wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Es gibt einige Taktiken um zuviel Alkohol zu vermeiden.
Es gibt einige Taktiken um zuviel Alkohol zu vermeiden.Foto-Quelle: Thomas Bardohl

ALKOHOL IST NICHT UNBEDINGT EIN DURSTLÖSCHER UND SO VERMEIDET IHR ZU VIEL HOCHPROZENTIGES

Beitrag von wize.life-Nutzer

Liebe Leserin, lieber Leser von Wize-Life,
jetzt ist gerade die Zeit, um Weihnachten und Sylvester herum, wo unsere Leber auf Touren kommt! Bei Weihnachtsfeiern und geselligen Treffen, sowie Feiern bei denen wir eingeladen werden , ist man besser dran mit weniger Promille im Blutkreislauf. Doch meistens werden immer nur alkoholische Getränke serviert oder zum Anstoßen gereicht? Doch unsere Leber unterliegt Grenzwerte, die wir einhalten sollten, um unsere Gesundheit nicht zu gefährden. Doch um sich vor dem Rausch heraus zu manövrieren hilft es anders zu trinken. Wie aber können wir uns selbst überlisten? Die oberste Regel für uns muss lauten langsam zu trinken, um sein Limit nicht zu überschreiten! Wenn wir langsam trinken, halten wir immer ein gefülltes Glas in der Hand und bekommen nicht gleich wieder eingeschenkt sowie ein neues Glas aufgedrängt. Wenn Ihr jemanden in der Runde kennt, der langsamer als ihr selbst trinkt, so könnt ihr für Euch einen kleinen Wettbewerb starten und diese Person noch unterbieten. Wird neu eingeschenkt, solltet ihr ruhig mal eine Runde aussetzen und den Gastgeber auf später vertrösten. Im Günstigsten Fall vergisst er das SPÄTER ja! Einige Von Euch machen den Fehler, Alkohol als Durstlöscher zu nutzen. Dafür eignet sich Fruchtsaft oder Mineralwasser viel besser. Und die Sparen dabei noch lästige Kalorien. Zwischendurch immer wieder Wasser zu trinken, ist ohnehin ratsam, denn das gleicht denn Alkohol bedingten Flüssigkeitsverlust aus. Wenn der Satz ertönt "ach komm noch ein Gläschen, heißt es eisern zu bleiben. In dem Moment sollte man sich schnell die Vorteile klar machen. Wenn ich jetzt aufhöre bekomme ich keinen Kater und bin morgen früh fitter. Euer Körper wird es Euch danken, erst recht bei bedingten Vorerkrankungen, wie hohem Blutdruck und zu hohem Blutzucker. Um den Gastgeber nicht zu enttäuschen und trotzdem einen versöhnlichem Abgang hinzulegen empfehle ich den Satz:" Ich habe das Glas jetzt sehr genossen. Es muss aber nicht mehr für mich sein, gerne beim nächsten Mal Und Tschüß das war es, Euer Autor Thomas Bardohl

Mühlen-Strasse, 73, 45701 Herten auf der Karte anzeigen:
Hier klicken um Karte zu öffnen

2 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Auch hier gilt wie beim Essen alles ausgewogen zu sich nehmen und auf den Körper hören, dann braucht man solche Regeln nicht. Es wird erst dann gefährlich wenn es zur Regelmäßigkeit wird.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Muss ich das jetzt verstehen?
Für mich gilt nicht nur zur Weihnachtszeit sondern das ganze Jahr: wievie und ob ich überhaupt Akohol trinke bestimme immer noch ich selbst. Aufdrängen lasse ich mir schon gar nichts und habe es auch nie gemacht
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren