wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Ernährungsformel für ein langes Leben: Das sollten Sie essen, um alt zu werd ...

Ernährungsformel für ein langes Leben: Das sollten Sie essen, um alt zu werden

News Team
04.09.2018, 13:10 Uhr
Beitrag von News Team

Forscher haben die perfekte Ernährungsformel für ein langes und gesundes Leben gefunden. Dieses Ergebnis stellte Andrew Mente vom Population Health Research Institute in Hamilton, Ontario Ende August 2018 auf dem Europäischen Kardiologenkongress in München vor.

Das Ergebnis: Rotes Fleisch und Milchprodukte gehören auf den Teller, um besonders alt zu werden.


Auf der Homepage „Kardiologie.org“ werden die neuen Erkenntnisse festgehalten. Dort heißt es, dass die PURE-Studie die bisher größte Studie ist, die das Ernährungsverhalten erfasst hat. Es wurden 135.000 Personen aus 18 Ländern im Schnitt 7,4 Jahre beobachtet.

"Optimale Ernährungsformel"


Mente und seine Kollegen haben durch den „PURE Healthy Diet-Score“ eine Art optimale Ernährungsformel herausgefunden. Diese lautet:

8,4 Portionen Früchte und Gemüse pro Tag
2,5 Portionen Nüsse und Hülsenfrüchte pro Tag
2-mal Fisch pro Woche
Mehr als 1 Portion rotes Fleisch (1,4) pro Tag
3 Portionen Milchprodukte pro Tag

Eigentlich waren Fleisch- und Milchprodukte bisher umstritten, wenn es um ein gesundes Leben ging. Von rotem Fleisch wurde eher abgeraten. Lebensmittel wie Butter und Käse standen im Verdacht, den Cholesterinspiegel in die Höhe zu treiben. Diese Studie belegt das Gegenteil.

Um eine optimale Balance zu sich zu nehmen, sollte den Forschern zufolge der tägliche Kohlenhydratanteil idealerweise bei 54 Prozent, der Fettanteil 28,3% und der Proteinanteil 17,9% liegen.

Mente stellt die alten Empfehlungen in Frage, da sie auf Jahrzehnte zurückliegenden Studien basieren, die sich hauptsächlich mit der Ernährung der Industriestaaten auseinandergesetzt haben. Die PURE-Studie deckt das Spektrum von Nahrungsüberangebot bis hin zu Lebensmittelmangel ab.

Allerdings stellt der Mente die Frage, ob man in Sachen Ernährung überhaupt eine Empfehlung abgeben kann. Er vermutet, dass die optimale Ernährung von Land zu Land und von Person zu Person unterschiedlich ist.

So viele Tassen Kaffee am Tag sind gesund

24 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich freue mich dass jetzt mein Cafe Genuss (6-8) Tassen pro Tag "legalisiert" wurde!
  • 06.09.2018, 09:45 Uhr
  • 15.09.2018, 15:51 Uhr
Wieviele Cafee/s sind es denn bei Dir?
  • 17.09.2018, 11:24 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Warum lesen wir diesen Schwachsinn immer und verbreiten ihn ggf. als "Non plus Ultra" selbst weiter,
Jeder sollte essen und trinken was ihm schmeckt und bekommt ohne ständig an Gesundheit und Nährwerte zu denken. Damit ist die Freude am Essen weg und macht Frust.
Übrigens kannte ich Menschen, die trotz gesunder Ernährung (Muttermilch), nur wenige Stunden leben durften. !!!!
  • 06.09.2018, 08:44 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich esse was mir schmeckt. Nur der Wein dazu darf nicht fehlen
  • 06.09.2018, 02:55 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Morgen ist Milch und Butter wieder ungesund und nächste Woche wird alles widerlegt.Ich kann es nicht mehr hören.Kein Land ist so bekloppt wie Deutschland.Deswegen haben auch viele Menschen schlechte Laune.In den meisten Ländern wird viel mehr gelacht.
  • 05.09.2018, 21:53 Uhr
Hi.. Ja, das ist ja das Problem der "galoppierenden" Informationsüberflutung.. Da weiß bald keiner mehr wo eigentlich noch hinten und wo vorne ist Und das wird noch immer schlimmer..
  • 06.09.2018, 08:14 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ganz ehrlich?

Ich finde, die ständigen Diskussionen mit dem Essen sollte man bleiben lassen.. Das Problem ist nämlich, das DURCH diese ewige "Selbstdiskutiererei" dann der Körper (Verdauungsorgane und so) gar nicht mehr weiß, WIE er mit der Nahrung wirklich um zu gehen hat..

Der menschliche Körper (eigentlich JEDER Organismus) ist doch nicht blöde und hat SELBER seine "Verfahrens-Programme", die er ständig über das Unterbewusste, der Nase und dem Mund und dem Zusammenspiel mit all den daran beteiligten Organen AKTUALISIERT.. und so ständig fortlaufend sich an die jeweilige Nahrung AN passt.. Wenn man ihm aber ständig einredet.. Das ist "schlecht", jenes ist "giftig" und all so einen Quark, wie soll er dann noch ein vernünftiges "Verdauungsprogramm "auflegen"??

Ich finde, da sollte sich jeder mal SELBER ein bisschen hinterfragen, wie er /sie den SELBST mit dem Essen gedanklich um geht und all seinen Ängsten, die er sich heute zu HAUF aus allen möglichen Quellen rein ziehen kann..

Angst beim Essen ist die ERSTE schädliche Gefahr...
  • 05.09.2018, 19:02 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
....wenn das mit dem Essen so einfacht wäre.....?
Man sollte bewußt essen, je nach Alter und Belastung. Ein arbeitender Mensch, der viel Kraft braucht bei schweren Arbeiten, benötigt mehr als ein älterer Mensch.
Jemand, der den Bürostuhl wärmt und nicht an der frischen Luft aktiv ist hat andere Essbedürfnisse.
Eine einfach Formel ist: mässiges Essen, angemessene Zusammenstellung, angepaßt an die Jahreszeiten. Im Winter benötigt man mehr, wenn man sich an der frischen Luft bewegt.
Wer Hochleistungssport betreibt hat ebenfalls andere Essenswünche.
Alkohol und Rauchen spielen auch eine Rolle. Übergewichtige haben ein höheres Risiko im Leben.
Wer Vegetarier oder Veganer ist stellt seine Nahrung anders zusammen.
Alles über "einen Kamm scheren" funktonert nicht.
  • 05.09.2018, 14:37 Uhr
  • 05.09.2018, 17:25 Uhr
Wieder so ne blödsinnige Studio.
Schaut auch mal auf Youtube Massentierhaltung an.

Das KANN kein gesundes Fleisch sein.

Besser kein Fleisch oder WILD.
  • 05.09.2018, 18:48 Uhr
Rotes Fleisch haben sie als schädlich beizeichne und jetzt soll es gesund sein das einzeigst Fleisch was gesund ist ist Wild an sonnten viel Gemüse und Kartoffeln und kein Cola
  • 05.09.2018, 22:49 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
es gab vor etwa 4 wochen in der ard eine dokumentation , die story, über die veröffentlichung "wisssenschaftlicher " studien und deren umgang damit, wenn es nicht so ernst wäre dann wäre es satire
  • 05.09.2018, 14:04 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
grüne Bohnen = am nächsten Tag Gichtanfall, man kann kaum noch laufen
  • 05.09.2018, 13:23 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wenn die Studien aulle zutreffend wären, würden wir alle min.120 Jahre alt werden ...
  • 05.09.2018, 12:12 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Eine Untersuchung kommt zu dem Ergebnis, daß man bei Krebs u.a. Fleisch, Weizen, Milchprodukte und Zucker weglassen sollte.
  • 05.09.2018, 12:02 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren