wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Relation

Relation

Von wize.life-Nutzer - Sonntag, 26.10.2014 - 13:12 Uhr

Gestern habe ich ein Yoga - Tagesseminar gehalten für Eltern von herzkranken Kindern.

Ich bin meiner Arbeit und eben speziell Yoga so dankbar, immer wieder die ganze Fülle (Fülle = Freud + Leid) des Lebens auf diese Art zu erfahren. Denn ich sehe das Leid ohne dass es mich direkt betrifft.

Als ich gestern Abend an der Klinik weg fuhr, brannten die Lichter in den Krankenzimmern, ich sah die Betten mit den ganzen Apparaten und auch die Eltern, die ihre Kinder umsorgten. Es werden dort nicht nur die herzkranken Kinder behandelt, sondern auch krebskranke Kinder.

Ich darf in aller Demut in diese Form, die auch das Leben ist, hinein spüren. ... und am Abend gehe ich wieder heim = Luxus = unbezahlbar!!!

Liebes Universum ich danke dir für mein "privilegiertes Luxusleben" in aller Bescheidenheit . Dafür liebe ich dich aus tiefstem Herzen.

Euch allen einen wunderschönen und dankbaren Sonntag

Eure Caroline Anne

5 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Liebe Anne H.
Abgesehen, dass es einen unglaublich starken Charakter und auch Mut erfordert, mit diesen armen Geschöpfen zu arbeiten, finde ich es höchst bemerkenswert, dass Du Dich beim Universum bedankst, für die Kraft und auch den Luxus in dem Du leben darfst.
Es ist für mich eine ganz neue Formulierung " Mein Universum", gemeint ist ganz sicher der gebräuchliche begriff GOTT.
Aber ist nicht Gott DAS UNIVERSUM?
Eine ganz fantastische Bezeichnung finde ich ist dieses alles Umfassende: UNIVERSUM.
Danke für Deinen zu Herzen gehenden Bericht. Gudrun
Liebe Gudrun - danke an dich für diese Rückmeldung...

Ich möchte undogmatisch und und ohne Klischee formulieren - deshalb die Bezeichnung "Universum". Denn für mich beschreibt es auch diese Größe, die wir nicht fassen können.
Ich bin ganz Deiner Meinung, Deiner Empfindung!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wunderbar, Caroline!
Bei meiner Praxistätigkeit und besonders auch nach den Kursen und Seminaren, die ich hielt, fühlte ich genauso wie Du.

Ich habe drei Schätze,
Die ich hüte und bewahre.
Der erste ist Mitgefühl.
Der zweite ist Sparsamkeit.
Der dritte ist Demut.
Aus Mitgefühl erwächst Mut.
Aus Sparsamkeit erwächst die Möglichkeit,
Großzügig zu sein.
Aus Demut erwächst verantwortliche Führung.
Heute jedoch haben die Menschen
Das Mitgefühl abgelegt,
Um kühn zu sein.
Sie haben die Sparsamkeit aufgegeben,
Um große Verschwender zu werden.
Sie haben die Demut verworfen,
Um selbst an erster Stelle zu stehen.
Das ist die Straße des Todes.

Laotse
Liebe Sigrid, danke für diese Rückmeldung. Hab´ einen wundervollen Sonntag!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren