Tramezzini mit Hähnchen und gebratener Paprika

Beitrag von wize.life-Nutzer

Tramezzini (Plural von tramezzino, Verkleinerungsform von ital. tramezzo, „dazwischen“, „mittendrin“) sind belegte Scheiben von Weißbrot und eine Variante der Sandwiches, die in Turin ihren Ursprung haben, aber in ganz Italien verbreitet sind. Vielfach sind sie inzwischen auch in Österreich, der Schweiz und in Deutschland zu finden.


• 2 rote Paprikaschoten • 1 Knoblauchzehe • 1 rote Zwiebel • 2 EL natives Olivenöl extra • 2–3 EL Balsamicoessig • 5 Stiele Basilikum zzgl. etwas mehr zum Garnieren • 150 g Ziegenfrischkäse • 1 TL Dijonsenf • 250 g Hähnchenbrustfilet • 8 Scheiben Sandwich-Vollkorntoast • Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
1
Paprikaschoten längs halbieren, entkernen, waschen und in große Stücke schneiden. Knoblauch und Zwiebel schälen. Den Knoblauch hacken, die Zwiebel in dünne Scheiben schneiden. 1 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Paprika mit Zwiebel und Knoblauch darin kurz anbraten. Mit dem Balsamicoessig ablöschen und kurz aufkochen lassen, dann bis zur Verwendung beiseitestellen.
2
Basilikum waschen und trocken schütteln. Die Blättchen abzupfen. Den Ziegenfrisch- käse in einer Schüssel mit Senf verrühren. Die Creme mit Salz und Pfeffer abschmecken.
3
Hähnchenbrustfilet waschen und trocken tupfen, dann salzen und pfeffern. Übriges Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Das Fleisch darin bei mittlerer Hitze 5–6 Minuten knusprig anbraten, dann etwas ruhen lassen.
4
Die Toastbrotscheiben entrinden und mit dem Nudelholz etwas flacher rollen. Dann mit der Frischkäsecreme bestreichen.
5
Die Paprikamischung auf der Hälfte der Brotscheiben verteilen. Das noch warme Hähnchenfleisch in Scheiben schneiden und darauflegen. Mit Basilikum belegen und mit den übrigen Brotscheiben zudecken. Tramezzini jeweils quer in 3 Stücke schneiden und mit übrigem Basilikum garniert servieren.

Tipp: Wer Ziegenfrischkäse nicht mag, kann auch Frischkäse aus Kuhmilch verwenden