Spannung und Entspannung
Spannung und EntspannungFoto-Quelle: Eigenes Foto

Spannungskopfschmerzen

Beitrag von wize.life-Nutzer

Hallo zusammen, grundsätzlich ist bei häufigem Auftreten mit Sicherheit der Weg zum Arzt richtig und wichtig!

Als Yogalehrerin komme ich in meiner täglichen Arbeit damit häufig in Berührung - bis hin zu Migränethematiken.

Was passiert davor?

Entspannung ist der richtige Weg. Doch Verspannungen können im Körper zum Muster werden. In den meisten Fällen, gehen auch seelische Belastungen voraus oder einher. Auch wenn ich in der warmen Badewanne liege, lösen sich diese Spannungen eventuell nur ein Stück weit oder nicht mehr. Denn es sind häufig bereits manifestierte Fehlhaltungen, die man selbst gar nicht mehr wahr nimmt. Diese resultieren daraus, dass der Körper in der Lage ist zu kompensieren. Naturgemäß ist diese Lösung als vorübergehende Möglichkeit gedacht, damit der angesprochene Bereich geschont und damit heilen kann. Ist diese Ressource erschöpft, zeigt sich diese Unordnung zum Beispiel in immer häufig werdender Kopfschmerzen. Im Yoga und Ayurveda sagen wir Unordnung dazu - nicht Krankheit !!!

Was tun?

Damit der Körper wieder lernt, wie es anders ist (in die Ordnung kommen!), muss mehr Anspannung folgen und aus diesem mehr heißt es dann entspannen, loslassen. So lernen erst mal die Muskelgruppen, die betroffen sind in kleinen Schritten wieder, was es heißt WIRK - lich los zulassen. Sie müssen sich erinnern. Hier ist auch der Atem und der Geist mit eingebunden.

Dies passiert am besten in sanften dynamischen Übungen in Verbindung mit einem harmonisierten Atem. Das ganze sollte jedoch unter fachkundiger Anleitung einer gut ausgebildeten YogalehrerIn geschehen. Denn diese Unordnung sieht bei jedem anders aus und jeder braucht dazu auch seine persönliche Haltungs- und Übungsweise.

Was ist die Folge?

Ich kann auf Grund dieser Arbeit von vielen Veränderungen ins Gute und in die Ordnung berichten. Selbst bei Migräne!

Anmerkung: Dies ist kein Heilungsversprechen. Und wir haben es auch nicht in der Hand, was "heilen" darf und was nicht. Doch die Qualität kann sich verändern.©

Nun wünsche ich allen ein wundervolles und reiches Herbstwochenende!

Caroline Anne

Mehr zum Thema