wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Ich bedaure

Beitrag von wize.life-Nutzer

Ich bedaure, dass ich nicht einen anderen Beruf gewählt habe. Ich bedaure, dass ich mich damals nicht mehr um diesen einen Menschen bemühte. Ich bedaure, dass ich mich gegen eigene Kinder entschied. Und so weiter. So oder ähnlich könnte ein Bedauern zum Ausdruck gebracht werden und so oder ähnlich passiert dies tatsächlich auch jeden Tag. Menschen bedauern. Manchmal ist es nur ein Floskel, einfach mal so daher gesagt. Manchmal dient es dem Ziehen einer Grenze, gleichsam um dem Anderen zu signalisieren: Bis hier her und nicht weiter! Wie etwa mit dem Ausspruch: "Bedaure, aber da kann ich dir nicht helfen!", wobei das Bedauern hier nur vorgetäuscht sein dürfte. Aber manchmal ist das Bedauern auch ernst gemeint. Manchmal wird es sogar zu einer Art Lebenseinstellung. Was es da nicht alles zu bedauern gibt? Ich habe den Eindruck, dass die Liste stetig anwächst, je älter ich werde. Zeugt das nicht von einem schlecht gelebten Leben? Ich meine, sollten wir nicht, wenn wir eines Tages von dannen gehen, sagen können: "Ich habe nicht zu bedauern."? Oder mangelt es uns einfach nur an Einsichtsfähigkeit, an Reflektionsvermögen, wenn wir dies nicht von uns behaupten können? Wollen wir dann bestimmte Wahrheiten einfach nicht wahrhaben? Was ist eigentlich Bedauern, wie kommt es zustande und was bewirkt es?

Hier weiter lesen: Ich bedaure


7 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Bedauern setze ich gleich mit Selbstmitleid. Selbstmitleid macht hilflos und führt dazu, dass sich nichts zum Besseren wendet.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Es gibt Dinge, die man bedauert, aber auch vieles, was im Nachhinein in Ordnung war - so hält sich das die Waage!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Es ist das Nicht-richtig-trauern-können, welches mich bei den unterschiedlichen Erinnerungen in einer der Phasen stecken bleiben ließ.
Ich war erstaunt, lieber Benno, wie sehr ich mich mit Deinem Beitrag identifizieren konnte. Es muss ein anderer Weg gewesen sein, den ich fand (vielleicht die Verdrängung?), denn ich bin nicht depressiv - nur mitunter etwas melancholisch. Vielleicht fehlt auch die richtige Einschätzung.
Vielen Dank für Deinen Artikel, Benno, ich habe lange darüber nachgedacht und werde das auch wieder tun, obwohl sich bereits heute eine gewisse Hilflosigkeit bemerkbar machte.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hoffen wir nicht, wenn wir das Bedauern aussprechen, dass der andere/die andere uns widerspricht und wir das Gegenteil hören wollen.
Das mag sein. Jeder wird mit seinem Bedauern anders umgehen. Mein Bedauern erwartet selten etwas, glaube ich, und geht somit ins Leere. Vielleicht gibt es da aber eine Instanz in uns, die noch nicht bereit ist, los zu lassen? Und diese Instanz wünscht sich dann, das alle anders wäre? Je mehr ich darüber nachdenke, muss ich eingestehen: An dem Gedanken ist etwas dran. Vielen Dank, Eva für diesen Impuls! Liebe Grüße Benno
Lieber Benno, gerne. Deine Beiträge veranlassen auch mich oft, über einige Dinge nachzudenken. Danke LG Eva
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich denke, das Bedauern ist ein Signal des eigenen Gewissens: Du musst eine Situation, eine Handlung, eine Einstellung etc. für dich selbst neu hinterfragen, denn so, wie es lief, habe ich versagt... oder ich bin falsch verstanden worden, weil ich mich nicht klar ausgedrückt habe. Möglichkeiten des Bedauerns gibt es sicher öfter. Je schneller man aber für sich "Ordnung" schafft, desto weniger wird am Ende des Lebens an Ungeklärtem, also zu Bedauerndem, übrig sein. Leider gelingt es nicht immer sofort, mit sich selbst ins Reine zu kommen - man verschiebt...
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren