wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Sprachlos

Sprachlos

Von wize.life-Nutzer - Freitag, 22.05.2015 - 09:17 Uhr

Als sie aus der Narkose erwachte und in die Augen des Arztes sah, wusste sie, das Unabänderliche war da. Wie durch einen dichten Nebel vernahm sie seine Worte und jede einzelne Silbe schnürte ihr die Kehle immer enger zu. Die Diagnose war in fünf Buchstaben gesagt, wie er es schon erwartet hatte, ergänzte er noch.


Vor ihren Augen erschien das Tier, welches sich nicht so leicht fangen ließ, da es immer quer lief und zum ersten Mal in ihrem Leben war sie sprachlos, bar jeglicher Worte. Das Staunen und endlich Begreifen in ihrem Gesicht verlief völlig regungslos und keine einzige Träne floss. Nur diese Ungeheuerlichkeit nahm ihr den Atem.


Man schob sie dann in eine andere Ecke des Raumes, nur getrennt durch einen Paravan von den anderen Ausgelieferten, die noch auf ihr Urteil warteten und jenen, die auf „mildernde Umstände“ hoffen durften. Welch ein unseeliger Ort, dachte sie, an dem sich Schicksale entschieden...


Zwei Ärzte im Praktikum eilten herbei und machten sich an ihren Armen zu schaffen, zerstachen ihr die dünnen Adern. Nun, sinnierte sie, bin ich ausgeliefert und das wahrscheinlich auf eine sehr lange Zeit. Sie begann zu beten, in Gedanken, immer wieder das „Vater unser“, was anderes kam ihr in diesen Minuten nicht in den Sinn. Gott würde ihr verzeihen, dass ihr selbst formulierte Worte fehlten, in dieser Situation.


Als die Ärzte verschwanden und sie wieder alleine auf der schmalen Pritsche wartete, beschloss sie, die große Herausforderung anzunehmen. Sie würde mit allen Mitteln, die ihr zur Verfügung standen, gegen dieses Tier ankämpfen. Es sollte nicht die Oberhand bekommen über sie, denn noch lebte sie.


Und endlich, endlich atmete sie tief ein, um dann, mit einem tiefen Seufzer auszuatmen! Dies war der Beginn ihres Kampfes, den sie nur durch Stärke und Beharrlichkeit gewinnen konnte.

Foto: freundederkuenste.de

2 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Lebenswillen aktivieren und kämpfen!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hallo Monika,
gut, dass sie eine Kämpferin ist. Es lohnt sich wirklich zu kämpfen. Es ist doch schön auf dieser Welt, gerade jetzt imFrühjahr, wo die Natur so üppig und schön ist. LG Eva
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren