wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
22.900 Tote pro Jahr in Deutschland: So schützt ihr euch vor der nächsten Vi ...

22.900 Tote pro Jahr in Deutschland: So schützt ihr euch vor der nächsten Virenwelle

News Team
14.09.2018, 12:31 Uhr
Beitrag von News Team

Bis zum Beginn der Grippewelle im Dezember und Januar ist es noch eine ganze Weile hin. Doch um dann optimal geschützt zu sein, sollte man schon bald handeln. Laut dem Robert-Koch-Institut ist der beste Zeitraum für eine Grippe-Impfung von Oktober bis November.

Nach dem Piks dauert es bis zu zwei Wochen, ehe der vollständige Schutz aufgebaut ist. Bei jungen Erwachsenen sinkt das Risiko einer Erkrankung dann um 80 Prozent. Ältere können ihre Wahrscheinlichkeit um die Hälfte senken.

Die Ständige Impfkommission (Stiko) des RKI betont in diesem Jahr besonders die Notwendigkeit einer Impfung für bestimmte Bevölkerungsgruppen. Denn die Erkrankungen in den vergangenen Jahren sind rapide angestiegen.

So verzeichnete das RKI für die Saison 2016/17 allein in Deutschland 22.900 Grippetote.

Die Zahlen für 2017/18 liegen noch nicht vor, sind aber schätzungsweise noch höher.

Folgenden Bevölkerungsgruppen wird die Impfung dringend geraten:

  • Senioren - alle ab 60 Jahren
  • Bewohner von Pflegeheimen
  • Patienten mit chronischen Krankheiten
  • Schwangere (Schutz betrifft auch das Baby in den ersten Monaten)
  • Medizinisches Personal (damit sie die Erreger nicht an Patienten weitergeben)

Auch Nicht-Risikogruppen können sich jederzeit impfen lassen

Stiko empfiehlt erstmals Vierfachimpfstoff


Erstmals empfiehlt die Stiko einen Vierfachimpfstoff mit jeweils zwei Komponenten gegen A- und B-Linien des Influenzavirus. Bisher war hauptsächlich ein Dreifachimpfstoff mit zwei A- und einer B-Komponente gebräuchlich. Weil in der vergangenen Saison viele Menschen überraschend an einer B-Linie erkrankten, jetzt die Änderung.

Wichtig: Wurde die Vierfachimpfung bislang hauptsächlich Privatpatienten angeboten, profitieren jetzt auch Kassenpatienten.

VIDEO! Sintflut erwartet - Diese Gefahr geht von Hurrikan Florence aus

14 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich habe mich noch nie impfen lassen und bekomme auch keine Grippe, in dem Impfzeug sind so viele Giftstoffe, die auch das Gehirn angreifen. Jeder muß das für sich allein entscheiden...LG Annelore
  • 18.09.2018, 09:26 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Es gibt Gute Alternativen zur Impfung. Kauft euch Cystus Tee, der ist phenolhaltig und wehrt die Viren ab. Wichtig ist auch die Schleimhäute feucht zu halten zB mit Hals-Rachenspray von Tetesept bevor ihr in die Sbahn steigt 😉. Weiterhin empfehle ich Wasser mit Zitrone und einem Schuss Ingwersud zum trinken tagsüber (macht übrigens auch basisch).
Jetzt noch ab und zu bissl Sport, Dampfbad und Sauna und die Viren haben keine Chance bei Euch❣😷🍀
  • 18.09.2018, 05:51 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
vorbeugen mit viel Obst und Gemüse, Ingwertee mit Zitrone .....
  • 16.09.2018, 12:40 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich bin auch gegen solche Impfungen. Spritzen und Tabletten für mich nur im Notfall.
  • 15.09.2018, 18:14 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Lasst bitte die Finger von Impfungen! Mein Onkel bekam nach einer Impfung eine Gehirnhautentzündung und ist elendig krepiert. Alles, aber auch alles was uns diese Industrie zum Gebrauch anbietet dient nur zu einem. Geld verdienen! Diese netten Menschen wollen nur eines von uns. Das Geld! Womit haben sie es nicht schon versucht - Vogelgrippe, Schweinepest, Pillen mit Geschicht vom Gesundheitsminister usw. Die sollen ihr Chemiezeug selber futtern!
  • 15.09.2018, 16:32 Uhr
  • 15.09.2018, 19:35 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
und täglich grüßt das Murmeltier - Werbung für das "Abo-Impfen"
  • 15.09.2018, 15:10 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
habe mich einmal impfen lassen und danach eine schwere Grippe gehabt, nie wieder
  • 15.09.2018, 14:56 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
ich habe mich einmal impfen lassen und die Grippe viel schlimmer bekommen, als zuvor. Letztes Jahr hab ich mich nicht impfen lassen, obwohl ich täglich mit "Virenschleudern" zusammenarbeite und habe sietrotzdem nicht bekommen.
Allerdings ernähre ich mich auch dementsprechend - viel Bioobst und Gemüse und Ingwer - mal sehen, ob es dieses Jahr auch wirkt - impfen lassen, werde ich mich wohl auch dieses Jahr nicht.
  • 15.09.2018, 14:30 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die Vierfachimpfung hätte schon längst für die Allgemeinheit ausgegeben werden müssen.
So eine schlimme Grippe hatte ich in meinem ganzen Leben noch nicht - wie in diesem
Jahr - trotz Impfung.
  • 15.09.2018, 13:39 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich habe mich noch nie gegen Grippe impfen lasse.
  • 15.09.2018, 12:56 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren