wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Diese 5 leckere Lebensmittel senken den Blutzucker

BLUTZUCKER mit Genuss senken - Diese 5 Lebensmittel schmecken und sind voll GESUND!

Von News Team - Mittwoch, 10.10.2018 - 17:33 Uhr

Mainz - Zu viele Kohlehydrate versetzen unseren Körper in Insulin-Stress. Dabei gibt es leckere Lebensmittel, die schmecken und uns helfen, den Blutzucker zu senken. Diese 5 Alternativen schmecken und sind auch gesund.

Nach einer kohlenhydrathaltigen Mahlzeit oder einem süßen Getränk steigt der Blutzuckerspiegel bei allen Menschen an, unabhängig davon, ob sie an Diabetes erkrankt sind oder nicht. Bewusstere Ernährung kann dabei helfen, den Blutzuckerspiegel in Schach zu halten. So wie es Lebensmittel gibt, die den Blutzucker besonders in die Höhe treiben, gibt es solche, die helfen, den Blutzucker eher zu senken.

DAS SIND DIE 5 BESTEN LEBENSMITTEL, UM DEN BLUTZUCKERSPIEGEL ZU SENKEN:

1. Frischer Fisch - Gruß aus dem Meer

Frischer Fisch - Gruß aus dem Meer
Pixabay / gemeinfreiFrischer Fisch - Gruß aus dem Meer

Egal, ob gegrillt, gebraten oder gedünstet: Frischer Fisch ist lecker - und macht satt. Der hohe Eiweißgehalt und die enthaltenen Aminosäuren sorgen dafür, dass wir uns nach einem Fischgericht länger satt fühlen. Er lässt auch den Blutzucker nur mäßig ansteigen. Ideal sind Meeresfische wie Lachs, Hering und Makrele, aber auch magere Fischsorten wie z.B. Forelle und Kabeljau eignen sich gut für eine blutzuckerbewusste Ernährung.
__________________________________

Im Video: Diabetes - Wie ist das eigentlich wirklich mit den Kohlehydraten?


__________________________________

2. Spinat, Grünkohl & Co. - Grüne Pflanzenpower

Spinat, Grünkohl & Co. - Grüne Pflanzenpower
Pixabay / gemeinfreiSpinat, Grünkohl & Co. - Grüne Pflanzenpower

Grünes Blattgemüse ist kalorienarm und enthält wenige Kohlenhydrate. Stattdessen punktet es mit einem hohen Gehalt an Vitamin C, Magnesium, Calcium und Ballaststoffen. Diese unverdaulichen Pflanzenfasern bewirken, dass die Kohlenhydrate aus der Nahrung langsamer ins Blut übergehen. Der Effekt: der Blutzucker steigt nach der Mahlzeit weniger stark an und das Sättigungsgefühl hält länger an.

3. Zimt - anerkanntes Naturheilmittel

Zimt - anerkanntes Naturheilmittel
Pixabay / gemeinfreiZimt - anerkanntes Naturheilmittel

Chai Tee, Milchreis oder Lebkuchen ohne Zimt? Undenkbar. Die pulverisierte Rinde des tropischen Zimtbaumes kann jedoch viel mehr als Getränke und Desserts verfeinern: Zimt ist ein anerkanntes Naturheilmittel. Es kann die Zuckeraufnahme in die Zellen erleichtern und dadurch helfen den Blutzuckerspiegel zu senken. Entdeckt wurde dies eher zufällig: Wissenschaftler wollten die Wirkung verschiedener Lebensmittel auf den Blutzuckerspiegel testen, darunter auch ein Stück Apfelstrudel mit Zimt. Zu ihrem Erstaunen stieg der Blutzucker danach weniger stark an als nach dem Verzehr eines Apfelstrudels ohne Zimt. In einer anschließenden Studie mit Menschen mit Typ 2 Diabetes zeigte Zimt dann tatsächlich blutzuckersenkende Eigenschaften.[1]

4. Knoblauch - hält Vampire fern und den Blutzucker flach

Knoblauch - hält Vampire fern und den Blutzucker flach
Pixabay / gemeinfreiKnoblauch - hält Vampire fern und den Blutzucker flach

Knoblauch ist aus der mediterranen Küche nicht wegzudenken. Er kann helfen das sogenannte schlechte Cholesterin (LDL-Cholesterin, Low Density Lipid) zu senken und kann dadurch bei Menschen mit Typ 2 Diabetes das Risiko für Herzkrankheiten verringern. Knoblauch wirkt entzündungshemmend - und zählt zu den am besten blutzuckersenkenden Lebensmitteln überhaupt.

5. Olivenöl - das flüssige Gold

Olivenöl - das flüssige Gold
Pixabay / gemeinfreiOlivenöl - das flüssige Gold

Olivenöl ist reich an Antioxidantien und enthält mehr als 70 Prozent einfach ungesättigte Fettsäuren. Diese können unsere Blutgefäße schützen, indem sie das schädliche LDL Cholesterin senken, das für die Ablagerungen in den Blutgefäßen verantwortlich ist. Der regelmäßige Verzehr des flüssigen Goldes, wie Olivenöl in der Antike auch bezeichnet wurde, kann die Insulinsensitivität erhöhen und dafür sorgen, dass der Blutzucker nach dem Essen weniger stark ansteigt.

Gesunde Menschen produzieren ausreichend körpereigenes Insulin, das den Zucker aus der Nahrung direkt in die Zellen schleust, wo er in Energie umgewandelt werden kann. Bei Menschen mit Diabetes funktioniert dies nicht, da der Körper selbst nicht ausreichend Insulin produzieren kann. Bei ihnen kann es sogar trotz gut eingestellter Insulintherapie auch nach dem Essen zu ungewöhnlich hohen Blutzuckerspitzen kommen. Erste Warnzeichen sind Abgeschlagenheit, Unkonzentriertheit und Müdigkeit nach dem Essen. Das Messen des Blutzuckers ein bis zwei Stunden nach dem Essen kann dem Arzt hier wertvolle Hinweise liefern.
(Quelle: ChangingDiabetes)

16 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
an das News Team- wenn ein Thema angefangen wird, dann bitte in den Überschriften richtig schreiben; der Nahrungsbestandteil heißt noch immer Kohlenhydrate; liefert zwar auch Brennstoff für den Körper, hat aber nichts mit Kohle zu tun;
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
knoblauch hält vampire fern,aber auch alle freunde.knoblauchgestank ist mehr als ekelhaft und olivenöl schmeckt doch nicht,da nehme ich lieber das gold des nordens,das rapsöl,das ist genauso gesund.was den zimt anbelangt,doch wird davor meines wissens gewarnt,er wäre krebserzeugend.so hat alles seine vor und nachteile und jeder sollte essen wie es ihm schmeckt.übrigens,bin seit 23 jahren diabetiker insulinpflichtig und muß trotzdem nicht auf gutes essen verzichten.ist sache der zubereitung.
Die Cumarine im Zimt gelten als gesundheitsgefährdend ( krebserzeugend) Je nach Anbaugebiet enthält die Zimtrinde unterschiedlich viel Cumarin. Der Ceylon-Zimt (Sri Lanka) enthält weniger Cumarin als der Zimt aus Indonesien und China. ich kaufe Zimt nur im Bioladen, da habe ich die Hoffnung bei Produkten mit Bio-Siegel, das auch weniger oder gar kein Pflanzenschutzmittel verwendet wurde.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Bei Zucker hilft letztlich nur die. Ausgewogenheit. Die Gesamtbilanz am Ende des Tages muss stimmen!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Na, ich weiß nicht so recht..... ? Ich lebe nur seit gut 18 Jahren in Spanien und ernähre mich auch hauptsächlich von spanischen Produkten ( frischen ! ). Wenn ich dann allerdings mal zum Arzt gehe, sitzen dort meine einheimischen Nachbarn und haben ALLE die gleichen Probleme wie Bluthochdruck und Herz-Kreislaufbeschwerden oder auch Gelenkprobleme mit anschließenden OPs. Da komme ich doch manchmal ins Grübeln, wenn bei diesen Menschen doch Olivenöl und Knoblauch täglich auf der Speisekarte stehen !!!!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Früh und abends eine Zimttablette (mit Chrom und Zink) hilft bei mir sehr gut. Ich recherchiere gerne selber, da auch Ärzte nicht alles wissen (können).
Wo kann man dies Tabletten denn kaufen?
Elisabeth das sage ich auch immer
Ich bestelle sie immer mit bei Sanicare: Unser Preis: 4,49 €, muß da sowieso immer mal bestellen, die Tabletten sind dort sogar versandkostenfrei. Ich wollte aber jetzt keine Werbung machen, nur praktische Lebenshilfe
Wenn man höflich gefragt wird, will man auch höflich antworten. Sonst ist das schon wieder unhöflich, wenn man es nicht macht.
Ganz lieben Dank
Ich nehme ganz einfach Zimt in mein Müsli. Habe sehr guten Kaneel.
Wobei das Müsli der Diabetes nicht zuträglich ist
Der Diabetes kann durchaus auch mit regulärem Essen unter Kontrolle gehalten werden. Man(n) Frau sollte halt die BE bzw. KE im Auge behalten.

Fertigmüslis kaufe ich natürlich nicht. Da könnte ich mir ja gleich Zucker in die Schüssel schaufeln. Meine sind selbst zusammengestellt.
Ich habe mein Müsli auch selbst gemacht, ohne Zucker mit frischen Äpfeln. Der Schuss ist gründlich nach hinten losgegangen. Ich habe meine Ernährung danach ganz umgestellt, das war in jedem Fall besser und sinnvoll.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren