wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Genug

Von wize.life-Nutzer - Freitag, 17.07.2015 - 13:15 Uhr

Dies las ich vorhin und möchte es einstellen.
Kommentare gebe ich wahrscheinlich keine dazu,
mag Jeder für sich seine Schlüsse aus Geschriebenem ziehen.

von Manuela Eder
Kürzlich beobachtete ich eine Mutter und Tochter bei ihrem Abschied am Flughafen. Sie umarmten sich und die Mutter sagte:

“Ich liebe dich und ich wünsche dir genug.”

Die Tochter antwortete: “Mama, unser gemeinsames Leben ist mehr als genug. Deine Liebe ist alles, was ich je benötigt habe. Ich wünsche dir genug, Mama.” Sie küssten sich und die Tochter ging.

Die Mutter ging zum Fenster, wo ich saß. Ich konnte sehen, dass sie weinen wollte.

Ich versuchte, nicht in ihre Privatsphäre einzudringen, aber sie sprach mich mit der Frage an: “Haben Sie jemals jemanden verabschiedet, mit dem Wissen, dass es für ewig sein würde?” “Ja, habe ich”, antwortete ich. “Verzeihen Sie mir die Frage, aber warum ist das ein Lebewohl für immer?”

“Ich bin alt und sie lebt so weit weg. Ich habe einige Herausforderungen zu bewältigen und die Realität ist, dass ihre nächste Reise zurück, für meine Beerdigung sein wird”, sagte sie.

Als sie sich verabschiedeten, hörte ich Sie sagen: “Ich wünsche dir genug.” Darf ich fragen, was das bedeutet? ”

Sie fing an zu lächeln. “Das ist ein Wunsch, der über Generationen in unserer Familie weitergegeben wurde.

“Wenn wir sagen, ‘Ich wünsche dir genug” wünschen wir, dass das Leben der anderen Person, mit gerade genug guten Dingen gefüllt ist, dass sie das Leben aufrecht erhalten kann. ”

“Ich wünsche dir genug Sonne, damit deine Einstellung hell ist.

Ich wünsche dir genügend Regen, damit du die Sonne mehr zu schätzen weißt.

Ich wünsche dir genug Fröhlichkeit, damit dein Geist lebendig bleibt.

Ich wünsche dir genug Schmerzen, so dass die kleinsten Freuden im Leben viel größer erscheinen.

Ich wünsche dir genug zu bekommen, damit dein Wünschen befriedigt wird.

Ich wünsche dir genug Verlust, dass du alles was du besitzt zu schätzen weißt.

Ich wünsche dir genügend „Hallo’s,“ damit du den endgültigen Abschied bewältigen kannst.”

Dann begann sie zu weinen und ging weg.

Man sagt, es dauert eine Minute, um eine besondere Person zu erkennen. Eine Stunde, um sie schätzen zu lernen. Einen Tag, um sie zu lieben. Und ein ganzes Leben, um diese zu vergessen......

(c) Bob Perks, Übersetzung: Deep Consonance


Also an Alle:

ICH WÜNSCHE DIR GENUG!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Mehr zum Thema

5 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Schöner Beitrag!
Danke sehr liebe Marianne
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
genug! Als mein ältester Sohn seinen Führerschein gemacht hatte, war ich immer in großer Sorge,dass er gesund ankommen würde. so machte ich es mir zur Gewohnheit, ihm jedes Mal-"Komm gut heim" mit auf den Weg zu sagen. Heute nach 25 Jahren war er mit der Familie wieder auf Besuch und beim Abschied rief ich ihm zu "Kommt gut heim". ich hoffe immer es ist genug,damit ihnen nichts passiert
Kunigunde, sicher wird es genug sein, denn denn du tust DAS was dir möglich ist, mit deinem Kommt gut heim", und gute Gedanken sind Kräfte und diese begleiten dann.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Danke, Sylvia
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren