wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
MARONENSUPPE MIT FRITTIERTEN CHILIZWIEBELN

MARONENSUPPE MIT FRITTIERTEN CHILIZWIEBELN

Von wize.life-Nutzer - Donnerstag, 03.12.2015 - 10:05 Uhr

für 4 Portionen
60 Min Zubereitung

300 g Maronen
1 Petersilienwurzel
2 Knoblauchzehen
1 Zweig Rosmarin
1 EL Butter
1 l Gemüsebrühe
2 Zwiebeln
2 getrocknete Chilischoten
ca. 1/2 l Öl zum Frittieren
100 g Sahne
2 EL Zitronensaft
Salz
schwarzer Pfeffer
ZUBEREITUNG
(1) Den Backofen auf 180° vorheizen. Die Maronen auf der gewölbten Seite kreuzförmig einschneiden. Auf dem Blech im Ofen ca. 15 Min. backen, bis die Haut aufplatzt.
(2) Inzwischen die Petersilienwurzel putzen, schälen und klein würfeln. Den Knoblauch schälen und fein hacken. Den Rosmarin waschen und trocken schütteln, die Nadeln abzupfen und fein schneiden. Die Maronen etwas abkühlen lassen, dann die Schale abbrechen und ablösen. Dabei auch die dünne braune Haut entfernen. Die Maronen würfeln.
(3) Knoblauch, Rosmarin und Petersilienwurzel in der Butter im Suppentopf andünsten. Die Maronen kurz mitbraten, die Brühe dazugießen und zum Kochen bringen. Zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 15 Min. kochen lassen.
(4) Inzwischen die Zwiebeln schälen und in feine Ringe hobeln. Die Chilischoten im Mörser fein zerstoßen und mit den Zwiebelringen mischen. Das Öl in einem weiten Topf stark erhitzen, bis an einem hölzernen Kochlöffelstiel, den Sie hineintauchen, viele kleine Bläschen aufsteigen. Die Zwiebeln darin in zwei Portionen in 3–4 Min. knusprig frittieren. Mit einem Schaumlöffel herausheben und auf einer dicken Lage Küchenpapier entfetten.
(5) Die Suppe im Topf pürieren. Die Sahne untermischen und die Suppe mit dem Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Die Chilizwiebeln leicht salzen. Die Suppe auf tiefe Teller verteilen und mit den Zwiebelringen garnieren.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren