wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Ebola

Beitrag von wize.life-Nutzer

Ebola wütet in Afrika und droht ganze Staaten auszurotten.

So jedenfalls interpretiere ich die heutige Schlagzeile einer Illustrierte.

Bislang sind in Westafrika 932 Menschen an der Infektionskrankheit gestorben, Medikamente dagegen gibt es noch nicht.

Ist die bedrohliche Epidemie weltweit nur in den Nachrichtenmedien ausgebrochen oder ist das wirklich auch bereits für die gesamte Menschheit gefährlich? Fast 1000 Menschen seit dem Ausbruch in diesem Jahr im riesigen Afrika hören sich für mich nicht so viel an, da sterben doch bestimmt noch mehr Menschen an scheinbar ungefährlicheren Krankheiten.

Was meint Ihr, ist Ebola eine Gefahr für die ganze Menschheit?


6 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
>Ebola>
Ich denke, man braucht nicht die Schlagzeile einer Illustrierten zu lesen, der Ausbruch in Afrika könnte tatsächlich eine globale Katastrophe werden. Die eigentliche Katastrophe ist, dass es kein wirksames Medikament gegen die Virus - Infektion gibt. Kein Industrieland der Welt kann sich so abschotten, das kein Träger von Ebola Viren sein Territorium betritt.
Hielt man das Virus für ausgestorben, wo es doch in Afrika wieder auftauchte? Hat es keine Lobby unter den Pharmariesen?
Nach dem Motto: Forschen lohnt sich nur, wenn Großumsätze zu erwarten sind. Jetzt damit anzufangen ist allerdings zu spät!
Wie immer . . . das Kind muss erst in den Brunnen fallen - - - !
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
natürlich gibt es noch andere Sendung dank Internet. In ARD und ZDF und alle anderen von USA kontrollierten Sender, werdet ihr diese Nachrichten nicht erfahren. Weitere Info : oder oder hört einmal ein paar Beiträge der freien Berichterstatter an . das Video ist zum Aufwachen !!!! Viel Spass beim betrachten der Videos !
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ebola- Afrika kommt mir wie ein großes Labor vor, wo Viren, Bakterien usw. in Großversuchen kostenlos getestet werden. Der Ebola Virus ist 2009 von USA patentiert worden und dürfte von Menschenhand auch verbreitet werden. http://www.lokalkompass.de/bochum/po...459239.html
In Amerika baut man auch groß-eingezäunte Flächen(wir denken an Konzentrationslager, Quarantänelager) auch Millionen Särge , die bis zu 3-4 Leute fassen. http://www.cover-up-newsmagazine.de/...slager.html Obama hat die Gesetze zu seinen Gunsten ändern lassen - er hat die Macht alle geltenden Gestze in USA ausser Kraft zu setzen - sehr seltsam was hinter den Kulissen los ist - die jetzigen Kriege dienen nur als Ablenkung für ein größeres Ereignis, so scheint es mir. oder
oder oder
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die Erde wird ja ohnehin durch die Überbevölkerung und die hemmungslose Vermehrung der Menschen in manchen Ländern zugrunde gerichtet. So gesehen hat jede Epidemie (wie auch jeder Krieg) am Ende auch positive Auswirkungen. Und da es hinsichtlich Ebola nichts zu verdienen gibt, hat auch die Pharmaindustrie kein Interesse daran, viel Geld in die Erforschung wirksamer Gegenmittel zu investieren.
Leider ist da etwas Wahres dran, so unmenschlich das auch klingt, aber so tickt die Menschheit nun einmal!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich denke dass die Welt ein Dorf ist. Durch die Globalisierung hat sich da viel verändert. Die Menschen kommen heute überall hin. So auch die Viren und Bakterien.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren