wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Rehmedaillons mit gemischten Pilzen & Weinschmorkartoffeln

Von wize.life-Nutzer - Montag, 12.10.2015 - 19:47 Uhr

Zutaten für 4 Personen:
2 Zwiebeln
4 Zweige Rosmarin
600 g gemischte Pilze (z. B. Champignons, Kräuter­seitlinge und Pfifferlinge)
150 g geräucherter durch­wachsener Speck
1 kg kleine Kartoffeln
4 EL Butterschmalz
Salz, Muskat, Pfeffer
1⁄4 l trockener Weißwein
600 g ausgelöster Rehrücken
1 gestrichener EL Mehl
400 ml Wildfond (Glas)
1–2 EL Balsamico-Essig
Alufolie

1
Zwiebeln schälen und fein würfeln. Rosmarin waschen, trocken tupfen, die Nadeln abzupfen und hacken. Pilze putzen, evtl. kurz waschen und abtropfen lassen. Je nach Größe evtl. halbieren oder vierteln. Speck fein würfeln.


2
Kartoffeln schälen, waschen und halbieren. 2 EL Butterschmalz in einem großen Topf erhitzen. Kartoffeln darin rundherum anbraten. Zwiebeln und Rosmarin zugeben, kurz mitbraten. Mit Salz und Muskat würzen. Mit Weißwein ablöschen und zugedeckt ca. 15 Minuten schmoren.


3
Inzwischen Fleisch waschen, trocken tupfen und in 8 gleich große Medaillons schneiden. 2 EL Butterschmalz in einer großen Pfanne erhitzen. Fleisch darin bei starker Hitze von jeder Seite ca. 2 Minuten anbraten. Hitze reduzieren und, je nach Dicke der Medaillons, 2–3 Mi­nuten weiterbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen, herausnehmen, in Alufolie wickeln und warm stellen.


4
Speck und Pilze im heißen Bratfett kräftig anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Mehl darüberstäuben und kurz anschwitzen. Mit Fond ablöschen, aufkochen und ca. 3 Minuten köcheln. Mit Salz, Pfeffer und Essig abschmecken.


5
Die Medaillons mit der Pilzmischung samt Soße und den Schmorkartoffeln anrichten. Da­zu schmecken kleine Birnen und/oder Preiselbeeren.

Mehr zum Thema

7 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Mmh lecker. Wird das Fleisch nicht eingelegt?
Nein, man könnte ein anderes Gericht machen wo das Rehfleisch in Rotwein eingelegt wird, daß ass ich in Rotweinsud letztes Jahr Sylvester bei einem Freund.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren