SO SCHWÄTZE MIR - FÜR SAARLÄNNER UNN ZUGEZOHNE
SO SCHWÄTZE MIR - FÜR SAARLÄNNER UNN ZUGEZOHNE

SO SCHWÄTZE MIR - FÜR SAARLÄNNER UNN ZUGEZOHNE

Beitrag von wize.life-Nutzer

MUNDART in und aus KALTNAGGISCH


„Mein Herrensohr“

gesammelt und archiviert von
Dieter Hartwich

Beim Dialekt fängt
die gesprochene Sprache erst an.
Christian Morgenstern , deutscher Dichter 1871 - 1914


Lyrik ist neben Epos und Drama die dritte Dichtungsgattung .
Lyriker bringen in Versen eigenes Erleben , subjektives Empfinden und persönliche Gefühle zum Ausdruck .
Dazu zählen auch Aphorismen und Limericks.
Ein Aphorismus ist ein Sinn – Spruch , der zum Weiterdenken anregen soll .
Limericks sind fünfzeilig gereimte humoristische Gedichte mit überraschender Endzeile .

Mundart ist heute in Deutschland schon längst als Literatursprache anerkannt . Man begegnet oft der Meinung , dass die Mundart eine Erscheinung sei , die man als unvermeidlich hinnehmen müsse , wobei der Dialekt sprechende Zeitgenosse oft von oben herab betrachtet wird , als ob die Mundart ein Zeichen von geistiger Minderwertigkeit sei .

Mundart bildet eine jahrhundertalte Tradition ab , die dem Sprecher eigentlich nicht bewusst ist .

Mundart ist ein großes kulturelles Gut , das eine wichtige Funktion in unserer Gesellschaft hat. Mehr als die Hälfte der Bevölkerung in Deutschland kann eine Mundart sprechen 57% , in Dörfern 76% .

Vergessen wir nicht , dass alle Mundarten aus dem bodenständigen Volkstum gewachsen sind und deshalb ein Kulturgut darstellen , das man pflegen und auch in den Schulen nicht ignoriert werden sollte . Die Mundarten verdienen sich in der Alltagskultur Beachtung und Wertschätzung . Sie brauchen nicht verschämt verschwiegen zu werden.
Der Glaube mit einer Mundart aufgewachsene Kinder hätten zwangsläufig Schwierigkeiten mit dem erlernen der hochdeutschen Standartsprache und hätten später berufliche Nachteile zu befürchten stimmt nicht und ist längst wiederlegt.

Jede Mundart kommt aus dem Herzen des Volkes , das sie spricht ; sie weiß Dinge auszusagen , die man in Hochdeutsch kaum annähernd definieren könnte.
Sogenannte „Gebrauchslyrik „ kann man nutzen , um liebe und uns wohlgesonnene Menschen zu erfreuen , mit Gereimtes für besondere Menschen . Sie erzählt von zeitlosen Gefühlen , Sorgen und Nöten , die nichts von ihrer Aktualität eingebüßt haben . Mundart sprechen ist nicht schwer , Mundart schreiben um so mehr.


Eine Kaltnaggischer Mundart gibt es natürlich nicht .Die Einwohner sprechen sehr unterschiedlich , aber niemals so , dass einer den anderen nicht versteht. Aus 130 Orten wanderten die Bewohner von Herrensohr 1856 ein . Der KALTNAGGISCHER ist in der Regel zweisprachig . Neben Hochdeutsch mit Akzent spricht er Mundart . In Mundart erfährt man mehr über die Landschaften und Menschen , über ihr Denken und Fühlen .

Heinrich Kraus , ein saarländischer Schriftsteller , * 1932 Wohnort Bruchmühlbach - Miesau , Buchautor , Mundart St. Ingbert ,beschreibt in "Von mir zu dir " die Schwierigkeiten der unterschiedlichen Mundarten.

Von mir zu dir

Dei Sprooch iss nie ganz was ich mahn,

Dei Schrift iss nie ganz das was ich sahn ,

unn was ich schreiwe iss nie das was du lääschd,

unn was du lääschd iss nie das was du wääschd,

unn was du wääschd ist nie das was es bedeit.

De Wäch von mir zu dir iss weit .

Vorwort

Neben Karnevalsvereinen und sehr aktiven Vereinen treten immer wieder Herrensohrer Lyriker - Heimatdichter und Autoren mit ihren Vorträgen und Mundartgeschichten in die Öffentlichkeit.

In Kaltnaggisch gibt es ungezählte Mitbürger , die Gedichte und Geschichten schreiben . Kaltnaggisch hat 2300 Einwohner und prozentual die meisten Gedichte auf die Einwohnerzahl bezogen in Deutschland .

Es handelt sich meist um mit der Region und der engeren Heimat verbundene Literatur .

Ihre Veröffentlichungen füllen schon manches Bücherregal.


Aus dem Verkauf ihrer Werke ist ein stattlicher Betrag für karitative Zwecke zusammengekommen. Sie alle sind ehrenamtlich tätig , und nutzen neben ihrer Arbeit , ihre Freizeit um ihren Mitbürgern Freude zu bereiten .
Sie schauen zurück in ihre Jugend und Kindheit: „hinne im Garde , doh wahr noch de Kloh“ , oder „ Wenn ohmends de Lombemonn“ , (der Laternenanzünder also ) , kam.
Mit Gedanken zum „Frieden“ , „Krieg“ oder „Arbeitslos“ wagen sie sich auch an die Probleme unserer Zeit.
Mit bodenständigem Humor sorgen sie für Heiterkeit.
Jeder hat seine ganz eigene Art , seine Zuneigung zu Herrensohr zu zeigen.

Sie erzählen Geschichten von „ Sellemols“

Sie denken und schreiben in Ihrer vertrauten Umgebung

Sie schreiwe ebbes von frieher , kenn so kompliziertes Zeisch

Ebbes wo jeder versteht und oft wie Ihne de Schnawwel gewachse iss .

Zum Teil Kaltnaggischer Originale , unterschiedlichster Stilarten , aber immer bodenständig .

Dehemm iss Dehemm ist Ihr gemeinsames Anliegen .

Ihre Aktivitäten als Beiträge zu den Dorffesten, Weihnachtsmärkten, Jubiläen, Festschriften , Karnevalsveranstaltungen , Zeitungsberichte und Seniorennachmittage sind ein Teil der Geschichte Herrensohrs.
Bereits 1950 wird erwähnt, dass die Mitbürger Wehner N. und Elberskirch W. ernstes und heiteres aus Kaltnaggisch jahrelang zum Vortrag brachten.
Einige Autoren nutzten die Mundartabende 1996 – 2006 um ihre Lyrik vorzutragen und ihren Mitbürgern darzustellen .
Am Ende des vergangenen Jahrhunderts erschienen die ersten gesammelten Aufzeichnungen wie :

1996 „Kaltnaggisch , das isses Herrensohr und seine Autoren“,
1998 Kinnerzeit in Kaltnaggisch 1921 - 1945“,
1998 Weihnachtsgedichte aus Kaltnaggisch 1977 – 1996


2004 Träume und Zeitzeichen“,
2005 Die Heimkehr des alten Bergmannes
2006 „Dehemm in Kaltnaggisch“150 Jahre Herrensohr

Eine Veröffentlichung aller Gedichte und Aufzeichnungen erscheint auf Grund der Vielzahl unmöglich , die meisten Autoren haben über 300 Werke
Jeder Autor hat seine ganz eigene Art seine Zuneigung zu Herrensohr zu zeigen , Heiteres und Ernstes , Vergnügliches und Besinnliches in Versen oder Prosa .
Ihre „Sproch“ schafft Heimatgefühl und Vertrausein.
Mit wachen Augen und geschliffener Feder sehen sie sich in der näheren Nachbarschaft um .

Mundart oder Dialekt ist ein wesentlicher
„ Bestandteil unseres Zusammenlebens“
in Herrensohr.
Beeindruckt von der zeitlosen Aktualität der Geschichten , Gedichten und Erzählungen habe ich versucht die Beiträge in meinem Archiv zu sortieren und zu sammeln .

Dieter Hartwich


Spruch
Dass ich lebe , ist nicht notwendig,
wohl aber , dass ich tätig bin.

Friedrich der Grosse


A
Aangewwe odder angenn wie e Tuud voll Migge ----- gewaltig aufschneiden .
Mir hann e Arschvoll Leid in Kaltnaggisch ----- jede Menge , viele Leute.
Mach kenn so dicke Äärm ----- Spiel Dich nicht so auf .
Dass iss kenn Aard und Weis ----- das gehört sich nicht .
Aweile awwer geht`s los ----- Jetzt geht`s aber los !
Die hamma awwer abgezoo ----- denen haben wir es aber gegeben.
Aweile iss awwer Zabbeduschder ----- jetzt ist aber Schluss ,
Doo gugge meh Aue e rinn wie e raus----dünne Suppe.
Iss hald mol widder ebbes anneres von dier ----- ist mal wieder was Neues von dir.
De Anner ----- Das ist der Mann , dessen Namen ich nicht mehr weiß .
Das iss ga kenn Affäär----- Das ist nicht viel Aufwand.
Ich hann ma de Äärsch getroffe -------- negative Erfahrung gemacht.
Du haschd de Ä ärsch off - ---- Du bist verrückt .
Ein Äärsch wie e Brauereigaul -----ein dicker Hintern .
Demm geed de Äärsch uff Grundeis -----der hat große Angst
Sich abbschnaddere ----- frieren vor Kälte.
aangestiewwelt komme ----- ungelegen erscheinen .
Aab durch die Mitte -----Auf gehts , weiter gehts .
Ach woher dann ,----- niemals .
E Äärsch voll Geld ----- sehr viel Geld .
E Äärsch mit Ohre -----dummer Kerl .
aa nedd ----- auch nicht .
aa moo ----- auch mal .
allabonnär ----- So ist es gut.
allgebott - ständig , immer wieder .
allemool ----- alle Mal , nachdrückliche Bejahung .
allsemoohl ----- manchmal ab und zu .
all se läbb daa ----- immer schon.
Aachd ----- Obacht , Vorsicht .
aacht genn ----- aufpassen .
aale dann ----- Auf Wiedersehen , bis bald .
aanbringen ----- verpetzen .
aangewwe ----- aufschneiden.
aanmelle -----anmelden.
Allemol ----- Selbstverständlich .
Angewwer ----- Angeber.
Abord ----- Toilette.
Abtridd ----- Toilette.
Die Addsel ----- Die Elster.
Aanstreicher ----- Maler .
aarisch ----- sehr , viel ,arg.
äärdewoul ----- fühlt sich pudelwohl .
ääs ----- Seine Frau , ein Mädchen .
De Äärsch - ---- der Arsch .
Äärschmatz ----- Schimpfwort .
äbbes ----- etwas.
als ----- manchmal , schon mal .
als je ----- Nur zu.
abdruggele ----- abtrocknen .
äschdamiere ----- achten , schätzen.
allgebodd ----- laufend.
abknebbe ----- wegnehmen , abknöpfen .
abkraddze ----- Sterben .
abschnalle ----- völlig überrascht.
ebbes abkrien -----etwas abbekommen .
abzieje losse ----- die Rechnung machen lassen .
Allwies ----- Alois.
Affezibbel ----- eingebildeter Mensch.
annerschdrum sinn ----- homosexuell sein .
annaschdrum ----- umgekehrt.
aweile ----- jetzt.
B
Ich baddsch da gleisch ennie -----Ich hau dir gleich eine .
Wie e Baddscheemmer strahle ----- übers ganze Gesicht strahlen .
Mir robbe Bääm aus , wo gar känn sinn -----Wir reißen Bäume aus , wo keine sind.
Babbsagg ----- abfällige Bezeichnung eines ungepflegten Menschen .
Von demm hannisch de Blaan im Sagg ----- den habe ich durchschaut.
Ich babbe de ennie -----ich schlage dir eine runter.
Hall die Babbelschniss -----Halt deinen Mund.
Die buggelisch Verwandschaft ----- abwertend für nicht beliebter Teil der Familie.
Der doo macht immer so e Balaawer ----- der ist laut , unnötiger Disput
Mach kenn digge Backe ------ Blase dich nicht so auf.
Bibbelschesbohnesupp ----- Suppe aus klein geschnittenen Bohnen .
Doo mache se ihr Bux noch mit de Beißzang zu ----- der kommt von Lo hei .
Isch bloos do druff ----- ich verzichte darauf.
In Bredouillje sinn ----- in Verlegenheit , schwierige Situation .
Breborium ----- zuviel Drumherum .
Der doo hat kenn Brot iwwer Naacht dehemm----- er ist arm , hat kein Vermögen.
Esse wie e Birschdebinner ----- sehr viel essen.
Bischd noch sauwer ?----- bist du noch normal , du spinnst.
Do laaft e Bordsteinschwalb ------ eine Prostituierte.
Ich Pagg mei Beddel ----- ich ziehe aus , ich gehe jetzt.
Babbe ----- Vater.
babbe ----- kleben.
babbele ----- schwatzen.
dass iss ba ----- verboten.
babbisch ----- klebrig .
Babbelschniß ----- Schwätzer .
Bach mache - ---- Pipi machen .
Baddschglumbe ----- Dreckbatzen .
Baddschkapp ----- flache Schirmmütze .
babbzisch ----- frech.
baddschnass ----- durch und durch nass .
Bagasch ----- Gesindel , Pack .
Baggadell ----- Kleinigkeit.
balljaasche ----- viel reden.
bähren ----- weinen brüllen .
bawwere ----- verbeulen .
bääre ----- schreien.
bäärschenuff ---bergauf.
bäärschenunner ----- bergab.
de Barras ----- Wehrdienst .
baariere ----- gehorchen.
baufdisch ----- plötzlich .
Bääredreck ----- Lakritzbonbon.
e wehes Bään ----- Mein Bein schmerzt .
Bettseicher ---- Löwenzahn .
Blagge ----- Flecken .
berabbe ---- bezahlen.
beigehn - --- kommen , helfen.
e Beißzang ----- zänkische Frau.
beinäägschd -----beinahe.
bedribbst ----- traurig.
beducht ----- reich.
bekeppe ----- begreifen , verstehen.
beklobbd ----- verrückt .
Ich bin bibb ----- sehr müde .
bludddze ---- hart arbeiten .
Bleiwoo ----- Wasserwaage.
blesche -----bezahlen .
bruzze ----- schmollen.
Buddigg , ----- Unordnung oder herunter gekommenes Haus .
Bulldogg ----- Traktor .
Buddsche ----- Kiosk .
bumsferdich ----- total erledigt .
Hann isch e Brand ----- Habe ich einen Durst .
Bruddsegg - ----- Schmollecke .
De Brullijus mache ----- den großen Mann spielen .
Die Briddsch ----- Hinterteil von Tieren.
Ich hann e Bause ----- Ich habe eine Beule.
Ich hann e Bollau ----- Mein Auge ist geschwollen .
Bobbelsche --- Baby .
Boodsämer ----- Putzeimer.
bossele ------ basteln .
es bollert -----es kracht .
De Bobbes ----- der Hintern.
Es Boobelsche ----- kleines Baby .
Boxbeenisch ------ widerspenstig.
Boggmischd mache ----- Mist machen.
C
Cremschniddsche ----- Renault 2/4 CV , französischer Kleinwagen.
D
Der doo geht ab wie e Dibbsche ----- er macht das aber schnell und gut.
Du guggscd wie e Kuh wenns dimmelt ------ Du schaust wie eine Kuh beim Gewitter .
Dehämm iss dehämm ----- Es ist nirgends schöner als zu Hause.
Die do nemmeda kä Doggder mee ab ----- die Schläge hast du mal.
Das iss e gans Doischdriewener ----- das ist ein ganz Gerissener.
Doowe wie e Mann im Kalkoofe -----wie ein Irrer toben.
Doo iss ääner dem annere sei Deiwel ----- die verstehen sich nicht untereinander .
Du haschd doch de Deiwel im Panz ----- Du bist unmöglich.
Alles drunna unn driwwa ----- Unordnung haben .
Dumm gelaaf ----- ist anderst gelaufen als ich gemeint habe.
Daale ----- St. Arnual Stadtteil von Saarbrücken .
Däärmel ----- Dummkopf.
Dadda gehn ----- Kinderwort spazieren gehen .
dabba , dabba ----- schnell , schneller .
dabba dommel disch ----- schnell beeile dich .
Danzknopp ----- Kreisel.
Dabbes ----- Tollpatsch .
Er hat de Dalles -----er ist erkältet.
Dass unn seell ----- dies und jenes.
Dauerschreiwer ----- Kugelschreiber.
Uff Deiwel komm raus ----- um jeden Preis.
Deßwää ----- deswegen.
debbisch ----- doof.
Der iss nimmie gans dischd -----Der ist verrückt .
Nix dehinner unn nix devoor ----- alles nur Schein .
Es dribbst schonn - ---- Es regnet bereits leicht .
Doofleh ----- Dummkopf .
Ebbes deigsele ----- etwas fertigbringen.
Doole ----- Wasserabfluss .
Donner wedda noche mol ----- ist das ärgerlich .
Deez ----- scherzhaft Kopf.
doleddschd ------- kurz vorher .
Doolewutz ----- Schwein .
driwweliere ----- drängen treiben .
dischbediere ----- diskutieren.
Dochdermann ----- Schwiegersohn .
Dollbohrer ----- unverträglicher Mensch .
Dooaus ----da draußen.
doher unn gebiggt ----- hier zeig was du kannst.
dooiwwe ----- da drüben.
doodebei ----- dabei.
dodevor ----- dafür.
Dummfoozer ----- Jemand der dummes Zeug redet .
Dummbraddler ----- redet Unsinn.
Dummbabbler ----- Dummsprecher.
Dibbelabbes - ---- eine Art Kartoffelpuffer .
Dilldabbes ----- Verrückter.
Dibbe ----- Topf.
dimmele ----- donnern.
de Dingsbums ----- Person an dessen Namen man sich nicht erinnert .
awwer digge ----- aber sicher.
Es laaft wie e Dibbsche ----- es läuft wie geschmiert.
draadschen ----- viel erzählen.
Die Dräänfunsel -----sehr langsame Person.
druff halle -----sich beeilen.
Er hadd sei Drassele gried ----- er hat Schläge bekommen.
Drooschele ----- Stachelbeeren .
Dreggsagg ----- schlechter Mensch , Schmutzfink ,
Dreggschipp ----- kleine Schaufel.
Im Dreiegg schbringe -----aus der Fassung geraten.
dresche ----- prügeln.
e driewie Tass ----- dummer Kerl.
S Droddwaa -----Bürgersteig.
Ich bin druff unn draan ----- bin dabei am erledigen.
der Druggesputzer ----- einer der groß angibt.
Duddel ----- Kurbel .
dummele ----- sich beeilen .
dussma ---- langsam .
dus widd ----- mach mal schnell.
deggisch ----- schmutzig.
Isch bin ganz drunggelich -----mir ist ganz schwindlig .
Es geed drunner unn driwwer ----- es herrscht Chaos.
Der iss drunner doisch ----- der hats verscherzt.
duddzewidd ----- schnell , sofort.
sisch dummele ----- sich beeilen.
duschuur ----- in Eile.
dußma -----still , leise.
Dusseldier ----- Dummkopf.
durschwurschdele ----- sich bemühen es zu erledigen.
durschenanner ----- Unordnung .
dusselisch ----- vergesslich , dumm.
dorschtriewe ----- unhöflich .
Dollbohrer ----- Dummkopf .
Dseisch ----- Zeug.
E
Es derf ruhig ebbes koschde ----- Der Preis spielt keine Rolle .
Mir iss eerdewohl ----- ich fühl mich pudelwohl .
ebbes ----- etwas .
Ei wie gudd ------ sehr zufrieden.
Elfi ----- Elfriede .
Ei was iss dann das do ? ----- Was ist das?
eijoo -----aber sicher .
eije sinn ----- eigenbrötlerisch sein .
ei allemoo ----- aber sicher selbstverständlich.
e Bällsche Eis ----- eine Kugel Eis.
eenduun ----- egal ,gleichgültig,
dass sieht dem eenlich -----das ist typisch für ihn.
eschdamiere ----- Schätzen, achten.
erinngeleed --- reinlegen..
F
Doo haschde dich awwer in die Finger geschnied --------- nicht das erreicht was Du wolltest .
Der doo losst immer de Flabbes mit sich mache ----- Narr , Depp , setzt sich nicht durch.
Medd demm iss kenn graadi Fuhr se faare ----- mit dem kann man nicht auskommen..
Der hadd awwer e Forzkischd ----- Der hat einen alten Personenwagen.
Geh maa aus de Fies ----- gehe mir aus dem Wege , ich will dich nicht sehen.
Der do iss wegg vom Fenster ----- Der ist nicht mehr aktuell , ist nicht mehr da.
Der geed in kenn Fuhr ----- der gehorcht nie.
Das iss Faschütt gange ----- ist verloren gegangen.
Es Maul franzelisch schwäddse ----- vergebens versuchen zu überzeugen.
unner de Fuchdel ----- unter dem Pantoffel.
Flatschniggel ----- Tollpatsch , Mensch ohne Manieren .
Der hadd nix wie Flause im Kopf ----- Spinnereien .
Fäng ----- Prügel , Schläge .
Die ald Faasenaachd -----ewiger Nachzügler.
fabbriziere ----- anstellen , machen.
furds drugge ----- extrem trocken.
Der hadd nix wie Färz in Kobb ..... der hat nur verrückte Ideen.
Färz mit Grigge ----- absurde Ideen haben.
Faxemacher -----Angeber.
Jemanden färrchde mache ----- jemanden Angst einjagen.
Die kenne Feddere in die Luft bloose -----die haben viel Geld.
das iss nimmie feierlisch -----das ist nicht mehr normal.
Fisemadente machen ----- Schwierigkeiten machen .
Fissääl ----- Bindfaden Schnur .
Fixfeier ----- Streichholz .
Der heerd die Flee huuschde ----- der erfährt alles.
flabbisch ----- ungehobelt.
Fläggersche ----- kleines Feuer .
Flämmsche -----kleines Feuer.
Flemm hann ----- Unlust , depressiver Zustand , traurig.
Flimmerkischd ----- Fernsehen .
Fliddsche ---- Frau mit lockerem Lebenswandel.
Flitzeboohe ---- Bogenschiesen Kinderspielzeug .
Flobbadd-----Luftgewehr.
flodd ----- schnell.
Ich mach se flodd ------ ich sag ihnen die Meinung.
die Flosse ----- die Hände.
flubbe ----- rauchen .
es fluddschd ----- es klappt.
Die Flunsch hänge losse ----- traurig sen.
for wass ----- wozu .
foohdse ----- Unsinn reden .
Foozniggel -----Mensch , der Unsinn redet.
Forzdrogge ----- ganz trocken.
Fraddzemacher -----Aufschneider , Grimassenschneider.
Freggat sinn ----- kleiner ungezogener Junge.
Fregg ----- Erkältung.
E Fribbsche -----frühreifes Mädchen.
Schwätz kenn Fubbes ----- Rede keinen Unsinn .
Schmeckd wie ingeschloofene Fieß ----- äußerst fade.
fuhrwäärge ----- arbeiten.
fuxdeiwelswild ----- maßlos ärgerlich.
Funsel ----- schwach leuchtende Lampe.
Fubbes ----- Unsinn
G
Mei liewwer Herr Gesangverein ------ das geht garnicht , unmöglich.
Doo könnt ma die Geisegischdere griehn----- da könnte man verrückt werden.
Hädd de Hund nedd geschiss hädd er de Haas gritt ----- Hättest du dich auf das Wesendliche konzentriert wäre das nicht passiert.
Du siehschd aus wie e gerobbdes Hinngel ----- du bist struppig.
graad selääds ----- jetzt erst recht .
Der macht das alles graadselääds ----- Trotzreaktion jetzt erst recht .
Das glaabschde awwer ----- das glaubts Du aber.
Demm hann ich mol die Gerschd geschnied ----- den habe ich fertiggemacht.
Du kannschd misch e mo gääre hann -----rutsch mir den Buckel runter.
Wie bischde dann widder gemuschdert ----- wie bist du denn wieder angezogen.
Der hadd e Menge Geld gescheffelt ----- gehortet.
Mir sinn immer gudd druff ----- Wir sind immer gut gelaunt .
Nedd alles uff die Goldwoog leesche -----nicht alles so negativ sehen.
De Gollo raushännge losse ----- Angeber .
Mach kenn Geschißjes ----- mach kein Theater .
gebluzzd ----- angestoßen .
geggisch ----- verrückt .
geschigg mache ----- sich beeilen.
Gligga ----- Murmeln.
Der iss geeischd ----- der iss trinkfest.
gammere - etwas unbedingt haben wollen.
garnedd ----- garnicht.
Der hadds Ganze ----- der Chef.
Glotzkaschde ----- Fernsehen.
Die geggisch Ohder -----Nervenstrang am Ellbogen .
Ohne die Gebloddzde ----- mindestens oder noch mehr.
Galljer ----- Hosenträger .
Gefillde ----- Mit Leberwurst gefüllte Kartoffelklöße.
Gellerrieb ----- Karotte .
Gefärzjes mache ----- Aufhebe

66125 Saarbrücken auf der Karte anzeigen:
Hier klicken um Karte zu öffnen