wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
► Video

Schock-Studie: 90 Prozent der Speisesalze weltweit mit Mikroplastik verseucht

News Team
Beitrag von News Team

Mehr als 90 Prozent der weltweit verkauften Speisesalze enthalten Mikroplastik. Zu diesem erschreckenden Ergebnis kamen Forscher aus Südkorea in Zusammenarbeit mit Greenpeace Ostasien. Und es kommt noch schlimmer. Ein Erwachsener nimmt damit durchschnittlich pro Jahr ca. 2000 Mikroplastik-Partikel allein durch Salzkonsum auf.


In einer Studie, die in "Environmental Science and Technology" veröffentlicht wurde, untersuchten die Wissenschaftler 39 Salzsorten aus 21 Ländern in Europa, Afrika, Asien und Amerika. Nur drei Produkte waren plastikfrei, darunter Meersalz aus Taiwan und Frankreich sowie Steinsalz aus China. Markennamen wurden nicht genannt.

Meersalz belasteter als See- oder Steinsalz


Bei den restlichen Proben tummelten sich Mikroplastik-Partikel in hoher Anzahl. Besonders hoch war der Anteil in Salzen aus Asien, vorzugsweise Indonesien. Die Region ist laut "The Weather Channel" bekannt für große Verschmutzung. Grundsätzlich schnitt Meersalz schlechter ab als See- oder Steinsalz.

Was sind Mikroplastikpartikel?


Sie entstehen, wenn sich Kunststoffe zersetzen. Weil sie kleiner als 5 mm sind, schlüpfen sie durch die Filter der Kläranlagen und belasten die Gewässer. In Form von Mikroperlen ist Plastik auch in Gesundheits- und Beautyprodukten, Reinigungsmitteln und Zahnpasta enthalten.

Doch nicht nur Salz ist belastet. Kim Mikyoung, Sprecher von Greenpeace Ostasien warnt:

Neuere Studien haben Kunststoffe in Meeresfrüchten, Wildtieren, Leitungswasser und jetzt auch in Salz gefunden. Es ist klar, dass es kein Entkommen aus der Plastikkrise gibt, zumal es weiterhin in unsere Wasserstraßen und Ozeane fließt.

Meeresbiologen fordern daher die Reduzierung von Kunststoffabfällen sowie bessere Kontrolle bei der Versorgung.


15 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Schon wieder eine Schockmeldung! Leute lasst Euch nicht verrückt machen! Besonders die Deutschen sind bekannt dafür sich zu ängstigen. Ob es stimmt weiß ich nicht aber ich für meinen Teil lebe wie ich immer gelebt habe, d.h. Essen und trinken was mir schmeckt. Auch vor Jahrzehnten als Eier soooo ungesund sein sollte wegen Cholesterin, habe ich trotzdem immer wieder Eier gegessen. Uns so geht es weiter mit Huhn, Rind, Schwein, Fisch usw.
Ihr solltet nicht vergessen Institutionen wie Greenpeace und viele andere leben sehr gut von schlechter Nachrichten und folglich müssen immer etwas neues in den Medien erscheinen.
Momentan klingt der Dieselhype etwas ab, demnächst kommen die Benziner dran wegen deren angeblich hohen CO2 Werten. Die Luft in den Städten soll so schlecht sein? Ich habe keiner in D gesehen die mit Masken vor den Nasen rumlaufen wie in China. Die Luft ist in D sicherlich viel besser geworden in den letzten Jahrzehnten. Aus eigener Erfahrung in den 70 Jahren im Rührgebiet gab es wirklich Smog und wir haben mit Tücher vor den Nasen rumgelaufen. Es ist sicherlich alles nicht so schlimm wie uns viele Leute weiß machen wollen, die Milliarden damit verdienen schlechter Nachrichten zu verbreiten. Wieso wird der Ottomotor so schlecht gemacht, um uns Elektroautos aufzuzwingen! Wo der Strom herkommen soll wenn in D alle Atomkraftwerke abgeschaltet worden sind und alle Kohlekraftwerke von den Grünen so bald wie möglich abgeschaltet werden und ständig gebetsmühlenartig uns erzählt wie giftig die sind.
Ich sag's noch einmal,"Leute lasst Euch nicht verrückt machen lassen!"
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
unsere armen Nachkommen..
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Liest man den Artikel genau, bestätigt sich was man als denkender Mensch bereits erahnt. Die Überschrift ist falsch. Es bezieht sich nur auf Meersalz. Also nicht auf 90% Speisesalz.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
ja was die Indianer schon immer sagten; der weise Mann tötet unsere Mutter Erde
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Auch wenn dieser Spruch schon abgedroschen ist: "Die Menschheit ist nur Gast auf dieser Erde. Sie wird ihre eigene Lebensgrundlage in absehbarer Zeit selbst vernichten." Die Erde braucht den Menschen nicht.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wenn es stimmt,
wen wunderts?
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Auf was wir noch alles achten müssen? Plastik ist schon lange ein Problem.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Solange das Volk so gedankenlos Plastik "einkauft", solange wird sich nichts ändern. Und die, die etwas ändern wollen, werden von den sogenannten Hygienevorschriften des Landes blockiert.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Huch, nun wird es bald Winter - die Straßenmeistereien haben Unmengen von Streusalz auf Vorrat gebunkert. Das geht dann auf unsere Straßen und in die Siele, dann durch die Kläranlagen (die damit überfordert sind) in beachtlichen Mengen. Alles landet dann im Meer in den Fischgründen...... Dabei ist doch Fisch soooo gesund.....
Vor dem Verzehr von Fisch wurden wir aber noch nicht gewarnt..... Und die Tiere saufen Wasser........ Die Hunde urinieren im Gelände..... und alles geht ins Grundwasser oder die Kanalisation......
Was ich in meinem Haushalt an Salz brauche in der Küche......minimal.
Aber wenn ich Fisch esse, Muscheln etc.......dann lebe ich gefährlich.
Meine Woche ist gerettet...auch in dieser Woche wieder eine Horrormeldung in Sachen Essen.
Also: nicht so viel Salz auf dem Frühstücksei, die Kartoffel ungesalzen essen zu Mittag,
keine Salzstangen und Bier abends beim TV-Programm.....
Komisch,in Sachen Plastik gibt es keine Infos über die Situation im Musterändle USA.....
Von denen haben wir doch dankbar Fastfood übernommen.....Cafe to go........ und damit jede Menge Plastik-Müll von Mc Donalds und Co.....
Also: der Cafe to go kommt nun wegen Plastikmüll auch auf die Rote Liste so wie viele Tiere.
Und wir Menschen stehen nächste Woche auch auf der Roten Liste.....oder eine schwarze Liste in den Zeitungen.......
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
WIR haben es verschmutzt.
wenn ich heute sehe, es gehen jüngere (meist frauen) ohne tasche einkaufen und nehmen ohne nachzudenken eine plastiktüte um 2 teile - meist auch noch in plastik verschweißt - die 20 meter zum auto zu tragen..........
wenn ich heute sehe, z. b. bei rossmann stehen plastiktuben, -behälter............und der inhalt ist auch durchsetzt von plastik. das schmieren sich die mädels ins gesicht. diese kleinen teile werden später ins wasser gespült.
es wird kleidung verkauft, dafür sind 1000 poly's gestorben.
stimmt, früher hab ich sie auch gekauft. jetzt achte ich darauf. nach möglichkeit keine kleidung mit plastik. beim waschen lösen sich kleinste partikel und gelangen ins wasser. ausserdem, sobald ich in diesen dingern schwitze, stinken sie......................

wir sollten in vielen dingen umdenken.
z. b. bayer und GLYPHOSAT
ein dummer minister erlaubt es.
es gibt wirklich viel zu tun......die quittung könnte noch höher ausfallen
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren