wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

"Was ist der Mensch" Gedanken zum 1. Weltkrieg

Beitrag von wize.life-Nutzer

Am Sonntag, den 29.06. 2014 findet in Dermbach / Rhön um 14:00 Uhr im Museum ein Vortrag statt.Wir machen uns Gedanken über Ursache und Hintergründe zum Beginn des 1. Weltkrieges, lesen Briefe von der Front und aus der Heimat vor und ich berichte über meinen Besuch in Verdun.
Wer nicht zu weit weg wohnt, ist herzlich eingeladen zu kommen. Wir würden uns freuen

11 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Schade, ich wohn so weit weg, hätte mich sehr interressiert. Meiner Meinung nach wird viel zuwenig in der Öffentlichkeit über die Ursachen und die wahre "Schuld" am Entstehen des 1. Weltkrieges und damit auch des 2. Weltkrieges gesprochen. Wie aber kann man eine erneute lokale und internationale Auseinandersetzung verhindern, wenn man sich zu wenig Gedanken über die Ursachen macht und, wie es heute scheint, den Menschen am "Schaltpult" unserer Gesellschaft zu viel Handlungsmöglichkeiten, die leider zu oft geschäftsorientiert sind, einräumt?! So lange es um unsere "Pfründe" = Geschäfte geht, wird man wohl aus der Geschichte nichts lernen. Das beweist, wie unsere führenden Politiker immer wieder und aktuell über den Einsatz unserer Bundeswehr denken und sie liebendgerne im Einsatz im Ausland sehen, für welche wahren Interessen?
Hallo Hasko, der 1. und der 2. Weltkrieg hängen ganz sehr zusammen. Die Großmannsucht des letzten Kaisers und seiner Generäle hatten Deutschland schon lange unbeliebt gemacht und auch Bismarcks Idee von der Erbfeindschaft gegen Frankreich. Es fehlte nur der Funken für einen Weltenbrand und der wurde durch das Attentat in Sarajewo gegeben. Ein spruch des Kaisers:"Am deutschen Wesen soll die Welt genesen!" Die Kriege haben das Gegenteil gezeigt. Auch heute trägt Deutschland wieder die Nase sehr hoch !!!!!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Liebe Siegrid, danke für Deine Antwort. Wir wünschen Dir für Deinen Vortrag viel Erfolg.
Die jüngste Äußerung von Gauk siehst Du wahrscheinlich genau so kritisch wie wir.
Herzliche Grüße!
Alla Bulgakova und Ulrich Krumin
Liebe Alla, ich bin sonst eigentlich sehr für Gauk, aber das mit dem militärischen Einsätzen finde ich auch etwas daneben. Bin überzeugter Pazifist. Gewalt hat noch nie was gebracht. reden und verhandeln ist viel effektiever. Liebe Grüße Siegrid
Liebe Siegrid,
ich bin auch gegen jede militärische Gewalt.
Traue aber der Gewalt von Worten einiges zu.
Das Buch von Ulrich Krumin, was ich vorher erwähnt habe, will die Gefahren des Kriegs und des Militarismus am Beispiel der deutschen Geschichte der letzten 150 Jahre deutlich machen.
Solltest Du das Buch lesen, würde uns Deine Meinung dazu interessieren.
Herzliche Grüße Alla
Liebe Siegrid,

wie war Deine Veranstaltung? Wir haben an Dich gedacht. Hast Du schon weietere Aktivitäten geplant. Wir haben uns gefreut, dass der Hinweis auf deinen Vortrag auch im Google zu finden ist.
Herzliche Grüße
Alla
Danke Alia, der Vortrag war gut angekommen und es waren auch ca. 30 Leute da, obwohl noch zwei Veranstaltungen im Dorf waren und das Wetter auch nicht schön war. Danach war auch eine recht gute Diskussion . Im Moment ist noch nichts weiter geplant. Die Planung macht immer unsere Bibliotekarin und wir machen dann alles zusammen. Ich habe über die Hintergründe und den Verlauf gesprochen, habe von Verdun erzählt(meine Eindrücke bei einem Besuch in Verdun) und die beiden Friedensverträge. Meine Kollegin hat Briefe vorgelesen, die von der Front, aber auch aus der Heimat geschrieben wurden. Mal sehen, was das nächste Projekt ist. Dermbach ist ja nur ein kleiner Ort (Knapp 3000 Einw.) und da kann man nicht zu viel anbieten, weil ja doch immer die gleichen kommen.
Wünsche Dir einen schönen Abend und grüße Dich herzlich. Siegrid
Liebe Siegrid,

danke Dir für Deine schnelle Antwort. Es freut uns, dass Dein Vortrag gut angekommen ist.
Den Hinweis auf diese Veranstaltung und Deinen Vortrag kann man wirklich im Google finden. Dafür muß man folgenden Suchbegriff eintippen: SMS Münster von Ulrich Krumin. Dann kommt man unterm anderen auf folgende Zeile:

"Was ist der Mensch" Gedanken zum 1. Weltkrieg - Geschichte ...
https://www.seniorbook.de/themen/kat...st-der-me...
24. Juni 2014 ... Das Buch von Ulrich Krumin "SMS Münster" dient dem Gedenken des 100. ... Ulrich Krumin hat zum Gedenken des Ersten Weltkriegs ein Buch ...

Herzliche Grüße und einen schönen Abend.
Alla
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das Buch von Ulrich Krumin "SMS Münster" dient dem Gedenken des 100. Jahrestages des Ersten Weltkriegs. Hier ein interessantes Zitat aus dem Buch:
„Als die Nazis die Kommunisten holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Kommunist.
Als sie die Sozialdemokraten einsperrten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Sozialdemokrat.
Als sie die Gewerkschafter holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Gewerkschafter.
Als sie mich holten, gab es keinen mehr, der protestieren konnte.“ Martin Nimöller.
Link zum Buch "SMS Münster. Ein Marineoffizier erinnert sich"
http://www.amazon.de/SMS-M%C3%BCnste...6582&sr=1-2
Danke für den Tip. Ich werde mir das Buch wahrscheinlich kaufen. Leider kommt es zu meinem Vortrag zu spät. das gedicht kannte ich gut. Über den 2, Weltkrieg habe ich viel Material.
Wünsche Ihnen einen schönen Abend. Liebe Grüße Siegrid
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hallo zusammen, wir können leider nicht dabei sein, wir wohnen zu weit weg, in Berlin-Brandenburg. Dieses Thema interessiert uns auch.

Ulrich Krumin hat zum Gedenken des Ersten Weltkriegs ein Buch geschrieben:

"SMS Münster. Ein Marineoffizier erinnert sich".

Er sieht das als seinen Beitrag zu der laufenden Diskussion zum hundertsten Jahrestag des Beginns des Ersten Weltkriegs.
Er übt deutliche Kritik an den damals Verantwortlichen: Die Erinnerungen eines kaiserlichen Offiziers schildern die Betroffenheit, die schicksalshafte Verstrickung und die Versuche, sich daraus zu befreien.
Kolonien, Südsee, Chile, Nazi-Deutschland von außen, 1968, 1989 … - Stationen deutscher Geschichte der letzten hundert Jahre.

Hier ist ein LINK dazu:

http://www.amazon.de/SMS-M%C3%BCnste...6582&sr=1-2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren