wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Paula Mueller-Otfried

Paula Mueller-Otfried - Pionierin für innerkirchliche Demokratie

Von Deutscher Evangelischer Frauenbund Bayern - Donnerstag, 07.05.2015 - 16:41 Uhr

Der DEF Bundesverband lädt diesen Sommer zu einem Tag über das Wirken einer seiner Pionierinnen in das Archiv der Deutschen Frauenbewegung nach Kassel ein:

Festveranstaltung anlässlich des 150. Geburtstages von Paula Mueller-Otfried


Paula Mueller-Otfried wurde am 7. Juni 1865 in Hoya, im heutigen Niedersachsen geboren. Sie wäre also heuer 150 Jahre alt geworden. Daher wollen wir in einer Festveranstaltung in Kassel am 24. Juni 2015, im Archiv der Deutschen Frauenbewegung an Paula Mueller-Otfried erinnern und uns bewusst machen, was sie für den DEF bedeutet.

Als Beruf hatte sie Armenpflegerin gelernt und setzte sich daher auch im Reichstag für die Sozialgesetzgebung ein. Paula Mueller-Otfried war lange Zeit Bundesvorsitzende
des DEF, wurde Reichstagsabgeordnete. Wichtiger als das politische Wahlrecht war für sie das kirchliche Wahlrecht, für das sie sich stark machte. Sie war Mitglied im Landeskirchentag Hannover und im Deutschen Evangelischen Kirchentag.

Ihr Einsatz für die Evangelische Kirche wurde mit der Verleihung des Ehrendoktors der Theologie durch die Universität Göttingen 1930 gewürdigt.
Am 8. Januar 1946 verstarb sie in Einbek.

In Zusammenarbeit mit dem Archiv der deutschen Frauenbewegung und Frau Halgard Kuhn wollen wir am 24.06.2015 die Persönlichkeit von Paula Mueller-Otfried kennen lernen. Wir freuen uns, wenn Sie nach Kassel kommen können.

Inge Gehlert, Bundesvorsitzende


Quelle: def aktuell 1/2015

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren