Bewegung fürs Herz - Partner gesucht
Bewegung fürs Herz - Partner gesuchtFoto-Quelle: chalabala - www.Fotolia.com

Bewegung fürs Herz - Partner gesucht

Dr. Hittich
Beitrag von Dr. Hittich

Heute schon gejoggt? Ganz schön mühsam, sich immer wieder aufzuraffen. Da nützen selbst die besten Vorsätze wenig. Was uns Coachpotatoes tatsächlich munter macht, sind Alarmsignale des Körpers. Ein erhöhter Cholesterinspiegel zum Beispiel. Bei einem Nachbarn war es der erste (leichte) Infarkt, der ihn auf die Beine brachte. Er radelt und schwimmt nun mindestens dreimal die Woche. Und hält auch durch. Sein Geheimnis: Ein Freund läuft und schwimmt mit.

Dass Bewegung vor allem im Alter wichtig ist, wissen wir alle. Sport ist das Rezept gegen viele Beschwerden. Regelmäßiges Training gilt als der Jungbrunnen schlechthin und ist außerdem ein idealer Cholesterinsenker – zumindest, was das schlechte LDL-Cholesterin betrifft. Sport kurbelt den Fettstoffwechsel an, dadurch erhöht sich das gute HDL-Cholesterin.

Untersuchungen haben gezeigt, dass Ausdauersportarten den größten Effekt auf den Stoffwechsel haben. Dazu gehört: Laufen, Tennis, Schwimmen, Walking und Radfahren. Wer es dreimal auf dreißig Minuten bringt, hat bereits einen spür- und messbaren Erfolg. Am leichtesten lässt sich das mit Gleichgesinnten durchhalten. Und wenn erst einmal die ersten sechs Wochen geschafft sind, läuft’s meistens weiter gut.

Wer sich noch zusätzlich etwas Gutes tun und seinen Cholesterinspiegel senken möchte, kann auch täglich eine Kapsel mit Krill-Öl einnehmen. Dieses Öl, gewonnen aus der Tiefe des antarktischen Meeres, hat einen ausdauerstärkenden Effekt und enthält besonders wertvolle Omega-3-Fettsäuren

Was motiviert wirklich? Wer hat Erfahrung?

Text: Ingrid Berger

Mehr zum Thema