wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Gesund ernähren - geht das auch mit wenig Geld?
Gesund ernähren - geht das auch mit wenig Geld?Foto-Quelle: ©StudioGi-2011 www.fotolia.com

Gesund ernähren - geht das auch mit wenig Geld?

Von News Team - Montag, 20.10.2014 - 14:48 Uhr

'Gute Ernährung ist eine Frage des Geldes' heißt es in einem Artikel der aktuellen Wirtschaftswoche. Denn wer wenig Geld hat, kann sich nur die ungesunden Lebensmittel leisten, die wenig kosten.

Laut einer Studie der britischen Universität Cambridge, die letzte Woche veröffentlich wurde, ist der Preisunterschied zwischen mehr und weniger gesunden Nahrungsmitteln zwischen 2002 und 2012 immer weiter gestiegen.
Dies hat zur Folge dass es vor allem für Menschen mit geringem Einkommen immer schwieriger wird, sich gesund zu ernähren. Die Forscher warnen davor, dass dies zu sozialer Ungerechtigkeit führt. Denn schlechte Ernährung führt zwangsläufig zu schlechter Gesundheit.

In Deutschland stiegen die Gesundheitsausgaben laut Statistischem Bundesamt im vergangenen Jahr auf mehr als 300 Milliarden Euro. Und laut Schätzungen des Bundesministeriums für Bildung und Forschung wird etwa ein Drittel dieser Kosten durch Krankheiten verursacht, die direkt oder indirekt mit der Ernährung zusammenhängen.

Wäre es dann nicht sinnvoller und langfristig kostensparender, auch armen Menschen von vorneherein eine gute Ernährung zu ermöglichen?

Wie sieht für Euch gute Ernährung aus? Wie kann man sich auch für wenig Geld gesund ernähren?

Quelle: Wirtschaftswoche

Mehr zum Thema

230 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Gibt es noch gesunde Lebensmittel!!! Für kleines Geld ist einiges möglich, aber nicht unmöglich. Man kann mit wenig vieles zubereiten, es muss ebend auch viele Einfälle geben.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich habe nur eine kleine Rente versuche aber mich gesund zu ernähren. Meine Blutwerte haben sich dadurch enorm verbessert.
Ich esse weniger Fleisch dafür mache ich mir Tofu speisen . Nudeln mit Tomatensoße und Tofugeschnezelten. Nicht mal meine Kinder haben es gemerkt das es kein Fleisch war.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Gerade die, die sich keine teuren Lebensmittel leisten können, greifen aber aus Bequemlichkeit oft zu Fertigprodukten - Pommes, Hamburger, Pizza usw. . Das sehe ich viel bei jungen Familien. Dazu kommt, dass zu viel eingekauft wird und dann dem entsprechend wieder weggeworfen wird. Leider ist das Fleisch auch zu günstig gegenüber Gemüse und Obst.
Ich esse viel Obst und Gemüse. Pommes gibts bei mir nicht mehr. Aus Tofu einen leckeren Wurstsalat , das ist viel gesünder. Oder wer Hamburger liebt kann sich auch einen gemüseburger machen. ich kanns nur empfehlen.
ja stimmt. ich bin Veganerin und kann es nur empfehlen
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Nachdem ich ein Buch über Tailand gelesen hatte, wollte ich für einige Tage auch so leben: also mittags Reis mit scharfer Currysauce. War lecker, nahrhaft und gesund. Fast geschämt habe ich mich, als ich die Kosten berechnete: ca 20 cent für mich. Nur essen könnte ich das nicht oft. Jedoch auch wohlhabende Asiaten essen oft 3 mal täglich Reis und leben länger als viele Europäer.
In Frankreich pflegt man zu sagen: die Menschen begehen Suizid mit der Gabel.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Einigermaßen ausgewoghen kann man sich érnähren aber richtig gesund so das man sich sein Obst und Gemüse auf dem Markt holt oder beim Bauern und auch sein Brot nicht beim Discounter sondern beim Bäcker der noch selber backt das geht nicht. Schon gar nicht wenn man Familie hat
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Zur Gesunden Ernährung gehört ausgewogene Ernährung. Also nicht nur Fleisch oder nur Obst und Gemüse
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Seit einigen Jahren kann man Beete mieten, wo Gemüse schon teilweise angepflanzt und vorgezogen ist. (www.deinbeet.de.) Die nächsten Pflanzen setze ich selber. Von April bis November kaufe ich meist kein Gemüse und das geerntete reicht noch für meine Tochter und Familie und teils noch für die Nachbarn. Es ist eine feine Sache und alles BIO.
ja aber den Leuten fehlt die Lust dazu
ja leider, es macht viel Spass
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Bei meinem letzten Besuch bei der Tafel wurde ich Zeugin einer Unterhaltung. Danach sind in der Tiernahrung (Trocken- und Nassfutter) bessere Nährstoffe enthalten als in der Nahrung, die uns im Supermarkt zur Verfügung gestellt wird. Angeblich soll das Nassfutter auch besser schmecken. Das habe ich nie ausprobiert.
Ich würde auch gerne meine Nahrung aus der Natur beziehen. Allerdings sind meine Kenntnisse über bestimmte Pilzsorten nicht ausreichend, um mich an dieses Experiment zu wagen. Außerdem muss man die Stellen erst finden, an denen man Brombeeren, Blaubeeren u. a. ernten kann.
Ich habe festgestellt: Gute Nahrung, RICHTIG gute Nahrung, will auch richtig gut bezahlt sein. Und wo BIO drauf steht, ist noch lange nicht BIO drin. Wem oder was kann ich eigentlich noch trauen?
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ja es geht, wenn man sich bemüht, die vielen Nahrungsangebote der Natur zu nutzen. Ich erinnere mich an meiner Kindheit, die Zeit der Nachkriegsjahre, was haben wir alles aus der Wildnis der Natur geborgen um unsere hungrigen Mägen satt zu machen. Und die Natur verlangt dafür kein Geld, sondern nur einen sorgsamen Umgang mit Ihr.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
ich denke schon dass es möglich ist.......ganz besonders wer einen Garten hat dürfte doch mit unbehandelten Obst und Gemüse reichlich gesegnet sein......Aber viele Menschen sind schlichtweg zu faul selbst zu kochen, man denke mal an Gemüse das umständlich geputzt werden muss, für Marmeladen das Obst zubereiten, einkochen, einfrieren, die wenigsten Jüngeren können das noch.......für viele ist eben Mc Donald & Co einfacher , bequemer........ Ach ja und bieten Sie mal Leuten an sich an den übervollen Obstbaumen SELBST was ableeren zu dürfen---da verfaulen eher die Kirschen an den Bäumen
so ist es!manche haben keine Zeit oder können es nicht.Ich backe das Weihnachtsgebäck selber,auch Marmelade,Apfelmus mach ich selber
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren