wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Weihnachten zuhause feiern? Aber wo ist das? Wohnen wir dort, wo wir leben wollen?

Von News Team - Donnerstag, 24.12.2015 - 17:00 Uhr

An Weihnachten sind manche Straßenzüge in Großstädten wie leer gefegt. Die Menschen sind weggefahren und verbringen die Weihnachtsfeiertage woanders. Die Mehrheit will Weihnachten wohl mit den Liebsten an einem schönen Ort feiern. Das wirft die Frage auf: Wohnen wir den Rest des Jahres an einem Ort, an dem wir gar nicht am liebsten leben? Sind unsere Gefühl mit Orten aus unserer Kindheit viel stärker verbunden als mit dem Platz, wohin uns das Leben verschlagen hat? Wenn ja, wäre es nicht ein Plan für das neue Jahr, dies zu ändern? Oder ist es schon zu spät und eh egal?

Zuhause ist, wo dein Herz ist

"Home is where your heart is", so lautet eine einfache englische Lebensweisheit. Natürlich gibt es Verpflichtungen, pragmatische Lösungen oder sogar (gesundheitliche) Zwänge auch an Weihnachten. Man fährt zu den Eltern, weil sich da alle sammeln und weil die nicht mehr so mobil sind.
Es geht ja auch nicht darum, seinen Kopf durchzusetzen und das Familien-Weihnachtsfest an den eigenen Herd zu verlagern. Es geht darum, an diesem Fest in sich zu hören und sich zu fragen: Lebe ich da, wo ich sein will oder hat mich das Leben weggeschwemmt von dem Ort, an dem ich eigentlich am liebsten war?

Lebt ihr da, wo ihre am liebsten seid?
Mehr zum Thema

56 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
...immer da wo der Mensch ist den man liebt
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ja
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ja
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Also wer solch eine Frage hier Stellt der hat echt ein Problem !
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Für mich ist zu Hause dort wo man liebt und geliebt wird. Ich wohne schon ewig ca. 10 km von meinem Geburtsort entfernt. In der Nähe sind Eltern, meine Schwester, meine jüngste Tochter, frühere Schulkammeraden, Freunde usw.. Wenn ich diese Menschen nicht hätte, könnte ich mir auch vorstellen woanders zu wohnen.
Da hast Du aber Glück.
ich lebe seit 58 Jahren hier in Hessen und fühle mich noch immer !!! als Norddeutsche, weil ich dort meine Jugendjahre
verbracht habe. Besonders aber liebe ich Lübeck, weil ich
mich gesundheitlich dort so wohl gefühlt habe und wollte eigentlich im Alter dorthin ziehen - als Hannoveranerin. Aber
das habe ich inzwischen abgelegt. Ich fühle mich hier in Hessen - eigentlich - ganz wohl. Es geht mir gesundheitlich
und altersmässig auch relativ gut. Was will man mehr!!
Thema Zuhause fühlen; das war bei meinem inzwischen verstorbenen Mann,
Bei Ihm war mein Zuhause. Aber das ist schon lange her.
Dies ist jetzt das 20. Jahr, seit er tot ist.
Ich wohne 62 Jahre in Hessen und will immer noch mein Bayern haben.
In Lübeck waren wir auch schon. Ist ne schöne Stadt mit den Bauten, aber erschreckend mit den Leerständen der Läden.
Der Punkt wann man den entscheidenden Schritt tut.
Also Gerhard, ich war in Bayern ca. 15 mal in Urlaub. Wenn ich meine Heimatverbundenheit nicht hätte, würde ich mit meinem Mann dahin ziehen. Ist schon ein schöner Fleck.
Ist schon schön dort, aber nicht alle Ecken sind es.
Also, wir hatten immer in Pfronten Quartier und sind von da aus jeden Tag gewandert oder hingefahren. Füssen, Forgensee, Weißensee, Die Königsschlösser, Kloster Ettal usw.. Wenn wir es uns noch leisten könnten würde ich da direkt wieder hin fahren.
Wieso leisten? Wenn man was haben will muss man dafür sparen.
Gerhard, ich gebe Dir zwar Recht, aber mein Mann und ich sind seit einiger Zeit arbeitslos und brauchen das Geld zum Leben. Bei ALG 2 bleibt nichts zum Sparen übrig. Außerdem betreue ich meine Mutter und muss jetzt alles regeln, dass mein Vater in die Pflege kommt. Er hat angehende Demenz.
So ist das Leben.
Das ist schlecht wenn gleich Beide keinen Job haben. Ward ihr in der gleichen Firma? Ich denke das geht vorbei.
Mit Deiner Mutter hast du ne Aufgabe. Schade das Dein Vater dement ist, aber in der Pflege hat er gute Betreueuung.
Übrigens meine Frau sucht schon seit Jahren einen Job.
Ja, mit der Arbeit ist schon schlimm. Mein Mann und ich sind beide Industriekaufleute. Bürojobs sind aber nicht zu finden. Zumindest nicht in der Nähe vom Wohnort. Mein Mann, der hoch qualifiziert ist und über 10 Jahre eine große Firma als Filialleiter geführt hat, dem bieten die eine Stelle an bei der er 1200,- € " Brutto" verdienen soll. Man meint es wäre ein Witz. Aber ich denke, Du kennst sowas durch Deine Frau auch. Ich wünsche Euch einen schönen Abend.
Das bin ich auch und bei meiner Frau ist es ähnlich. Sie hört immer überqualifiziert. Was suchen die denn?
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Als ich vor vielen Jahren das erste mal in Norddeutschland war , ich war ich damals als Reisebusfahrer unterwegs , war ich in der Stadt Norden bzw . Norddeich , ist etwas seltsames passiert . Ich hatte plötzlich eine Affinität zu der Landschaft und zu den Bewohnern . Ich kann und konnte mir das nicht erklären warum .
1983 waren wir dann zum Weltfinale nach Norden gefahren . Egon Müller wurde Weltmeister , den ersten und den letzten den wir in dieser Sportart hatten ,
Neben den Besuch dieser Veranstaltung verbrachten wir , meine Frau und ich , eine schöne Zeit dort .
Sicherlich fühle ich mich hier auch wohl , in Hofheim - Marxheim , aber darüber hinaus finden wir das wir durchaus uns in Norddeutschland so wohl das es kein Problem wäre dort hinzuziehen . Vielleicht klappt es eines Tages .
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hier, wie dort. Mein "Zuhause" ist....insbesondere seit Rentenbeginn"..im Winter eine Kanareninsel mit Wärme, Sonne satt und herrlichen Wandergebieten. Deshalb nehmen wir Weihnachten einfach mit dorthin. ohne Tannenbaum, aber mit einem herrlichen Weihnachtsstern und Kerzen auf dem Balkon. Der Erste Feiertag ist der Familie in DE gewidmet. per Telefon, Internet und Skype,...am wichtigsten ist das "Begutachten" der Geschenke unserer Enkelkinder....
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Mein Zuhause ist da, wo mein Mann ist.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich wohne hier nur....Leben würde ich gaaaanz woanders.Aber...
Wo denn??
Nicht in der Nähe des Ruhrgebietes... Entweder gaaaanz im Norden oder -im Süden irgendwo. bin echt ruhrgebietgeschädigt.
Warum hast Du nicht schon an Änderung gedacht?
Weil ich hier meine sichere Arbeitsstelle habe.Habe noch etwa 4 Jahre bis zur Rente.wie soll man sich jetzt verändern?
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Bei der Familie, den Kinder, Enkel....
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren