wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Keine "Aut-idem"-Regelung für Parkinson-Patienten!

17.02.2014, 09:36 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Jeder der schon einmal ein ärztliches Rezept erhalten hat, kennt die Rubrik links unten : "Kein aut idem" Daneben ein Kästchen , in dem der Arzt mit einem Kreuz diese Anweisung aktivieren oder ignorieren kann.
Aut idem bedeutet "oder Gleiches", und es verplichtet den Apotheker, ein anderes billigeres Medikament mit dem gleichen Wirkstoff ausuhändigen.Dieses kann aber trotz des gleichen Wirkstoffes eine ander Zusammensetzun, und damit auch andere Wirkung haben.
Deshalb wollen wir, dass Parkinsonpatienten grundsätzlich von der aut idem-Regelung ausgenommen werden und haben in diesem Sinne eine Petition an den Bundestag verfasst. Um eine Anhörung zu erreichen, benötigen wir 50000 Unterschriften .Im Anhang findet <ihr weitere Informationen.
Bitte beteiligt euch! http://www.parkinson-petition.de/
Priamos

2 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ulrich, es kommt aber auf den Arzt an.
  • 17.02.2014, 21:14 Uhr
Richtig, aber er riskiert Regressansprüche der Krankenkassen. Nur wenige Ärzte setzen sich darüber hinwweg.
  • 17.02.2014, 23:22 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren