmarinaden sind Mischungen aus fein gehackten Kräutern und gemörserten Gewürzen, die auf das Fleisch gestreut und einmassiert werden. Zusammen mit dem Saft aus dem Fleisch entsteht so eine Beize.

Beachte beim Auftragen:

(1) Es reicht nicht, das Grillgut einfach nur mit der Marinade zu bedecken, sondern die vorhandene Marinade sollte darüber gegeben und dann kurz einmassiert werden, so dass die Marinade in die Poren des Grillguts gelangt.

(2) Bei Hühnchen sollte zudem die Haut leicht eingeritzt werden, bevor die Marinade aufgetragen und einmassiert wird, damit entfaltet sich beim Grillen der Geschmack des Fleisches besser.

Pikante Rotweinmarinade für Sparerib´s

Die pikante Rotweinmarinade schmeckt zu Grillfeisch oder aber Grillgemüse am Besten.
Zutaten:
50 ml Öl
100 ml Rotwein
2 kleine helle Zwiebeln, in Ringe geschnitten
4 gepresste Knoblauchzehen
4 frische Lorbeerblätter
2 TL Tomatenmark
2 TL Thymian
1 TL Sambal Oelek
1 TL Oregano
Zubereitung:
(1) -die Zutaten in eine Schüssel geben und gut vermischen
(2) -auf dem Grillgut auftragen, mit einem Teller abdecken und mindestens 2 Stunden einwirken lassen

Tipp: Wem die Marinade zu scharf ist, einfach das Sambal olek weglassen.

Tomaten Curry Marinade für Sparerib´s

Die Tomaten-Curry-Marinade eignet sich am besten für Schwein oder Pute, da hierbei der Eigengeschmack des Fleisches perfekt kombiniert wird mit etwas Süße und Schärfe.
Zutaten:
4 EL Tomatenmark
8 EL Öl
8 EL Joghurt
1,5 TL rote Currypaste
Ein Paar getrocknete Chilliflocken
Salz und Pfeffer
Zubereitung:
(1) -Tomatenmark, Öl, Currypaste und den Joghurt gut miteinander vermischen und vermengen
(2) -anschließend mit Salz und Pfeffer sowie Chilliflocken abschmecken
(3) -15 Minuten ziehen lassen und anschließend auf dem Grillgut auftragen und mindestens 2 Stunden einwirken lassen

Tipp: statt Currypaste kannst Du Sambal olek verwenden und zusätzlich mit Currypulver verrühren.

Teil 2 findest Du hier:


http://www.seniorbook.de/themen/kate...eren-teil-2

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren