wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Überdosis Süßholzwurzel-Tee - ähnliche Symptome wie Herzinfarkt

Überdosis Süßholzwurzel-Tee - ähnliche Symptome wie Herzinfarkt

Von News Team - Montag, 17.06.2019 - 10:49 Uhr

Die Süßholzwurzel enthält viele leckere Aromen und viele Stoffe mit medizinischer Wirkung. Richtig eingesetzt können sie uns helfen. Bei Bluthochdruck, Diabetes und Kreislaufbeschwerden, kann ein Tee aber schlimme Folgen haben.

Wie "cmaj" berichtet, kam ein 84-Jähriger Mann mit starkem Bluthochdruck in die Notaufnahme eines Krankenhauses im kanadischen Montréal. Den Ärzten berichtete er von einem seit einer Woche andauernden systolischen Blutdruck zwischen 180 und 210 zu Hause. Normal sind Werte zwischen 110 und 130 mmHg.

Außerdem klagte der Senior über Kopfschmerzen, Brustschmerzen und Müdigkeit. Hinzu kamen Atembeschwerden. In der Notaufnahme hatte er einen Blutdruck von 196/66 mmHg sowie ein Lungenknacken. Der Kaliumgehalt im Blut war gering, während sein Blut-pH-Wert ungewöhnlich hoch war. Die Röntgenaufnahme zeigte ein leichtes Lungenödem.

LESEN SIE AUCH ... Kalium: 5 Dinge, die Sie über den Mineralstoff wissen müssen

Lakritze sorgt für Blutdruck-Anstieg

Im Krankenhaus wurde der Patient medikamentös behandelt. Die meisten Symptome verschwanden innerhalb von 24 Stunden. Bei der weiteren Befragung erklärte der 84-Jährige, dass er zuvor zwei Wochen lang täglich ein bis zwei Gläser hausgemachtes Süßholzwurzelextrakt namens „Erk sous“ getrunken habe, wie es in dem Artikel heißt. Obwohl er den möglichen Zusammenhang zwischen Lakritzkonsum und Bluthochdruck kannte, schloß er den Kräutertee als Ursache für seine Beschwerden aus.

Abstinenz führt zu normalem Blutdruck

Nachdem der Mann in der Folge auf sein Lakritzextrakt verzichtete, verbesserten sich seine Werte allmählich. Knapp zwei Wochen nach seiner Entlassung aus dem Krankenhaus betrug sein Blutdruck 140/80 mmHg.

Tee auf Süßholz/Lakritz-Basis kann zu Bluthochdruck führen - Vorsicht, nicht zu viel trinken
PixabayTee auf Süßholz/Lakritz-Basis kann zu Bluthochdruck führen - Vorsicht, nicht zu viel trinken

Weitere drei Wochen später war sein Blutdruck bei 110/57 mm Hg, und er fühlte sich gut. Er hatte seit seiner Krankenhausaufnahme keinen Lakritzextrakt mehr zu sich genommen.

LESEN SIE AUCH ... Leberkrebs-Gefahr schon bei geringer Menge! In diesen Tees lauern gefährliche Pflanzengifte!


"Es ist allgemein bekannt, dass Süßholz bei Bluthochdruck-Patienten diesen verschlimmert", so die Mediziner Jean-Pierre Falet, Arielle Elkrief und Laurence Green. Denn zu viel Lakritze fördert Wasseransammlungen im Körper, wodurch der Blutdruck steigt. Entscheidend ist jedoch die Menge beziehungsweise Masse.

Süßholz, die Wurzel der Pflanze Glycyrrhiza glabra, wird dem Bericht zufolge seit Tausenden von Jahren wegen seiner therapeutischen Eigenschaften und als wesentlicher Bestandteil für verschiedene Süßigkeiten und Getränke verwendet, wie es in dem Artikel heißt. Seine Verwendung geht auf das alte Assyrien, Ägypten, China und Indien zurück. Bis heute ist es im Nahen Osten und in mehreren Teilen Europas beliebt.

"Erk sous" sei ein beliebtes ägyptisches Getränk, das vor allem im Ramadan wegen seiner durstlöschenden Wirkung getrunken wird. Die Süßholzwurzel wird mit Backpulver in einem Tuch vermischt und über mehrere Stunden tropfenweise mit Wasser versetzt.

IM VIDEO | Blutdruck oft falsch gemessen - Mit dieser Methode erfahren Sie Ihren wahren Blutdruckwert


7 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hi ihr Intelligenzbestien. Aha Kräutertee ist ungesund. Ihr sollt ja auch nicht alles mit heißen, aber nicht mehr kochendem Wasser übergießen was Grün ist und getrocknet. Cannabis Sativa schmeckt bescheiden. Kommt dem lutschen von einem Strick aus dem Baumarkt gleich. Von Kräutern sprechen aber Wurzeln meinen zeugt von einer enormen überdurchschnittlichen Bildung. Aber den "doofen Alten" kann man ja alles verkaufen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wie blöd seid ihr eigentlich bei wizelife? süßholz ist kein kraut, also kein kräutertee !!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die Süßholzraspler mochte ich noch nie
Na dann, wünsche ich allen eine "Gute Besserung" und nascht nicht zuviel Kralitze.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ist bekannt mit der Kralitze. Ein mal als ich mein Medi gegen Bluthochdruck einlöste bekam ich in der Apotheke ein Probetütchen mit Lakritze mit, allerdings mit dem Hinweis auf das bekannte Risiko.
so ab und zu Lakritze naschen ist ja auch ok
Müssen ja nicht jeden Tag 3 - 4 Tüten sein. Oder eben mehrere Gläser diese Tees
Jo, wegen sowas war ich auch mal mit irre hohem Blutdruck im Krankenhaus. Meine Frage, ob das eventuell ernährungsbedingt sein könnte, wurde allerdings als "ohne Einluß" abgetan. Nach einer Woche war alles wieder völlig normal. Daß das Lakritz war, ist mir erst später klar geworden - ich hab das Zeug damals kiloweise in mich gestopft. Heute esse ich deshalb Lakritz nur noch in homöpatischen Mengen
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren