wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Die Notruf-App ist auch für Senioren leicht zu bedienen.

Notruf-App b-cared inklusive Gutscheincode

Von News Team - Samstag, 12.12.2015 - 10:47 Uhr

Deutsche Senioren sind so fit und werden so alt wie nie zuvor. Mehr als zwei Millionen der über 80-Jährigen wohnen alleine, die wenigsten barrierefrei. Doch je älter man wird, desto anstrengender der Alltag und desto größer die Einsamkeit: Laut eine Studie des Instituts für Demoskopie Allensbach sind Senioren über 70 Jahre durchschnittlich 17 Stunden am Tag alleine. 20 Prozent von ihnen haben keine oder nur noch eine feste Bezugsperson. Der regelmäßige Kontakt zu Menschen außerhalb der vertrauten Umgebung ist gefährlich gering.



Aus Sorge mach Notruf-App

Aus Sorge um seine eigene, nicht in der Nähe lebende Mutter, suchte einer der Entwickler von b-cared 2013 nach einer zuverlässigen, uneingeschränkten Notfall-Hilfe. Vom herkömmlichen Hausnotruf verschiedener Rettungsdienste war er nicht begeistert. Was es noch nicht gibt, kann man ja noch programmieren. Das Potenzial ist enorm, denn der Bedarf, mit elf Millionen Seniorenhaushalten alleine in Deutschland, ist sehr hoch.

Der Gründung des Startups caregency in Wien folgt eine Kooperation mit der FH Technikum und der Universität Wien und schließlich eine erfolgreiche Crowdfunding-Kampagne, an deren Ende die fertig programmierte App b-cared steht. Nur zwei Jahre später wird sie mit dem Innovationspreis Mercur 2015 ausgezeichnet. Das bestätigt die These von Professor Horst Kunhardt, Vizepräsident für Gesundheit und Leiter der Campus Europa-Hochschule Rottal-Inn, der sagt: „Die Industrie stellt sich immer mehr auf Senioren ein, auch in puncto handling.“


So kümmert sich b-cared

Die Notruf-App ist nicht nur einfach zu bedienen, das wirklich Besondere an b-cared ist, dass die App in einer Notsituation die Notfallkontakte automatisch alarmiert, egal ob der Akku leer, kein Signal vorhanden oder ein schwerer Sturz vorgefallen ist. Die App ist immer im Einsatz und kann so zum Lebensretter werden. Aber zuerst müssen Sie sich gratis im Appstore herunterladen.

Nach der Installation geben Sie bis zu fünf Notfallkontakte an und außerdem die sogenannten „OK-Zeiten“. Das Smartphone klingelt jeweils zur eingestellten Zeit oder auch, wenn der Fallsensor ausgelöst wird – dank des Beschleunigungssensors des Handys, erkennt die App einen Sturz. Zeitgleich springt der „OK-Button“ auf. Jetzt gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder Sie drücken OK und signalisieren damit „Es geht mir gut“, oder Sie drücken nicht auf OK und signalisieren damit „Notfall“. Der Server alarmiert die gespeicherten Kontakte, inklusive Ihres aktuellen Aufenthaltsorts.

Exklusiv-Angebot für Seniorbook-Mitglieder

Momentan läuft b-cared nur auf Geräten mit Android-Software. Die iPhone-Version ist für Mitte 2016 geplant. Herunterladen können Sie die App gratis, unverbindlich testen ebenso. Im gesicherten Webportal können Sie ihre Notfalldaten verwalten, es fällt keine Anschlussgebühr an.

Kostenlos ist der Rund-um-die-Uhr-Service des virtuellen Schutzengels auf die Dauer jedoch nicht. Als Seniorbook-Mitglied können Sie sich allerdings exklusiv einen Gutscheincode sichern und das Monatsabo zwei Euro günstiger, für nur 12,90 Euro pro Monat, abschließen. Lohnt sich diese Investition?

Professor Horst Kunhardt empfiehlt: „Setzen Sie sich mit Ihren Familienangehörigen und dem Pflegedienst zusammen und vergleichen Sie die unterschiedlichen Dienste, deren Usability und Mehrwert genau. Das eigene Sicherheitsbedürfnis auszurechnen, ist eine sehr persönliche Angelegenheit.“ Ob es eine Kostenübernahme geben kann, müssen Sie konkret mit Ihrer Krankenkasse absprechen.

1 Kommentar

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich finde das besser als den üblichen Hausnotruf. Nicht jeder, der sich sicherer fühlen möchte, will gleich mit einem für alle sichtbaren Alarm-Armband herumlaufen. Ich finde, es ist zwar nicht wirklich billig, aber mit den 12,90 im Monat immerhin günstiger als der Hausnotruf bei den Anbietern die ich kenne.
Jedenfalls ein sinnvoller Beitrag. Danke!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren