Allergie adé - mit Bioresonanz möglich?
Allergie adé - mit Bioresonanz möglich?

Allergie adé - mit Bioresonanz möglich?

Beitrag von wize.life-Nutzer

Zur Frage, ob und wie die Bioresonanztherapie bei Allergie möglicherweise helfen kann.

„Als ich zum ersten Mal von Bioresonanz gehört habe, war ich doch sehr skeptisch. Was sollte das sein und wie sollte das helfen? Alles nur Hokuspokus? Aber da ich eine so starke Allergie hatte, und mehr machen wollte, also nur Symptome zu behandeln, probierte ich es aus.“ – so reagiert fast jeder, wenn er zum ersten Mal mit der Bioresonanztherapie in Kontakt kommt. Sehr oft endet es in einer Überraschung, von der Linderung bis hin zu völliger Beschwerdefreiheit. Gerade bei Allergien hat man dazu schon sehr viele Erfahrungen gemacht. Doch das ist nicht immer so.

Was man nicht kennt …

Wie bei allen neueren Therapieformen, wird auch über die Bioresonanz sehr kontrovers diskutiert. Die Idee der Bioresonanztherapie ist es, gesundheitliche Beschwerden mit bioenergetischen Schwingungen energetisch zu harmonisieren. Von der absoluten Überzeugung bei denjenigen, die sie schon erlebt haben, bis hin zum Vorwurf der Scharlatanerie reichen die Meinungen. Und da es sich um eine sogenannte energetische Therapieform handelt, schieben sie manche in die Ecke der Esoterik. Obwohl der Begriff energetisch, richtig verstanden, reine Physik bedeutet. Genauer Biophysik. Also die Kombination aus biologischen und physikalischen Erkenntnissen.

Wichtige Informationen zur Bioresonanz fehlen noch

Vorurteile und Meinungsverschiedenheiten bauen oft auf fehlenden oder mangelhaften Informationen auf. In dieser Phase befindet sich die Bioresonanz gerade. Obwohl sie auch schon auf dreißig Jahre Erfahrungen zurückblicken kann, fehlt bis heute der wissenschaftliche Nachweis ihrer Wirksamkeit. Oder besser ausgedrückt: Es hat sich noch keine Universität darum bemüht. Gleichwohl gibt es erste Schritte von Instituten, die die Wirksamkeit an ersten Versuchen beobachtet haben wollen, so beispielsweise bei der Wundheilung.

Bioresonanz wartet mit Überraschungen auf

Das wird manchen überraschen. Genauso wie die Tatsache, dass inzwischen alleine in Deutschland mehrere Tausend Therapeuten – Ärzte und Heilpraktiker, bei Mensch und Tier – die Bioresonanztherapie anwenden, weil sie von ihr überzeugt wurden. Gerade bei Allergien, wie dem Heuschnupfen, gibt es bereits viele positive Erfahrungen. Allerdings kann sie auch keine Wunder bewirken. Die Frage, wie weit man damit kommt, hängt natürlich wie bei jeder Therapieform von der individuellen Situation des Betroffenen ab. Das Wichtigste: Sie schadet nicht. Berechtigte Frage: warum also nicht versuchen? Denn auch hier gilt letztlich der alte Grundsatz „Wer heilt, hat recht“.

Um das Informationsdefizit zu reduzieren, hat sich ein Blog etabliert unter dem wegweisenden Namen www.bioresonanz-zukunft.de . Die Redaktion sammelt Informationen und Erfahrungsberichte, um sie übersichtlich aufzubereiten und die Entwicklung transparent zu machen. Wer sich also näher mit dem Thema befassen will, findet dort eine interessante Quelle.

Hier an dieser Stelle interessiert uns natürlich, wer auch schon damit Erfahrungen gemacht hat. Auf eine rege Diskussion sind wir also alle gespannt.