Willst du drüber reden?

Beitrag von wize.life-Nutzer

Die Depression zählt leider immer noch zu den größten Tabuthemen unserer Gesellschaft. Da wird mit etwas so intimen wie Sex sogar oftmals offener umgegangen, habe ich den Eindruck. Die Depression ist ein Thema, das mit Scham behaftet. Nicht nur die Depressiven selbst schämen sich ihrer "Schwäche" auch die Angehörigen tun dies und Freunde, scheinbar schämt sich eine ganze Gesellschaft ihres Produkts. Daran ändert auch nichts, dass ab und zu mit großem medialen Interesse das Schicksal einzelner Prominenter aus Sport, Film oder Politik beleuchtet wird. Die Depression des kleinen Mannes bleibt unsichtbar, wird von der Gesellschaft nicht wahr genommen. Immerhin sind es etwa vier Millionen Menschen, die diese Diagnose führen. Die Dunkelziffer dürfte sogar noch deutlich darüber liegen. Was nun macht es uns so schwer, über die Depression zu reden? So richtig klar ist mir das auch noch nicht. Über eine Herz-OP können wir Menschen doch auch öffentlich sprechen? Und macht uns ein angeschlagenes Herz nicht etwa auch schwach, Oder Leukämie oder Diabetes? Warum die Depression? Womöglich weil wir die Depression selbst am schlechtesten annehmen können? Und dabei täte es uns so gut, wenn wir frei darüber sprechen könnten. Wenn wir uns die Sorgen und Ängste einfach von der Seele reden könnten, könnte das eine große Erleichterung mit sich bringen. Sicher ließe sich eine Depression so nicht heilen, aber zumindest doch lindern. Vielleicht öffnete sich hier und da durch ein Gespräch der Horizont und neue Handlungsoptionen würden sichtbar? Vielleicht fiele es leichter, das eigene Schicksal anzunehmen, wenn man sich nicht länger damit verstecken müsste? Womöglich wäre das schon wie eine kleine Befreiung? "Was soll ich nur den Nachbarn sagen, dass ich jetzt in Rente bin?" Am besten die Wahrheit, denke ich oder gar nichts. Wir müssen ja auch nicht jeden x-beliebigen Menschen in unser Herz schauen lassen. Da sei gewarnt vor. Es gibt aber durchaus Menschen, die dieses Vertrauen rechtfertigen und die uns so helfen können auf unserem Weg aus der Depression...

Hier weiter lesen: Reden hilft bei Depressionen