lebender Bandwurm im Gehirn (Symbolbild)
lebender Bandwurm im Gehirn (Symbolbild)Foto-Quelle: gemeinfrei / Pixabay

Mann (26) hatte 10-Zentimeter-Bandwurm im Hirn - weil er beim Grillen einen Fehler machte

News Team
Beitrag von News Team

Der junge Mann (26) litt plötzlich an epileptischen Anfällen. Als Ärzte ihn untersuchten, fanden sie einen zehn Zentimeter langer Bandwurm, der sich in sein Gehirn vorgearbeitet hatte.

Wie die South China Morning Post berichtet, ereignete sich der Vorfall in der chinesischen Stadt Nanchang in der Provinz Jiangxi. Dort war ein gewisser Herr Liu am Montag, den 10.9.2018 ins Krankenhaus eingeliefert worden. Der behandelnde Arzt Dr. Wang Chunliang erklärte gegenüber der Presse, dass man im Gehirn des Patienten einen zehn Zentimeter langen Bandwurm gefunden habe:

Der Wurm lebte noch, als wir ihn herausholten. Es war elastisch, überall weiß und konnte schwimmen.

___________________________________

Im Video: Sie leben in dir - Das sind die Anzeichen für 3 lebensbedrohliche Parasiten


___________________________________
Die Übertragung des Parasiten geschah vermutlich über halbgares Fleisch, dass der Liu als Fan von Gegrilltem gegessen hatte. Wenn Fleisch nicht genügend erhitzt wird, können Bandwürmer oder ihre Eier überleben und so über die Nahrung aufgenommen werden. Häufige Übertragungswege sind außerdem Meeresfrüchte oder unreines Trinkwasser.

Herrn Liu ist allerdings kein Einzelfall. Im vergangenen Jahr hatten Ärzte einer 12-Jährigen einen 25 Zentimeter langen Wurm aus dem Gehirn entfernt. Ein 55-jähriger Mann war im Mai mit einem 30 Zentimeter langen Wurm im Kopf ins Krankenhaus gekommen.