wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Französische Macarons

Französische Macarons

Von wize.life-Nutzer - Samstag, 28.11.2015 - 08:49 Uhr

Baisermasse
Für etwa 25 Stück

70 g gehackte Mandeln, ohne Haut
120 g Puderzucker
2 Eiweiß, bei Zimmertemperatur
50 g Zucker
Aroma, Farbe + Füllungen nachstehend
Mandeln Mahlen
Kuchenrost ins untere Drittel des Backofens schieben. Ofen auf 180 grad vorheizen. Mandeln in eine Küchenmaschine geben und 1 Minute mahlen. Sie sollen so fein wie möglich sein. Puderzucker zufügen und die Mischung 1 weitere Minute mahlen.
Zutaten sieben
Mandel-Puderzucker-Mischung durch ein feines Sieb geben. Stückchen aus dem Sieb noch einmal mahlen. Dann erneut durchsieben, dabei eventuelle Klümpchen zerdrücken. So oft wiederholen, bis weniger als 2 El Mandelmasse im Sieb bleiben.
Eiweisse schlagen
Eiweiße und Zucker verquirlen. Auf mittlerer Stufe 2 Minuten verrühren. Geschwindigkeit erhöhen, 2 Minuten weiterschlagen. Bei hoher Geschwindigkeit 2 Minuten aufschlagen. Aroma oder Farbe zugeben und 30 Sekunden auf höchster Stufe unterrühren.
Mandeln unterrühren
Mandelmischung auf einmal zum Baiser schütten. Mit einem Teigspatel unterheben und von unten nach oben arbeiten. Mit der flachen Seite durch die Masse ziehen. Wiederholen, bis die Masse glatt ist (bis zu 40mal).
Spritzbeutel vorbereiten
Einen Spritzbeutel mit Lochtülle (max. 1 cm Durchmesser) in ein hohes Glas stellen, Beutelöffnung über den Rand klappen. Masse einfüllen. 2 Backbleche in jeder Ecke mit etwas Baiser betupfen und mit Backpapier belegen.
Macarons formen
Mandel Baiser Masse in 2 cm großen Tupfen auf die beiden Backbleche spritzen, dazwischen jeweils ca. 2,5 cm Abstand lassen. Bleche 2bis 3mal auf die Arbeitsfläche stoßen, um luftblasen zu entfernen.
Macarons füllen
Bleche einzeln ca. 13 Minuten backen. Bleche nach 6 Minuten drehen. Auf die Hälfte der ausgekühlten Kekse etwas Füllung auf die flache Seite spritzen. Zweite Hälfte daraufsetzen. in Folie gewickelt kalt stellen.

Aus dem luftig-leichten Mandelkeks wird mit etwas Konfitüre, Creme und Lebensmittelfarbe ein kleines Patisserie-Kunstwerk in frühlingshaften Pastelltönen. Mischen, mixe und fülle nach Herzenslust

Füllungen

Basiscreme zum Befüllen
Für etwa 25 Stück

1 Eiweiß
60 g Zucker
90 g Butter, gewürfelt, bei Zimmertemperatur
¼ Tl Vanillearoma
(1) Eiweiß und Zucker über einem heißen Wasserbad aufschlagen, bis sich der Zucker gelöst hat.
(2) Den Eischnee in eine Küchenmaschine umfüllen und mit dem Schneebesen erst auf niedrigster Stufe verrühren. Dann innerhalb von 10 Minuten die Geschwindigkeit auf höchste Stufe erhöhen und rühren, bis der Eischnee fest ist und sich glänzende Spitzen bilden.
(3) Butter stückchenweise bei niedrigster Stufe unterrühren, bis die Masse geschmeidig ist. Aroma zugeben und weiterrühren, bis alles gut verbunden ist.

Geröstete Haselnüsse und Schokolade
Baisermasse: Die Mandeln durch geröstete, gehäutete Haselnüsse ersetzen.

Füllung: 60 ml (Konditor-)Sahne in einem Topf erhitzen, bis sich Bläschen bilden. 40 g fein gehackte Zartbitterschokolade und 1 Tl Butter unterrühren, bis sich die Zutaten miteinander verbunden haben. Sahnemischung unter 3 Tl gekaufte Nuss-Nougat-Creme nach Wunsch rühren. Kalt stellen, bis die Creme streichfähig ist.
Genuss: 1 bis 2 Tage kühlen, dann schmecken sie am besten.
Minz-Schokolade
Baisermasse: ¼ Tl Pfeffer Minzöl sowie 2 Tropfen Lebensmittelgel-Farbe „leaf green“ unterrühren. Die Hälfte der ungebackenen Macarons mit fein geriebener Zartbitterschokolade bestreuen.

Füllung: 60 ml Konditorsahne erhitzen, bis sich Bläschen bilden. 40 g fein gehackte Zartbitterschokolade sowie 1 Tl Butter gut unterrühren. Kalt stellen, bis die Creme streichfähig ist. Genuss: 1 bis 2 Tage kühlen, dann schmecken sie am besten.
Vanille
Baisermasse: ½ Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark mit einem Messer herauskratzen. Vanillemark sowie 1 Tropfen Lebensmittel-Gel-Farbe „Copper“ unterrühren.

Füllung: 1 Portion Basiscreme zum Befüllen (Rezept siehe oben).
Genuss: 3 bis 5 Tage kühlen, dann schmecken sie am besten.
Himbeer-Rose
Baisermasse: ¼ Tl Rosenwasser (z. B. Apotheke) sowie 3 Tropfen Lebensmittel-Gel-Farbe „Rosepink“ unter den Teig rühren. Füllung: 120 g Himbeerkonfitüre.
Genuss: 1 bis 2 Tage kühlen, dann schmecken sie am besten.
Espresso oder Mokka
Baisermasse mit Espresso: ½ Tl Instant-Espressopulver unterrühren. Auf die Hälfte der ungebackenen Macarons zusätzlich etwas Espressopulver sieben.
Baisermasse mit Mokka:
nur 80 g Puderzucker verwenden und zusätzlich noch 30 g Kakaopulver unterrühren. Füllung: ¼ Tl instant-Espressopulver in ¼ Tl heißem Wasser auflösen. Dann unter 1 Portion Basiscreme zum Befüllen rühren Rezept siehe oben).
Genuss: 3 bis 5 Tage kühlen, dann schmecken sie am besten.

Lebensmittelfarbe bekommt Ihr hier: https://www.torten-boutique.de/

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren