Erhöhtes Cholesterin? Zeit, etwas dagegen zu tun
Erhöhtes Cholesterin? Zeit, etwas dagegen zu tunFoto-Quelle: © MacX - www.Fotolia.com

Erhöhtes Cholesterin? Zeit, etwas dagegen zu tun

Dr. Hittich
Beitrag von Dr. Hittich

'Blutfettwerte' sind ein Thema, mit dem sich wohl jeder von uns ab dem 50. Lebensjahr beschäftigen sollte. Das lohnt sich aus zwei Gründen : Erstens birgt ein hoher Cholesterinspiegel einige Risiken für unser Herz-Kreislauf-System. Zweitens ist es relativ einfach, etwas dagegen zu tun.

Ursachen für ungesunde Cholesterin-Werte

  • Vererbung Hier liegt die Ursache in einer genetischen Veranlagung: Es fehlen die sogenannten Rezeptoren, an die sich das schädliche LDL-Cholesterin binden können, um in die Zellen aufgenommen zu werden. So sammelt sich das Cholesterin im Blut, und damit wächst das Risiko einer Arterienverkalkung.
  • Akute Krankheiten Auch Erkrankungen der Nieren, der Schilddrüse, Diabetes oder Alkoholabhängigkeit können erhöhte Cholesterinwerte verursachen. In diesen Fällen wird der Arzt eine entsprechende Behandlung vorschlagen.
  • Lebensstil Meistens sind erhöhte Cholesterinwerte eine Folge unserer Ernährung und von Bewegungsmangel. Kleine Veränderungen können hier schon eine große Wirkung erzielen. Am leichtesten fallen sie, wenn man sich mit anderen zusammen tut und sich zum gemeinsamen Sport trifft oder herzgesunde Rezepte austauscht. Denn: Bewegung wirkt Wunder Durch körperliches Training erhöht sich das gute HDL-Cholesterin und das schlechte LDL sinkt. Dabei hat man schon mit mäßiger aber regelmäßiger Bewegung ganz viel Erfolg. Es genügt, öfter mal zu Fuß zu gehen, statt mit dem Auto zu fahren. Und dreimal wöchentlich 30 Minuten zu schwimmen, zu laufen, Rad zu fahren oder im Winter Skilanglauf zu machen. Gesunde Ernährung senkt den Cholesterinspiegel Viel erreichen wir durch Umstellungen unseres Speiseplans. Es gibt genügend Lebensmittel mit gesunden Varianten: fettarme Milch, fettarmer Joghurt und Käse und magere, helle Fleischsorten, wie etwa Geflügel. Obst, Gemüse, Hülsenfrüchte, und Nüsse beeinflussen den Fettstoffwechsel positiv. Cholesteringesund sind vor allem auch Produkte, die Omega-3-Fettsäuren enthalten, wie Fisch, Raps- und Walnussöl. Wer im Rahmen einer ausgewogenen Ernährung zusätzlich etwas tun möchte, schluckt täglich eine Krill-Öl-Kapsel. Diese Kapseln sind so aufbereitet, dass das Omega-3 besonders gut vom Körper aufgenommen werden kann.

Wer hat Lust, auf seniorbook eine cholesterinbewusste Gruppe zu gründen?