wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Der Sejerlänner Dilldappe
Der Sejerlänner DilldappeFoto-Quelle: toonsup.com

Der Siegerländer Dilldappe

Von wize.life-Nutzer - Freitag, 19.09.2014 - 22:19 Uhr

Wer glaubt das es dieses Wesen nicht gibt der irrt sich gewaltig. Denn wenn Ihr einmal ins Siegerland reisen solltet dann verhaltet euch einfach leise denn dann könnt Ihr mit mit etwas Glück einen dieser Wesen zu Gesicht bekommen.

Dieses bezaubernde Wesen nennt sich Dilldappe. Der Dilldappe bewohnt der Sage nach den Hauberg ( Genossenschaftlichen Waldbewirtschaftung. Er dient zur Gewinnung von Holzkohle sowie heute zur Beschaffung von Brennholz. ) im Siegerland.

Er wird als äußerst scheu beschrieben und ernährt sich von Kartoffeln (Duffeln), die er dem Bauer vom Feld klaut.

Er sieht aus wie ein aufrecht gehender Nashornhamster mit Irokesenhaarschnitt, einem weißen Horn und braunem Fell.

Seine Körpergröße beträgt 30 - 40 cm bei einem männlichen Exemplar ( auch Glonk genannt ) Der Glonk kann sogar bis 50 cm groß werden.

Das Gewicht von einem Dilldappen beläuft sich auf 3 - 4 Kilogramm. Seine Zunge wird ( Raspelzunge genannt ). Mit der er die Kartoffel ( seine Hauptnahrung ) raspeln kann.

Zudem kann er im Falle einer Bedrohung mit seiner Zunge den "Siegerländer Zungenschlag" durchführen, bei dem er seine Zunge aus dem Mund gegen den Angreifer schießt.

Das Dildappenweibchen legt ein bis zweimal im Leben Eier. Dies reicht jedoch für das Gewährleisten einer gleichbleibenden Population völlig aus, da Dilldappen eine hohe Lebenserwartung weit über 100 Jahre haben (Quelle: Handbuch der Dilldappenforschung).

Ja nun wisst Ihr wie man sich gegenüber dieses Wesens den Dilldappen verhalten soll.. Und wer weiß vielleicht habt ihr ja auch das Glück und Ihr seht Ihn wenn er bei einem Bauern hier im schönen Siegerland die Kartoffeln klaut, oder wenn er sich wieder auf den Weg in seinen geliebten Hauberg begibt, .wo er sich pudelwohl fühlt. Also haltet immer die Augen offen

http://de.wikipedia.org/wiki/Dilldapp

10 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Der erinnert mich an den Wolpertinger in Oberbayern, er lebt in tiefen Wäldern, jedes Exemplar sieht anders aus, eine Mischung aus Hase, Ente, Fuchs, Hühnern usw., er ist sehr scheu und es gibt eigentlich nur eine Methode ihn zu fangen, man muß ihm bei Vollmond Salz auf den Schwanz streuen...schon hat man ihn. Bei mir hat´s geklappt, seitdem steht er ausgestopft auf meinem Kamin.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ei der Dilldapp, den honn isch au schon e mol gehörd..............
So so Erika
ei klar, den kennt mer fei auch in franke, de dilldapp
Jo der süt aver anners us als oser Erika
ei des isch hald en fränkische dilldapp, der dappd bestimmt auch anners durch die geschend
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren