wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
► Video
Einige Lebensmittel sollte man nicht morgens auf leeren Magen zu sich nehmen ...

Diese 5 Lebensmittel auf keinen Fall auf leeren Magen verdrücken

Von News Team - Dienstag, 13.11.2018 - 13:32 Uhr

Das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit am Tag. Am Morgen sollten wir besonders aufpassen das Richtige zu uns zu nehmen. Es gibt nämlich einige Lebensmittel, die man lieber nicht auf leeren Magen konsumieren sollte.

Im Video: Diese 5 Lebensmittel sollte man morgens nicht auf leeren Magen zu sich nehmen!


1. Hefegebäck

Croissants oder Plunder sind zwar lecker, aber nicht für das Frühstück geeignet. Die enthaltene Hefe kann zu Blähungen führen, wie "focus online" berichtet. Wer an einem empfindlichen Magen leidet, sollte das Gebäck lieber nachmittags zum Kaffee genießen.

2. Schwarzer Kaffee

Manche Menschen frühstücken nicht, sondern trinken nur eine Tasse schwarzen Kaffee. Das ist keine gute Idee. Der Kaffee erhöht die Säureproduktion des Magens. Das reizt die Magenschleimhaut, wenn sich noch keine Nahrungsmittel zum Puffern in dem Organ befinden. Deshalb sollte man in der Früh Milch zum Kaffee nehmen. Diese mindert den Säuregehalt.

3. Tomaten

Tomaten steigern den Säuregehalt im Magen. Das liegt an der enthaltenen Gerbsäure. So kann ein Völlegefühl entstehen. Im schlimmsten Fall kann das sogar zu Schmerzen führen, wie es bei dem Online-Magazin weiter heißt.

4. Zitrusfrüchte

Zitrusfrüchte reizen durch den höhen Säuregehalt die Speiseröhre. Vor allem wenn diese schon entzündet ist, sind Schmerzen vorprogrammiert. Sogar eine Magenschleimhautentzündung kann dadurch hervorgerufen werden. Morgens sollte man besser auf anderes Obst zurückgreifen.

5. Getränke mit Kohlensäure

Am Morgen sollte man auf Getränke mit Kohlensäure verzichten. Auf nüchternen Magen verlangsamen sie die Verdauung . Das kann zu Verstopfungen führen. Vor allem schädlich sind Cola wegen seiner Phosphorsäure und Apfelschorlen wegen des Säuregehalts.


Auch interessant: Achtung, Gesundheitsgefahr: Diese Mahlzeiten auf keinen Fall in die MIKROWELLE...

10 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Was ist denn das für ein Schwachsinn?
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hätte ich in den letzten 20 Jahren nur 10% von dem geglaubt und umgesetzt, was Ernährungsberater (!) so von sich gaben -- ich wäre wohl auf 40 kg abgemagert...
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ein absolut blöder Beitrag. Wer hat den den gesponsert ? Wo bleibt denn die "Quelle" dieses Unsinns - welche Universität und in welchem Land ? Beweise bitte mit Zahlen......
Wer in Süd-Europa war, der kennt die Sitte, daß man morgens zum Frühstück landesübliches Hefegebäck verzehrt. Franzosen und Spanier etc. werden deswegen auch nicht mehr krank als wir hier bei uns mit deutschen Essgewohnheitehn in der Morgenstunde.
Und der inzwischen so lieb gewordene "Coffee to go" wird ja fleißig zur Belastung des Mülls und ohne Pfand-Becher gekauft.... Tendenz steigend. Alles "todesmutige Mitmenschen" ?
Wer morgens keinen Appetit hat geniesst schon mal vorab Kaffee und dann später zu frühstücken - damit der Kreislauf in Schwung kommt.
Es gab Diäten, die Grapefruit empfehlen. Deswegen Todesfälle - nie gehört oder gelesen.
Tomaten findet man oftmals im Hotel auf dem Frühstücksbuffet - und keine sichtbaren Probleme, sonst müssten die Hoteliers das nicht mehr anbieten.
Cola und Apfelschorle zu Frühstück - nie gesehen, erlebt, praktiziert oder gehört davon.
Kommt jetzt das "Deutsche Einheits- und Gesundheits-Frühstück" mit Punkten bei der Krankenkasse als Bonus......?????
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Besser gar nichts schreiben, als diesen Blödsinn!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich frage mich immer?Warum werden wir trotzdem alt
wir heisst nicht alle
Ja Kinder sterben auch.Trotzderm werden wir alt.Manche eben nicht.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Was für ein Schwachsinn wieder!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hier wurde ein Kommentar durch den Ersteller entfernt.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren