Muswiese
Muswiese

Muswiese

Beitrag von wize.life-Nutzer

http://www.swp.de/crailsheim/lokales...722,2844690

Der fast 600 Jahre alte Jahrmarkt legte am Wochenende einen furiosen Start hin. Am Sonntag herrschte ganztägig Stau und das nicht nur um Musdorf herum, sondern auch auf der Muswiese.

Weltweit gesehen mag der Stern von Bethlehem noch bekannter sein, aber zumindest in Hohenlohe kennt jeder auch den Muswiesenstern. Der leuchtet seit Samstag wieder über dem Weiler Musdorf und leuchtet weit hinaus ins Hohenlohische und Fränkische. Es ist halt "ein ganz besonderer Stern", hob gestern Vormittag Bürgermeister Siegfried Gröner bei der offiziellen Eröffnung der Muswiese hervor. Was ist die nicht alles: Markt, Messe, Kirmes, Freiluftkaufhaus - und gestern adelte sie Gröner als Kunstwerk. Nein, sagte der Bürgermeister von Rot am See, die Muswiese sei nicht irgendein Volksfest, sie sei vielmehr "ein Lebensgefühl, ein Kunstwerk", letztendlich ein "einzigartiges Phänomen".

Menschen, die noch nicht vom Muswiesenvirus befallen seien, würden die Fans dieses Marktes für verrückt erklären. Da haben sie durchaus recht, räumte Gröner gestern ein: "Die Muswiese ist verrückt und wir sind verrückt nach ihr."

Wer den Andrang der Massen gestern erlebt hat, muss davon ausgehen, dass Hohenlohe bis Donnerstag ein Landstrich voller Verrückter ist. Zum Glück ist heute Ruhetag und die Händler können durchschnaufen, aber ab morgen geht es wieder rund um die Michaelskirche.

Daran wird auch schlechter werdendes Wetter nichts ändern. Das hat die Muswiese ja im vergangenen Jahr eindrucksvoll bewiesen. Da wäre sie zwar "fast weggeschwemmt worden", erinnerte Gröner an 2013, aber die Leute kamen trotzdem in Scharen. Und, als wollten die Muswiesenmacher dem Wettergott die Stirn bieten, haben sie sich für dieses Jahr das passende Motto ausgesucht: "Bei jedem Wetter". Eine (trotzige) Botschaft an Petrus?

Gröner jedenfalls versprach schon in seinen Einladungsschreiben "ein stabiles Stimmungshoch" über Musdorf. Dass der jeweilige Bürgermeister von Rot am See immer zur Muswiese zur Hochform aufläuft, ist nichts Neues. Siegfried Gröner stößt in diesem Jahr jedoch in neue Dimensionen vor, betätigt sich nicht nur als Kunstexperte und Wettervorhersager, sondern auch als Arzt. Jedenfalls versprach er allen Muswiesenneulingen, dass der Muswiesenvirus "völlig harmlos" sei, weil er nach fünf Tagen so schnell verschwindet, wie er gekommen ist. Bis dahin, so die Empfehlung von Dr. Gröner, solle man sich einfach überwältigen lassen von der "grenzenlosen Begeisterung", die der Muswiesenstern auslöse.

Mehr zum Thema