wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
► Video

Demenz: 4 Tipps, die ihr kennen müsst, um der KRANKHEIT vorzubeugen

News Team
Beitrag von News Team

Je älter man wird, desto mehr baut das Gehirn ab. Wer früh genug dagegen steuert, kann den Abwärtstrend verlangsamen. Mit vier einfachen Schritten kann man der Demenz vorbeugen.

Mit Lebenserwartung nimmt auch Demenz-Risiko zu

Die Lebenserwartung in Deutschland liegt momentan bei stolzen 81 Jahren. Dieser positive Trend begünstigt jedoch auch Erkrankungen des Gehirns. In Deutschland erkranken jährlich 40.000 Menschen an Demenz.

Vier Tipps zur Vorbeugung


Mit vier einfachen Schritten kann man der Demenz vorbeugen:

1. Aktivität
2. Gesunde Ernährung
3. Wenig Stress
4. Gehirn trainieren

Was man konkret machen kann, erfahrt ihr im Video:

Mehr zum Thema

15 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Demenz wird wohl nicht aufzuhalten sein, aber bestimmt kann man durch Aktivitäten diese
Krankheit verlangsamen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Und wenn man schon Demenz hat, wie kann man da noch vorbeugen, wenn man im Gehirn wenig weiß.
Wenn du dein ganzes Leben so in etwa geführt hast wie in dem Video geschrieben, dann braucht's du keine Angst vor Demenz haben. Du wirst nur gesund sterben.
Martin ich denke dann ist es zu spät !
Ich glaube auch dass man nur bedingt gegensteuern kann ! Ich kenne Menschen die sehr belesen waren ,sich gebildet haben und dann wurde es anders !
Bei Demenz kann man nichts dagegen tun, auch wenn man es gerne sehen würde. Ja, es gibt Tabletten dagegen, das es langsamer gehen soll - sollte.
Aber helfen nee nicht wirklich, es schreitet voran. Nur Angehörige wissen in diesem Fall wo ihre lieben das haben.
Sag nur es ist sehr hart, wenn man solcher Mensch gekannt hat, wie alles in diesem menschen sich verändert. Es besteht nur noch die Hülle eines Menschen, der Geist geht langsam oder schnell fort.

Man kann es nur versuchen, ob es gelingt sieht man später!
Bei Demenz geht es nicht um mich es geht um meine Frau Barbara. Da bin ich wohl schon Singles, oder?
Es tut mir sehr leid!
Ich hab sie auch nicht gemeint.
Es ist sehr schlimm Demenz erkrankt zu sein, für die Person wo es hat und für Angehörige und pflegende.
Man braucht sehr viel Kraft um alles gut zu bewältigen und zu meistern.
Seien Sie für Ihre Frau da, für alles in der Welt.
Ich kenne diese Krankheit auch Familienbedingt, da mein Vater es hatte. Er war ein stolzer, allwissender, guter Vater, ABER diese Krankheit hat ihn nach und nach gebrochen. Vor allen Dingen ist uns Kindern damals das sehr hart bewusst geworden, wenn er es (im Anfangsstadium) mitbekommen hat, dass da/im Kopf was anders ist. Meine Hochachtung an d. Angehörigen, die ihre Demenzkranken zu Hause pflegen. Wird VIEL zu wenig honoriert /gewürdigt /unterstützt.
Bei meiner Schwiegermutter hat es ganz langsam angefangen letztes Jahr, aber geht immer mehr ins vergessliche und weiß nicht wo ihr der Kopf steht. Hatte letztes Jahr angefangen.
Bekommt Tabletten aber hilft nicht sehr viel.
Meine Schwiegermutter kommt nicht mehr zurück, geht immer weiter weg von uns, von dieser Welt.
Arista Paskah , ich kann mich sehr gut in deine (ich sag einfach mal "du") Lage versetzen und es ist soooo traurig, weil man hilflos zusehen muss, wie bei gestandenen Menschen der Kopf "verrückt spielt". Ich frage mich dabei immer öfter, die Wissenschaft und Technik ist soooo weit fortgeschritten, man fliegt zum Mond und auch bald zum Mars und man entwickelt immer neuere Waffen und Techniken, aber bei einigen Krankheiten versagen die Forschungen.....
Beate Fischer aber natürlich darfst Du!
Ja das frag ich mich auch schon des öfteren.
Wünsch Dir schönes Wochenende.
Ich denke unseren Politikern ist die Gesundheit der Menschen auch nicht wirklich wichtig ! Hauptsache ihre Diäten stimmen !
Ist DAS nicht traurig???? Aber wehe Die haben sooo etwas, daaaannn wird aber reagiert, und JEDER soll es erfahren wie schlimm und schwer es deren Angehörige haben, dazu bekommen Die bestimmt eine andere Behandlung wie unser eins. Da sind wir wieder bei der 2 Klassengesellschaft. Alle Menschen sind gleich, nur manche sind gleicher.
Ich wünsche keinem Menschen etwas schlechtes ,aber unseren Politikern wünsche ich von ganzem Herzen dass am Ende ihrer Tage so mit ihnen umgegangen wird wie sie es mit den Menschen machen ,die Hilfe benötigen ! Wie kann es sein dass in der Medizin nicht alle Menschen gleich behandelt werden ?
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren