Deine Vergangenheit und Du
Deine Vergangenheit und DuFoto-Quelle: Benno Blues

Deine Vergangenheit und Du

Beitrag von wize.life-Nutzer

"Ohne die Vergangenheit bist du sofort frei", überschreibt der bekannte Psychologe Robert Betz einen seiner zahlreichen Vorträge. Ja, dachte ich sofort, da hat er wieder einmal Recht! Als ich jedoch ein wenig darüber nachsann wie das sein könnte, kamen mir dann doch recht bald Zweifel. Ist das wahr? Wäre ich wirklich frei ohne meine Vergangenheit? Wie frei war ich denn, als ich auf die Welt kam? Wie frei sind Kinder? Ist es nicht so, dass Kinder nur dann in Freiheit leben, wenn die Atmosphäre, in der sie aufwachsen, von Liebe getragen ist? Alle Kinder wachsen in völliger Abhängigkeit auf. Und viele von ihnen zudem auch in Unfreiheit, vermutlich die meisten. Und damit meine ich nicht Eltern, die ihre Kinder missbrauchen, sondern ganz normale spießige Durchschnittsfamilien, wie ich auch einmal eine hatte. Nein, Robert Betz, wirklich frei sein kann ich nur mit meiner Vergangenheit! Freiheit erlange ich nicht von außen. Freiheit erlange ich, indem ich selbst frei lassen kann. Freiheit erlange ich, indem es mir gelingt Frieden mit meiner Vergangenheit zu schließen und mit den Menschen, die mir weh taten. Solange ich Wut, Hass oder Groll in mir beherberge, ist kein Platz für die Freiheit. Frei zu sein heißt Anzunehmen, Ja zu sagen. Ja zu sagen zu sich selbst und zu dem, was geschah...

Hier weiter lesen: Gefangen in der Vergangenheit