wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Schmerzfrei trotz Arthrose ?

Schmerzfrei trotz Arthrose ?

25.03.2014, 19:42 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Nahrungsumstellung auf basiche Ernährung- gar nicht so einfach!
wenn mir das jemand vor ein paar Jahren gesagt hätte, hätte ich nur mit dem Kopf geschüttelt.
Aber wenn man Schmerzen hat versucht man wirklich einiges.
Vor 2 Jahren hatte ich plötzlich Schmerzen in der Hüfte. Ich ging zum Arzt und der stellte Arthrose fest und meinte gleich, daran könnte man nichts machen.
Ich sollte mich bewegen, aber wirklich helfen würde das auch nichts.
Zu hause habe ich dann im Inet gelesen was sich dazu finden konnte und stieß auf verschiedene Seiten.
Ich wollte alles probieren bevor ich über eine OP nachdenken wollte.
Interessant fand ich eine Seite die sich mit einem Ansatz beschäftigte der mich neugierig machte. Arthrose wurde wie einige andere Krankheiten auch falscher Ernährung zugeschrieben, Grund sei Übersäuerung des Körpers. Bei der Basischen Ernährung soll die Ernährung zu etwa zwei Dritteln aus basischen Lebensmitteln bestehen. Zu den bevorzugten „Basenlieferanten“ gehören zum Beispiel Kartoffeln, Gemüse, vor allem dunkle Blattsalate, Obst und Trockenfrüchte. Als „Säurebildner“ gelten vor allem Zucker und Süßwaren, helles Brot, Nudeln, schwarzer Tee, Fleisch, Wurst, Fisch, Käse, Eier, Sojaprodukte, Erdnüsse und Alkohol.

Ich habe das dann eine Zeitlang probiert und hatte auch das Gefühl es geht mir besser. Aber so ganz allein auf sich gestellt ist es auf Dauer schwer.
Meine lieben Mitmenschen haben Schwierigkeiten mit Menschen die sich vegan bzw. basisch ernähren. Ständig hat mir jemand erzählt, ich soll doch wieder NORMAL essen, bestimmt hätte ich sonst auf Dauer eine Mangelernährung. Hat mich natürlich total verunsichert.

Außer der Ernährung mache ich noch einiges für meine Hüfte, ich nehme Glucosamin ein und mache auch viel Sport.
Habe hier bei SB einen lieben Freund dessen Sohn Sportwissenschaft studiert hat und der mir im Sportbereich sehr weitergeholfen hat.
Trotz allem hat die Hüfte seit Januar wieder sehr weh getan. Gut, ich war bisschen nachlässig mit meinen Übungen und das mit der Ernährung hab ich auch nicht mehr so genau genommen.
Aber jetzt tut es weh und ich geh mit neuen Elan an die Sache ran, die Übungen mach ich sehr regelmäßig und seit Freitag habe ich wieder angefangen mich basisch zu ernähren.

Bisher hat es gut geklappt, bis auf ein paar ganz kleine Rückschläge....
Freitag Abend hab ich ein Glas Weißwein getrunken.
Samstag 3 Tassen Kaffee.
gesten und heute auch jeweils eine Tasse (das fällt mir doch echt schwer)
Trinken darf man im Grund nur Kräutertee und vor allem stilles Mineralwasser.
Wenn es euch interessiert werde ich über die weiteren Fortschritte berichten...

ach ja, ich finde die Hüfte tut tatsächlich nicht mehr ganz so weh, bilde ich mir das jetzt ein?

Wie lange dauert es bis man was merkt? Freu mich auch über eure Erfahrungen

19 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hallo Bettina, es ist ein "Weilchen" vergangen und nun hoffe ich, Du bist immer noch auf gutem Wege (?) und dem Chirurgen entkommen....
  • 05.10.2017, 15:16 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.


Sehr interessanter Beitrag, der erste ist sehr lange, deshalb noch mal ne Kurzfassung



Heute ist Sonntag, vielleicht habt ihr Zeit das zu schauen.
Passt ja gut zu meinem Artikel
  • 18.05.2014, 08:42 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
mit stillem Mineralwasser und Glukosamin 1000, sowie Bewegung bin ich dabei, auch Tabletten habe ich schon genommen, doch das Essen dran muss ich noch arbeiten, aber es macht Mut, wenn man liest dass es helfen könnte
  • 26.03.2014, 14:45 Uhr
Wenn man Schmerzen hat, versucht man einiges...und ich möchte halt am liebsten keine Schmerztabletten und wenn möglich auch keine OP.
  • 26.03.2014, 17:59 Uhr
Komisch bei mir ist es die linke Hüfte, obgleich ich keinen Rasen mähen muss Alles Gute, Elisabeth
  • 26.04.2014, 18:10 Uhr
Ich hab Arthrose in beiden Hüften, aber weh tut mir nur die Linke.
Wünsch dir auch gute Besserung Elisabeth und dir Kunigunde auch!
  • 27.04.2014, 08:37 Uhr
habe mir gerade Glukosamin 1000 für 6 Monate besorgt.
  • 28.04.2014, 17:15 Uhr
Ist das eigene Erfahrung oder nur aus dem Bericht über Finitro Forte übernommen? Ich habe starke Polyarthrose und fragte letztens erst eine Ärztin, ob es denn mittlerweile eine Möglichkeit gäbe, die Schmerzen zu verringern. Sie sagte leider NEIN! Deshalb zögerte ich noch, das Medikament auszuprobieren, denn es ist ja auch immer eine Geldfrage (ich habe schon so vieles versucht!)
  • 28.04.2014, 17:22 Uhr
Ich nehme Artho Plus von Ortomol ein, außerdem Araniforce arthro.....
  • 28.04.2014, 18:14 Uhr
Gestern hat man mir Schüssler Salze Nr. 2 empfohlen. Blickt ihr noch durch
  • 02.05.2014, 10:04 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Guten Morgen, bin echt gespannt was sich aus der neuen Ernährungsform für einen Erfolg sich herausstellt. Ich wünsche auf jeden Fall viel Gesundheit.
  • 26.03.2014, 08:44 Uhr
Werde sehr gern ab und zu berichten...bin selbst gespannt
  • 26.03.2014, 17:22 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Bettina das glaube ich dir gerne,dass die Schmerzen nachlassen,Arthrose habe ich schon einige Jahre ,ich esse kein Schweinefleisch und auch kein Rind,Geflügel und Fisch ist OK, Fleisch ist auf meinen Teller eher nur Beilage,nun gut ,bin ja sowieso eher Gemüsefan, das ganze hatte bei mir 2positive Effekte, die Schmerzen gingen zurück,und das Gewicht wurde reduziert, und ganz wichtig Bewegung, Bewegung.......Zucker ist auch entzündungsfördernd,deshalb werden die kleinen Sünden gut eingeteilt

Viel Erfolg,und sei nicht zu streng zu dir selbst
  • 25.03.2014, 22:05 Uhr
Danke, für deinen Beitrag....denke, dass mit der Strenge wird von allein lockerer...aber am Anfang. Jetzt wo die Motivation noch hoch ist...schadet ja nicht
  • 25.03.2014, 22:29 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Liebe Bettina, ich habe vor 2 Jahren unter ärztlicher Kontrolle eine Basenkur gemacht. Ich bekam früh Pellkartoffel, grüne Salatblätter und gedämpftes Gemüse ohne Gewürze nur mit Petersilie,Mittag gab es Pellkartoffeln,Salatblätter und 2 Sorten gedämpftes Gemüse und Abends....nein
keine Pellkartoffeln sondern aus dem gedämpften Gemüse eine Suppe......jeden abend mußte ich wegen der Leber 2 warme und eine kalte Wärmeflasche im Bett nehmen. Dazu kamen wöchentlich 2 Basiswannenbäder.....
nach 2 Wochen hatte ich 6 Kilo abgenommen...
  • 25.03.2014, 21:34 Uhr
Also, der Tagesplan sieht bei mir ein wenig anders aus:
Frühstück: 1 Glas Wasser, dann Obst (1 Sorte) und ne Stunde später noch mal Obst.
Mittags : Salat - immer was ich gerade Lust habe. Wenn nicht auch mal ein Dinkelbrötchen ohne Belag- dann es ich Tomaten dazu
Nachmittags : ne Banane, eine Handvoll Mandeln, einen Salat immer im Wechsel
Abends Gemüse, Hirse, Quinoa oder eine Gemüsesuppe

Man muss sich bisschen reinlesen, aber im Grund sehr vielfältig...und garnicht langweilig
  • 26.03.2014, 18:10 Uhr
Wie du schon sagst: Vegetarier....ist ja auch gut so. die tierischen Fette machen die Probleme....hoffe, dass es bei mir jetzt auch besser wird. Was war der Grund dafür dass du Vegetarier geworden bist??
  • 16.04.2014, 23:16 Uhr
Danke für deinen Beitrag
  • 21.04.2014, 13:43 Uhr
@Hans-Ulrich: danke für deinen Nachtrag. Ich bin zwischenzeitlich operiert, weil es tatsächlich nicht mehr ging. Die operierte Seite ist bestens, die andere tut weh...nicht immer und nicht zu schlimm, aber...
ich habe jetzt mit Aquajogging angefangen. Das tut mir echt gut. Viel Bewegung, ähnlich wie beim Laufen jedoch ohne Belastung. und ansonsten Hometrainer. und ja, stimmt ohne Bewegung geht bei mir auch garnicht!!
  • 21.03.2015, 15:44 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren