wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
► Video

Durchbruch in der Früherkennung: Bluttest identifiziert 10 Krebsarten lange vor den ersten Symptomen

News Team
03.09.2018, 12:33 Uhr
Beitrag von News Team

Viele Krebsarten, die frühzeitig erkannt werden, sind heutzutage durchaus heilbar. Doch obwohl die Krebsvorsorge immer mehr Schule macht, werden viele Erkrankungen zu spät diagnostiziert. Das könnte sich mittelfristig ändern.


US-Forscher des Krebsinstituts der Cleveland Clinic haben einen Bluttest entwickelt, der zehn verschiedene Tumorarten erkennt, lange bevor die ersten Symptome auftreten. Die neue Methode nennt sich "Liquid Biopsy". Sie kann DNA-Fragmente, die von den schnell wachsenden Tumorzellen in Blut abgegeben werden, analysieren. Der Bluttest wurde an 1400 Patienten angewandt. Bei der Jahreskonferenz der Amerikanischen Gesellschaft Klinischer Onkologen in Chicago präsentierten die Forscher ihre Ergebnisse.

Studienleiter Eric Klein sprach vom "Heiligen Gral der Krebsforschung". Dieser Test ermögliche es, "schwer behandelbare Krebsarten schon dann zu entdecken, wenn sie noch therapierbar sind. Das rettet viele Menschenleben."

Nicht alle Krebsarten gleich gut identifizierbar


Allerdings ist der Bluttest nicht bei allen Krebsarten in gleichem Maße aussagekräftig.

  • Eierstockrebs: zu 90 Prozent erkannt
  • Leber- und Bauchspeicheldrüsenkrebs: 80 Prozent
  • Lymphome: 77 Prozent
  • Myelome: 73 Prozent
  • Darmkrebs: 66 Prozent
  • Lungenkrebs: 59 Prozent
  • Brustkrebs: 58 Prozent
  • Speiseröhren- und Kehlkopfkrebs: 56 Prozent

Ziel ist es nun, die Quoten für alle Krebsarten in die Region von 80-90 Prozent zu bringe. Dafür sei weitere Forschung nötig.

Bluttest als Diagnose-Tool für alle


Die Vision der Wissenschaftler: Der Bluttest soll in der Zukunft standardmäßig als universelles Diagnoseinstrument in der Krebs-Früherkennung eingesetzt werden und nicht nur bei Hochrisiko-Patienten mit familiärer Vorbelastungn.

Eines Tages könnte dieser Test bei allen gesunden Erwachsenen in einem bestimmten Alter durchgeführt werden, etwa mit 40 Jahren.

Es ist nicht der erste Test, der Fortschritt in der Krebs-Früherkennung verspricht. Bereits zum Jahresbeginn hatten Forscher im Kimmel-Krebszentrum in Baltimore ein Bluttest vorgestellt, der ebenfalls in der DNA nach Krebsspuren suchen kann.

In einer Pilotstudie konnten dabei acht Krebsarten zu 68-98 Prozent identifiziert werden: Darm-, Brust- Leber- und Lungenkrebs, Eierstock-, Speiseröhren-, Bauchspeicheldrüsen- und Magenkrebs.

VIDEO! Sixten (4) ist schwer krank – Er braucht unsere Hilfe, damit seine Mama ihn verstehen kann

4 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Klingt gut, ist sicherlich gut, aber nicht für den "Otto Normalbürger", an dem wollen doch die Pharmakonzerne gut verdienen
  • 04.09.2018, 08:06 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wir warten mal ab ob das auch hier mit erfolg durch kommt.
  • 03.09.2018, 20:44 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Nicht schlecht dieser Bluttest. - ABER wenn schon die jetzigen Krebsvorsorge-Untersuchungen teilweise bezahlt werden müssen, - WER kommt dann hauptsächlich in d. Genuss dieser Blutuntersuchungen, die bestimmt NICHT umsonst sind? Und ob da die Pharmakonzerne mitspielen... ? !
  • 03.09.2018, 18:48 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Künftig.... ist klar.

Regelmässig werden Berichte über mögliche und bereits erforschte Behandlungen, Lösungen , Therapien und Medikamente für die Bekämpfung gegen Krebs gebracht, aber wie wir alle wissen, tut sich bis ins kleinste Krankenhaus nichts und wird immer noch behandelt wie im 19. Jahrhundert.... weil die Kosten dafür für Kassenpatienten von den Kassen nicht bezahlt werden und zudem Pharmaindustrie mit den Krebsmedikamneten jährlich Milliardenumsätze machen!
  • 03.09.2018, 14:28 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren