So tragen Sie Ihre Bandage richtig!
So tragen Sie Ihre Bandage richtig!Foto-Quelle: © Photographee.eu - www.Fotolia.com

So tragen Sie Ihre Bandage richtig!

myREHA.com
Beitrag von myREHA.com

Unsere Gelenke machen beim Sport, im Haushalt und im Beruf einiges mit. Manchmal sind sie der starken Belastung nicht gewachsen - sie schmerzen oder entzünden sich sogar. Dann kann eine Bandage den Bewegungsapparat bei der Heilung sinnvoll unterstützen.

Bei welchen Erkrankungen kommen Bandagen zum Einsatz?

Bandagen können bei Schmerzen, Schwellungen, Verletzungen oder Entzündungen im Bereich der Kniegelenke, der Fuß- und Handgelenke, des Ellenbogens, der Schulter, des Nackens und Rückens angewendet werden.

Wie funktioniert eine Bandage?

Eine Bandage entlastet und beugt neuen Entzündungen oder Verletzungen vor. Sie unterstützt die Muskulatur, die Bänder und Sehnen und schont so die betroffene Körperpartie. Sie stabilisiert, indem sie das Gelenk in seiner Beweglichkeit einschränkt und die Bewegung in die richtigen Bahnen lenkt. Durch den Druck der Bandage wird die Durchblutung gefördert. Das führt zur Linderung von Schwellungen und Schmerzen. Sie vermindert Reizungen der Haut und dämpft Kräfte, die von außen auf den betroffenen Körperteil einwirken.

Die Bandage ist nicht so starr wie zum Beispiel eine Manschette oder eine elastische Stütze, sondern flexibel. Dadurch werden Muskeln, Bänder und Sehnen immer noch ausreichend beansprucht. Es tritt also keine Schonhaltung ein. Sie kann auch zur Prävention eingesetzt werden.

Wann soll ich die Bandage tragen?

Sinnvoll ist das Tragen einer Bandage meist vor allem dann, wenn ein erhöhtes Risiko besteht, dass durch Verzerrungen Bänder- und Gelenkverletzungen entstehen können.
Sie wird dann meist in Bewegung, zum Beispiel beim Training, getragen. Im Alltag oder bei gelenkschonender Bewegung, zum Beispiel beim Spazierengehen ist das Tragen für gewöhnlich nicht erforderlich.

Bei einigen Krankheitsbildern kann allerdings die Notwendigkeit bestehen, dass die Bandage kontinuierlich, also auch im Ruhezustand angelegt werden muss.

Führt dauerhaftes Tragen zur Rückbildung der Muskulatur?

Gewöhnlich wird die Bandage nur einige Wochen getragen. In diesem kurzen Zeitraum kann es nicht zur Rückbildung der Muskulatur kommen. Zum einen wird die Bandage in der Regel auch tagsüber nicht durchgängig getragen, zum anderen werden die Muskeln durch die Bandage nicht vollständig ruhig gestellt. Sie sind so flexibel, dass schonende Bewegungen möglich bleiben und die Muskeln immer noch ausreichend beansprucht werden.

Über Monate und ohne medizinische Notwendigkeit getragen kann eine Bandage jedoch tatsächlich kontraproduktiv sein, da die gegenteilige Wirkung entsteht: die Bandage reduziert die Eigen-Stabilität des Gelenks. Sie übernimmt die Stützfunktion der Muskulatur, die sich dadurch zurückbilden kann.
Tragen Sie also die Bandage wie vom Arzt verordnet. In der Regel ist die Anwendung über sechs bis acht Wochen aufrecht zu erhalten.

Mehr zum Thema