► Video

Intervallfasten: Was bringt DER neue Super-Diät-Trend wirklich?

News Team
Beitrag von News Team

Intervallfasten ist DER neue Diät-Trend. Bei dieser Methode wird nur an bestimmten Tagen oder Tageszeiten gefastet. So soll das Abnehmen leichter fallen. Forscher haben die hochgelobte Maßnahme nun untersucht und sind zu einem überraschenden Urteil gekommen. Intervallfasten ist nicht besser als andere kalorienreduzierte Diäten.

Die Studie

Ein internationales Forscherteam um Ruth Schübel vom Deutschen Krebsforschungszentrum in Heidelberg hat die Wirkung von Intervallfasten untersucht. Die Wissenschaftler führten eine Studie mit 150 Übergewichtigen durch, wie "welt online" berichtet. Eine Teilnehmer-Gruppe machte Intervallfasten, eine andere eine ebenfalls kalorienreduzierte Diät und eine dritte aß normal weiter.

Der Diät-Trend Intervallfasten ist nicht so effektiv wie gedacht.
PixabayDer Diät-Trend Intervallfasten ist nicht so effektiv wie gedacht.

Bei der Analyse der Daten stellten die Wissenschaftler fest, dass beide Diätvarianten ähnliche Ergebnisse erzielten. Beim Gewichtsverlust der beiden Testgruppen gab es kaum Unterschiede. „Bei den Probanden beider Gruppen verringerte sich mit dem Körpergewicht das viszerale Fett, also das ungesunde Bauchfett, ebenso die Fettablagerungen in der Leber“, sagt Schübel.

Durchhaltevermögen ist der einzige Weg zum Erfolg

Beim Abnehmen ist nicht die Art der Diät ausschlaggebend, sondern vielmehr das Durchhaltevermögen. Es scheine so zu sein, „dass es einigen Menschen leichter fällt, an zwei Tagen sehr diszipliniert zu sein, statt jeden Tag Kalorien zu zählen und sich einzuschränken“, sagt Studienleiter Tilman Kühn gegenüber "welt online".

Wichtig ist es, sich für eine Methode zu entscheiden und diese durchzuhalten. Nur eine langfristige Umstellung der Ernährung führt zum Erfolg.

Fasten ist zum Abnehmen eher ungeeignet. „Die meisten Konzepte des Intervallfastens beinhalten keine oder nur sehr vage Empfehlungen zur Lebensmittelauswahl. Daher findet alleine durch das intermittierende Fasten in der Regel keine Ernährungsumstellung hin zu einer ernährungsphysiologisch günstigen Lebensmittelauswahl statt“, heißt es bei der Deutschen Gesellschaft für Ernährung.


Im Video: Gesund Abnehmen: Die 21-Mahlzeiten-Regel

Mehr zum Thema