Entschleunigen – dem Herz zuliebe
Entschleunigen – dem Herz zuliebeFoto-Quelle: DOC RABE Media - Fotolia

Entschleunigen – dem Herz zuliebe

Dr. Hittich
Beitrag von Dr. Hittich

Stress lass nach! „Seit ich Rentner bin, habe ich überhaupt keine Zeit mehr“ – wer hört diesen Satz gelegentlich in seinem Bekanntenkreis oder hat ihn sogar schon selbst gesagt? Höchste Zeit für ein bisschen Entschleunigung im Alltag. Auch um den Cholesterinspiegel in Balance zu halten, denn Stress beeinflusst den Stoffwechsel. Er sorgt dafür, dass Stresshormone und auch Cholesterinwerte im Blut ansteigen.

Auszeiten beruhigen den Stoffwechsel

Wann haben Sie zum letzten Mal einen Tag ohne Termine genossen? Zuhause, nicht im Urlaub. Wenn Ihnen jetzt keine schnelle Antwort einfällt, wird es Zeit für eine Pause. Kleine Auszeiten erhöhen das Lebensgefühl und wirken sich positiv auf den Stoffwechsel aus. Entspannungstechniken wie Autogenes Training und Progressive Muskelentspannung bringen Ruhe in den Alltag.

Sorgen immer wieder ausblenden

Es bedarf einiger Übung. Wer regelmäßig meditiert, weiß, was es bedeutet, sich nicht von Gedanken und Gefühlen vereinnahmen zu lassen. Diese Idee stammt aus der Zen-Lehre: Alles, was wir denken und fühlen, unterliegt dem eigenen Willen. Ich kann entscheiden, rege ich mich jetzt über das Verhalten der Nachbarin, der eigenen Kinder oder eines Kollegen auf – oder ignoriere ich es. Wem es gelingt, hin und wieder Sorgen und andere belastende Gedanken auszublenden oder einfach „weiterzuschicken“, statt sich mit ihnen zu beschäftigen, lebt entspannter.

Voraussetzungen für guten Schlaf

Auch ein gesunder Schlaf wirkt sich positiv auf den Stoffwechsel aus. Die Voraussetzung dafür: Die letzten Stunden vor dem Einschlafen ruhig gestalten – beruhigende Musik hören, eine entspannte Gute-Nacht-Lektüre lesen und den Fernseher rechtzeitig ausschalten. Statt mit einer Schlaftablette, kann man es auch mal mit natürlichen Mitteln versuchen. Zum Beispiel mit Krillöl-Kapseln, die wertvolle Omega-3-Fettsäuren enthalten. Es gibt Hinweise, dass dieses Öl, das aus einer in der Tiefe der Antarktis lebenden Krebsart gewonnen wird, eine stimmungsaufhellende Wirkung haben kann.

Wie entspannen Sie? Verraten Sie es uns!