An den Haaren ziehen
An den Haaren ziehenFoto-Quelle: stuartpilbrow at Flickr unter https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/de/

Haartransplantation: Würden Sie es tun?

Annette Bulut
Beitrag von Annette Bulut

BVB-Trainer Jürgen Klopp hat´s getan: Er ließ sich die eigenen Haare verpflanzen, um seine Geheimratsecken los zu werden. Wenn Sie morgens vor dem Spiegel stehen und auf Ihre Haarpracht schauen, überkommt Sie dann ein Lächeln, ein Schulterzucken oder Depressionen? Und wenn Sie eher zu den Unzufriedenen gehören, haben Sie schon mal über eine Haartransplantation nachgedacht?

Wie würde Ihre Umgebung darauf reagieren?


Laut einer aktuellen Studie der „Deutschen Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen“ stehen Haartransplantationen bei Männern hoch im Kurs. 2011 waren 81 Prozent der 1200 Patienten männlich. Die Betroffenen fühlen sich weniger attraktiv und vital. Das greift ihr Selbstbewusstsein an. "Dies kann sogar Minderwertigkeitsgefühle hervorrufen und bis zu psychischen Erkrankungen führen“, so die Erfahrung von Dr. Bruce Reith, Spezialist für Haartransplantationen in Düsseldorf. Interessant in diesem Zusammenhang auch die Studie von Professor Reinhold Bergler und der Psychologin Dr. Tanja Hoff. Sie haben die "Sprache der Haare" in einer Studie besonders unter die Lupe genommen. Ihr Ergebnis: Haare dienen dem Mann zur Selbstdarstellung.

Glatze als Flirthindernis


Aber auch bei Frauen gibt es laut Professor Bergler spezifische Besonderheiten: Frauen schauen beim ersten Treffen den Männern zuerst ins Gesicht, dann aufs Haar. Ist das lichte Haupthaar wohlmöglich ein Flirthindernis? Dann hätten Männer mit Glatze oder Halbglatze weniger Chancen bei Frauen als Männer mit vollem Haar. „Der einzige nachhaltige Weg dem Haarverlust zu entkommen ist die Transplantation“, sagt Experte Reith und zerstreut damit die Hoffnung auf andere weniger blutige Therapien. „Das Ergebnis hält lebenslang“, verspricht Reith. Zum Auffüllen von Geheimratsecken reiche auch - anders als bei einer Halbglatze - bereits ein minimalinvasiver Eingriff.