wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
AOK: Daten-GAU in App erlaubt Zugriff auf geheime Daten  - Darum sollten Kun ...

AOK: Daten-GAU in App erlaubt Zugriff auf geheime Daten - Darum sollten Kunden JETZT updaten

News Team
16.10.2018, 15:08 Uhr
Beitrag von News Team

Bei der AOK wurde eine enorme Sicherheitslücke entdeckt. In der "AOK Bonus-App" können vermutlich seit Januar 2017 die Passwörter der Nutzer ausgelesen werden. Dadurch ist ein Zugriff auf persönliche Daten möglich.

Die Sicherheitslücke in der "AOK Bonus-App" entdeckten MDR-Redakteure und ein unabhängiger IT-Experte während Recherchen zur Datensicherheit von Krankenkassen-Apps. Demnach ist es möglich in der App Passwörter auszulesen, mit denen auf persönliche Daten, wie beispielsweise Bankverbindungen, Arztrechnungen oder Angaben zur Rentenversicherung, zugegriffen werden kann. Das kann für die Kunden einen Verlust über die Gewalt sensibler Daten bedeuten.

Die AOK Bonus-App

Mit der Krankenkassen-App können Versicherte Punkte sammeln und so Bonuszahlungen erhalten. Die Versicherten müssen dafür eine zweite Fitness-App benutzen, die ihre Gesundheitsdaten verarbeitet.

Die MDR-Recherchen zeigen außerdem, dass dabei die Gesundheitsdaten der Versicherten in die USA übertragen werden. Die AOK Plus begründetet das mit mangelnden Alternativen: "Es gibt leider keinen deutschen Schrittzähler, der an Google & Co. vorbeiführt." Allein in Sachsen und Thüringen nutzen rund 65.000 Versicherte die "AOK Bonus-App".

Reaktionen auf die Sicherheitslücke

Die Datenschutzexpertin und Netzaktivistin Katharina Nocun kritisiert den Umgang der Krankenkassen mit Gesundheitsdaten. Die ehemalige Politikerin der Piratenpartei sagte gegenüber dem MDR: "Die einzig richtige Lösung für Krankenkassen kann sein, möglichst wenig Daten zu sammeln und die Daten auf den Geräten der Nutzer zu lassen."

Die AOK Plus reagierte inzwischen auf die MDR-Recherchen und hat eine aktualisierte Version der Bonus-App veröffentlicht. Die Krankenkasse teilte dem MDR mit: "Danke, dass Sie uns mit Ihrer Recherche auf eine bislang unentdeckte 'Schwachstelle' in unserer Bonus-App hingewiesen haben und uns damit die Chance eröffnen, diese zu verbessern."

Im Video: WhatsApp-User in Gefahr! So verhindert ihr, dass Hacker euer Handy kapern!

3 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich bin schon seit langem nicht mehr bei der AOK und zwar deshalb, weil sie vor Jahren bei der kieferorthopädischen Behandlung für meinen Sohn Probleme gemacht haben und sie nicht bezahlen wollten.
Ich bin seitdem bei der IKK Südwest und total zufrieden - die haben sofort die Behandlung übernommen.
Komischerweise hat dann hinterher - als mein Sohn in der Ausbildung war - ständig hier angerufen, um ihn wieder zurückzugewinnen...............allerdings umsonst
  • 12.10.2018, 21:33 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ja ich habe auch probleme,habe mich im Juni am Rücken Operrieren lassen dann hat mir die AOK Krankenkasse meine Kur in Bad Birnbach verweigert bin in Berufung aber umsonst.Habe41Jahre Gearbeitet habe mich im Klinikum beim Arzt beschwert der Oberrateur hat sich nur Gewundert was haben sie für eine Krankenkasse.So geht man in Niederbayern mit denPathientenum Leider ich bin nur ein Armer Rentnermit 61Jahren.
  • 11.10.2018, 22:54 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich habe sehr viel mit Krankenkassen zu tun, und das ist der letzte Laden, sagen immer wie korrekt sie sind, haben aber so Probleme mit denen.
  • 11.10.2018, 14:47 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren